Maximilian Götz vom AMC Duisburg reist mit breiter Brust in die Eifel

Anzeige
Maximilian Götz vom AMC Duisburg im Mercedes AMG (Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de)
 
Der Tabellenführer Marco Wittmann im DTM-BMW
Nürburg: Nürburgring | Die DTM startet auf dem Nürburgring zu den Rennen 13 und 14

Wenn die populäre internationale Tourenwagen-Rennserie vom 9. bis 11. September auf dem Nürburgring startet, treten die 24 Piloten mit den 500 PS starken Tourenwagen von Audi, BMW und Mercedes-Benz wieder zu zwei spektakulären Rennen an – eines am Samstag und eines am Sonntag. Mit am Start der Pilot des AMC Duisburg, Maximilian Götz, der beim letzten Rennen in Moskau am Samstag auf Platz vier fuhr und sich 12 Meisterschaftspunkte sicherte. Die Saisonrennen 13 und 14 sorgen für ein echtes Motorsport-Highlight der Extraklasse auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke in der Eifel. „In der DTM geht es eigentlich immer zur Sache. Das ist anders als in vielen anderen Rennserien, wo zwei, drei Fahrer dem Rest des Feldes davonfahren“, sagt Ex-Formel-1-Fahrer Timo Glock, der für das BMW Team RMG aus dem Nürburgring-nahen Andernach ins Lenkrad greift.

Bei der DTM am Nürburgring kommt die ganze Familie auch abseits der Strecke auf ihre Kosten: Autogrammstunden und Interviews mit den PS-Stars, Fotoshootings mit den Gridgirls, Pitwalk mit dem Blick in die Boxen der Teams oder ein öffentliches Boxenstopp-Training tragen zur besten Unterhaltung bei, ebenso wie das Live-Konzert von Superstar Milow im Rahmen der ARD-Chart-Show am Sonntag. Eintrittskarten für den spannenden Schlagabtausch der Tourenwagen-Piloten der DTM, und hervorragende Unterhaltung gibt es ab zehn Euro im Internet unter www.dtm.com/tickets oder über die DTM-Ticket-Hotline +49 180 6 456456 (0,20 € /Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz). Hintergrundinfos, Tabellenstände und News bieten auch die offiziellen Websites www.dtm.com und www.nuerburgring.de. Neben der DTM werden auch die FIA Formel-3-Europameisterschaft, der Porsche Carrera Cup und der Audi Sport TT Cup auf dem Traditionskurs in der Eifel an den Start gehen.

Als Tabellenführer kommt der BMW-Pilot Marco Wittmann (130 Punkte) in die Eifel, gefolgt vom Canadier Robert Wickens (118 Punkte) im Mercedes und dem Engländer Jamie Green (104 Punkte) auf dem Audi RS 5 DTM. Die Meisterschaft ist noch lange nicht entschieden denn nach dem Nürburgring geht es noch nach Budapest, bevor in Hockenheim mit Oktober das Finale stattfindet. Bei zwei Rennen pro Wochenende und für jeden Sieg gibt es 25 Punkte ist noch lange nichts entschieden. Für den AMC-Piloten Maximilian Götz, der für Mercedes AMG im Mercedes-AMG C 63 AMG ins Lenkrad greift, geht es nach dem Erfolg in Moskau weiter daran zu arbeiten in seiner zweiten DTM-Saison Punkte einzufahren.
Maximilian Götz zum Rennen auf dem Nürburgring: „Na ja, bei meinem letzten Besuch in der Eifel bin ich mit einem Pokal nach Hause gefahren. Das war allerdings beim 24-Stunden-Rennen vor wenigen Monaten. Jetzt mit der DTM ist es natürlich eine ganz andere Geschichte. Aber ich bin zuversichtlich, der Nürburgring lag mir in der Vergangenheit sehr gut. 2015 bin ich hier in meinem ersten DTM-Jahr auf die Plätze fünf und sechs gefahren. Nach dem guten Ergebnis in Moskau sehe ich keinen Grund, warum mir nicht eine ähnliche Performance gelingen sollte.“

CS / Motorracetime.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.