MSV Duisburg reagiert auf Gewalt

Anzeige
Über tausend Anhänger versammelten sich am Donnerstag vor der Arena, friedlich. Am Abend zuvor gab es Krawalle. WA-Foto: Kirchner
Der MSV Duisburg hat mit einer Stellungnahme auf die gewalttätigen Aktionen einiger Fans reagiert.
Darin heißt es wörtlich: „Der MSV Duisburg verurteilt aufs Schärfste die gewalttätigen, kriminellen und mit nichts zu rechtfertigenden Angriffe auf Walter Hellmich und das Hab und Gut seiner Firma.“
In diesem Zusammenhang wurde nochmals darauf hin gewiesen, dass Walter Hellmich den MSV im Zuge des Lizenzierungsverfahrens für die neue Saison 2013/14 finanziell unterstützt hat und ins rein formale Verfahren im Rahmen des Lizenzierung zu keinem Zeitpunkt eingebunden worden war.

„Der MSV verurteilt jede Form von Gewalt“, heißt es weiter. „Wir fordern alle Anhänger auf, den MSV in seinen Bemühungen um die Lizenzerteilung für die neue Saison 2013/14 weiterhin nur mit so viel positiver Energie zu unterstützen, wie sie das mit ihrem Bekenntnis zu ihrem Verein in den vergangenen Tagen gezeigt haben und mit der sie für so viel Wohlwollen und Aufmerksamkeit für den MSV gesorgt haben.“

Sobald die schriftliche Begründung der DFL eingeht, will der MSV das Urteil des Lizenzierungsausschusses prüfen und das Schiedsgericht anrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.