Walsumer schaffen Ninja-Sprung in Fernsehshow

Anzeige
Duisburg: vierlinden | Celina Atzori (27) und ihr Vater Sandro (49) haben beim Casting für die „Ninja Warrior-Wettkämpfe“ überzeugt. Sie werden ab Juli in den RTL-Shows um 200.000 Euro kämpfen.

Da heißt es in Duisburg „Daumen drücken“, wenn sich Vater und Tochter auf den härtesten Parcours der Welt wagen.
Der Wochenanzeiger hatte bereits Ende März über ihr Casting berichtet. Tausende hatten sich um die Teilnahme beworben und da wurde ordentlich ausgesiebt. Ohne Kraft, Ausdauer und Körperbeherrschung kam man bei den Casting-Aufgaben nicht allzu weit. Doch das Vater-Tochter-Gespann aus der Bergbausiedlung in Vierlinden hat es gepackt.
Celina und Sando Atzori haben vor 20 Jahren gemeinsam mit dem Kickboxen angefangen und tragen inzwischen den Schwarzgurt 1. Dan. Durch regelmäßiges Training sind sie ohnehin topfit. Für die Show wollen sie jetzt aber noch eine Schüppe d’rauflegen „Als die Zusage kam, haben Celina und ich sofort einen Vorbereitungs-Plan für die nächsten Wochen aufgestellt. Wir werden mindesten 3 x die Wochen trainieren“, kündig Bergmann Sandro Atzori an.
„In einem Hiesfelder Sportpark konzentrieren wir uns auf’s Klettern, auf Grifftechniken und Absprünge. Wir üben das an Ringen, Stangen und Seilen.“
Die Shows werden im Juni in Karlsruhe aufgezeichnet. Hier müssen Ernährungsberaterin Celina und ihr Vater getrennt voneinander antreten. Jeder kämpft für sich, gefeiert wird aber dann wieder gemneisam.

Info: Die 2. Staffel der „Ninja Warrior Germany“ wird im Juli bei RTL ausgestrahlt. Die Teilnehmer müssen sich in anspruchsvolle Sportparcours behaupten. Wer Fehler macht, fliegt raus. Der Sieger gewinnt 200.000 Euro. Im Internet gibt es Videos aus der 1. Staffel: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/ninja-warrior...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.