SZV – Niederrhein-Meisterschaft auf dem Toeppersee 2014

Anzeige
Duisburg: Toeppersee | Wieder war es so weit: Am letzten Wochenende fand die traditionelle Schwertzugvogelregatta im Rahmen der Niederrheinmeisterschaft statt. Und wie hätte es auch anders sein können: es war eitel Sonnenschein. Doch ist der Segler leicht betrübt, wenn er bei Flaute mühsam übers Wasser „schiebt“! Denn die Windstärke ließ mit zwei Beaufort abnehmend sehr zu wünschen übrig. Die inzwischen heimisch gewordenen Wasserpestpflanzenteppiche, die unter der Wasseroberfläche trieben, sorgten für den größten Ärger, wenn ein Boot plötzlich nicht mehr lief, weil es von Pflanzen an Schwert oder Ruderanlage wieder abgebremst wurde. Mit Gabelstock oder Plätte mussten die Segler das Zeug entfernen. Aber was tat man nicht alles, um endlich mal wieder hier zu segeln unter der Regie des erstmalig hier agierenden Wettfahrtleiters Christian Thun.

Am Samstag schickte er das aus 17 (!) Booten bestehende Feld pünktlich um 14.00 h auf einen kleinen Dreieckskurs (1,5sm-) . Mehr war bei Südwind nicht möglich. In diesem ersten Lauf belegten Florian und Yvonne Lenz vom Segelclub Bayer Uerdingen mit großem Vorsprung den ersten Platz. Nach zwei Läufen lagen an diesem Tag mit Peter Linge und Ingo Dettmer aber zwei Segler vom Dümmer (Segelvereinigung Hüde) mit Platz 1 u. 3 in Front. Bei Südostwind mit erneuten zwei Beaufort wurde am Sonntag ein Up and Down- Kurs ausgelegt. Hier setzte sich endlich mit dem WRK- Segler Wolfgang Brüning und seinem Vorschoter Oliver Babik eine Mannschaft vom ausrichtenden Verein mit einem ersten Platz durch. Die Mannschaft Peter Linge/Ingo Dettmer sicherte sich hier allerdings mit einem zweiten Platz schon vorzeitig den Gesamtsieg.

Niederrheinmeister 2014 wurden mit Platz 2 im Gesamtklassement
Frank Schumacher vom Duisburger Segelclub/ Heinz Lenz(SKBUE).

Als gute Gastgeber, nicht nur weil am Abend zuvor Franz Nawroth seinen 65. Geburtstag mit allen Seglerinnen und Seglern ergiebig nachgefeiert hatte, folgten die WRK Mannschaften:

Wolfgang Brüning / Oliver Babik (3), Jens Liebheim /Benjamin Auerbach (4), Wolfgang Nawroth /Katja Brüning (5), Dirk Michalke/Uwe Horstmann (7), Martin Gropp/Arndt Bosse (8), Jan Rohpeter/Fritz Willems (9), Andreas Demond/Stephanie Diegel (11), Stefanie Gouverneur/ Frank Pörtner (12), Franz Nawroth /Olaf Nawroth(14) und Heinz Meier/ Gabi Puttkammer (15).

Erfreulich war die Zahl von 17 Booten und die Tatsache, dass unter den weitgereisten Seglern mit Susanne Thun/Bernd Brüning vom Zwischenahner Segelklub auch eine ehemalige WRK Seglerin wieder den Weg ins Heimatrevier zurückgefunden hatte.
Text: Jan Rohpeter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.