Theater Extra startet mit Kreuzfahrt in die neue Spielzeit

Anzeige
Volles Haus zum Start in diese neue Spielzeit. Das Theater Extra zeigte am Samstag eine Premiere. Auf dem Spielplan stand erstmals die Komödie "Bordgeflüster" von Kerry Renard. (Foto: Theater Extra)
 

Der Beginn der neuen Spielzeit des Borbecker 'Theater Extra' wurde mit der Premiere der Komödie 'Bordgeflüster' der Kanadierin Kerry Renard eingeläutet. Regisseur Heinz Linnenbrink inszenierte die Geschichte, die auf turbulente, romantische und amüsante Art das wahre Leben widerspiegelt.

Olga Bernard, Marie Sterner, Daniela Michalzik und Heinz Linnenbrink nehmen das Publikum mit auf eine Kreuzfahrt durch fünfundzwanzig Ehejahre von Jürgen und Dagmar Boettge. Auf der MS Fortuna durchleben sie noch einmal die Höhen und Tiefen des Ehelebens, erzählen von den Klippen, die es zu umschiffen gilt und den nicht immer ganz korrekten Manövern, die beide Eheleute ausführen, um auch in stürmischen Gewässern nicht Schiffbruch zu erleiden.
Das Ehepaar Boettge hat unabhängig voneinander die Reise als Überraschung für den Partner zur Silberhochzeit gebucht und trifft sich in einer der luxuriösen Kabinen. Auch bei der mittlerweile fünften Kreuzfahrt des Paares hat Jürgen immer noch mit der Seekrankheit zu kämpfen und Dagmar, Fan des Dalai Lama, versucht ihn in „seine Mitte“ zu bringen.

Stücke werden nach Geschmack des Publikums ausgewählt


Dabei wird, zur großen Freude des ausverkauften Saales, heftig gefrotzelt. „Die Inschrift auf deinem Grabstein wird lauten: 'Hier ruht meine Frau – kalt wie immer'“, klagt Jürgen, worauf Dagmar ihre Lieblingsinschrift auf dem Grabstein ihres Mannes zum besten gibt - 'Hier ruht mein Mann – endlich steif'.
„Bei der Auswahl unserer Stücke richten wir uns nach den Interessen unseres Publikums – und da liegen Krimis und Komödien eindeutig vorn“, berichtet Linnenbrink. „Wir spielen vier Stücke pro Spielzeit, die von Oktober bis Mai läuft. Es gibt zwei Premieren und zwei Aufführungen der vergangenen Spielzeit werden mitgenommen“.

Gastspiele runden Spielplan ab


Gastspiele verschiedener Theatermacher, wie im Januar 2017 des Seniorentheaters Essen und im Mai 2017 der Volksbühne, lockern die Struktur auf und ergeben zusammen ein buntes Theaterprogramm für alle Altersgruppen.
Nicht alle der dreißig Mitglieder des Theaters stehen auf 'den Brettern die die Welt bedeuten'. Regina Lehmen übernahm am Samstag den Kassendienst. „Ich helfe auch bei der Produktion, stehe aber „noch“ nicht auf der Bühne, vielleicht irgendwann“, schmunzelt sie. Daniel Raifura, auch über Borbecks Grenzen hinaus bekannt als Krimiautor, erzählt: „Entweder kaufen wir unsere Stücke von Theaterverlagen oder schreiben sie explizit für die Bühne selbst“. Dazu gehört auch die Krimi-Komödie 'Monsieur Renard und der Mord im Museum' von Raifura, die am 28. Januar 2017 zur Uraufführung kommt. Auch für Technik und Assistenz ist gesorgt, jeder hat eine Aufgabe.

30 Jahre Theater Extra in 2017


Das dreißigjährige Jubiläum des Theaters im nächsten Jahr soll natürlich mit besonderen Aktionen gefeiert werden – und die Planungen dafür laufen schon jetzt auf Hochtouren. „Wir haben vor, noch längere Zeit unser Publikum auf anspruchsvolle und seriöse Art zu unterhalten. Nach dem Umbau des Wirtschaftsgebäudes können wir das dann hoffentlich auch in den neuen Räumen im Erdgeschoss“, freut sich Linnenbrink.

Text: Doris Brändlein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.