Bombe in Emmerich entschärft

Anzeige
1
Sicherheits- und Rettungskräfte hatten alle Zufahrten abgesichert

Bei Probebohrungen, wie sie vor Neubauvorhaben Pflicht sind, wurde im Bereich des Grundstückes Groendahlscher Weg 5, eine Fünf-Zentner-Bombe entdeckt, die am Freitagmorgen durch den Kampfmittelräumdienst entschärft wurde.



Die Anwohner wurden seitens der Stadt Emmerich informiert, im Radius von 250 Metern wurde evakuiert, in einer 500-Meter-Zone galten strenge Schutzbestimmungen für die Anwohner. Straßensperren machten ab 9.30 Uhr alle Zufahrten zu den Gewerbegebieten über die Weseler Straße unmöglich und auch der PKW-Verkehr musste sich andere Strecken suchen. Nein, sie lägen nicht auf dem Boden, scherzte Manfred Wismans, denn nach Aussage der Polizei gehört diese Maßnahme zu den Sicherheitsbestimmungen. Fenster und Türen geschlossen halten, sich nicht im Freien aufhalten … „Darauf konnten wir uns ja einstellen, wir hatten einen Tag vorher einen roten Zettel im Briefkasten, der uns über die Maßnahme informierte“, erläuterte Manfred Wismans.

Mischung aus Sorge und etwas Neugier


Nein, sie seien nicht beunruhigt, er und seine Frau Christel, nur ein bisschen neugierig, gab der Emmericher zu: „Wir können vom Wohnzimmerfenster aus das Terrain sehen, ein freies Feld, an dem der Kampfmittelräumdienst Position bezogen hat. „Wir fühlen uns eigentlich sicher. Aber diejenigen, die den Job machen müssen, vor denen habe ich Respekt!“, war aus dem Hause Wismans zu hören und der Gedanke ‚Unter 100 Malen geht vielleicht doch mal was schief …’ wurde leise ausgesprochen. Aber noch während des Telefonates mit der Redaktion waren die Barrieren abgebaut, und um Punkt 10.18 Uhr rollte der Verkehr wieder. Ein bisschen Erleichterung war schon herauszuhören und die langen Trupps auch Löschzügen und Rettungsdiensten, die sogar aus Rees gekommen waren, um im Krisenfall unterstützen zu können, konnten sich entspannt zurückziehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.