Trauriger Abend an der Wedau. Zebras nach dem 1:2 gegen Würzburg wieder drittklassig.

Anzeige
Kingsley Onuegbu am Boden zerstört. Nach dem 1:2 gegen die Würzburger Kickers ist der MSV wieder drittklassig.
Duisburg: Schauinsland - Reisen - Arena |

Der MSV verliert am Dienstagabend zuhause vor ausverkauftem Haus 1:2 gegen Würzburg und ist damit abgestiegen.

Es fing gar nicht so schlecht an. Die Fans sangen und klatschten ihren MSV nach vorne. Die Stimmung brodelte.
Und nach 33 Minuten sah es noch nach dem "Wunder an der Wedau" aus. Da gingen die Zebras 1:0 in Führung. Clemens Schoppenhauer von den Würzburger Kickers half mit einem Eigentor aus.

Doch nur nach vier Minuten kam der bittere Gegenschlag. Ausgleich für Würzburg. Und damit war jedem klar, jetzt braucht der MSV noch drei weitere Tore aufgrund des Hinspiels.

Und so war das Spiel nach 37 Minuten eigentlich schon entschieden. Auch die Fans ahnten schon den Ausgang und es wurde immer ruhiger in der Schauinsland-Reisen-Arena.

In der Nachspielzeit traf Würzburg dann noch zum 2:1-Enstand. Die mitgereisten Fans feierten mit ihrer Mannschaft noch lange nach dem Abpfiff, die meisten Duisburger verschwanden schnell und leise aus dem Stadion.

Ein trauriger Tag für alle Zebras. Nach dem Aufstieg aus der dritten Liga im letzten Jahr, ist man wieder unten angekommen.


Fotos: Hannes Kirchner; Text: Florian Boos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Sabine Justen aus Duisburg | 24.05.2016 | 23:06  
Harald Landgraf aus Moers | 25.05.2016 | 10:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.