Duisburg Sportstadt

Anzeige
Duisburg und Mülheim haben den Zuschlag für zwei weitere "NRW-Sportschulen" erhalten. Der Schulverbund aus dem Steinbart-Gymnasium, der Gesamtschule Duisburg-Meiderich und der Lise-Meitner-Gesamtschule in Duisburg wird zum Schuljahresbeginn 2015/2016 zur Sportschule ernannt. Im Schuljahr 206/17 folgt die Luisenschule in Mülheim. Die Schulen bieten jugendlichen Leistungssportlern besondere Lern- und Trainingsmöglichkeiten.
Insgesamt gab das NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport heute die Ernennung von vier Schulen bekannt. Zwei weitere entstehen in Rheindahlen/Mönchengladbach und in Bielefeld/Herford. Damit sei das Ziel des Landes, 18 Sportschulen aufzubauen, erreicht, so das Ministerium.

In NRW gibt es bereits Sportschulen in Bochum, Bonn, Düsseldorf, Dormagen, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Leverkusen, Minden, Münster, Paderborn, Solingen und Winterberg.

Infos unter www.sportland.nrw.de.

Diese Nachricht stammt vom Informationsdienst Ruhr - Die Agentur für Nachrichten aus dem Ruhrgebiet, www.idruhr.de, Herausgeber und Verlag: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.