80 neue Arbeitsplätze in Borbeck

Anzeige
Monate lang wurde in Borbeck Mitte gebaut, jetzt ist der neue Komplex an der Gerichtsstraße fertig. Kaufland feiert dort Neueröffnung. (Foto: Fotos: Winkler)
 

Wer am Donnerstag zu den Ersten zählen will, für den wird´s nichts mit Ausschlafen. Punkt 7 Uhr öffnen sich am 13. Dezember die Türen an der Gerichtsstraße 25: Kaufland feiert Neueröffnung in Essen-Borbeck.

Über 80 Arbeitsplätze hat die Unternehmensgruppe mit Sitz in Neckarsulm am neuen Standort geschaffen, die Mitarbeiter kommen aus Essen und Umgebung. „Wir freuen uns darauf, unsere Kunden im neuen Kaufland begrüßen zu dürfen“, so Hausleiter Marc Nienhaus.
Mit Eröffnung des neuen Frequenzbringers bricht in Borbeck eine andere Zeitrechnung an. Dass sich Kaufland zu einem solchen entwickelt, darauf hofft der ortsansässige Handel. Durch neue Kundenströme setzt man auf „Mitnahmeeffekte“ und bessere Geschäfte. Und natürlich darauf, dass sich Borbeck durch veränderten Branchenmix und die neue Angebotsstruktur zu einem „funktionierenden Versorgungssystem“ entwickelt. „Wir freuen uns, den Standort mit neuem Leben besetzt zu wissen“, erklärt Klaudia Ortkemper, Vorsitzende des Initiativkreises Centrum Borbeck (CeBo).

Aktionen

Zur Kaufland-Eröffnung sind verschiedene Aktionen geplant: Die Sängervereinigung Borbeck 1890/94 sorgt am 13. Dezember jeweils um 11 und 16 Uhr für musikalische Unterhaltung. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr wird an der mobilen Kaffeebar kostenlos Kaffee serviert. Am 14. und 15. Dezember klingelt jede Stunde der Wecker an einer der Kassen. Wer zu diesem Zeitpunkt dort bedient wird, hat schon vor dem Weihnachtsfest Grund zur Freude: Er erhält den Einkauf geschenkt.
Die neue Kaufland-Filiale an der Gerichtsstraße füge sich sowohl architektonisch als auch städtebaulich gut in die Innenstadt von Borbeck ein. Dies sei das Ergebnis kooperativer und konstruktiver Abstimmungsgespräche zwischen der Stadtverwaltung und Kaufland, heißt es aus Neckarsulm.
Auf rund 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche - diese erstreckt sich über zwei Ebenen (Erdgeschoss und 1. Obergeschoss) - gibt es an der Gerichtsstraße ein umfassendes Lebensmittelangebot. Dieses wird durch Haushaltswaren, Elektroartikel, Textilien, Schreibwaren, Spielwaren und Saisonartikel sowie durch wöchentliche Aktionsware ergänzt. Zudem finden sich in dem Neubau ein Bäcker, ein Imbiss und eine Apotheke, hinzukommt ein Zeitschriften-Tabakwaren-Lotto-Shop mit Postdienstleistungen sowie ein Bankomat.

250 Parkplätze

Den Kunden stehen über 250 Parkplätze zur Verfügung, eingekauft werden kann von Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr.
„Ich optimistisch, dass die Kaufland-Neuansiedlung für Borbeck Vorteile bringt“, erklärt Walter Frosch. Der Moderator Masterplan Borbeck hofft, dass die Kunden aber nicht nur den Weg in die Ortsmitte finden, um schnell ihre Einkäufe zu erledigen. „Wir haben in den vergangenen Monaten einiges getan, um Borbeck attraktiver zu machen. Gerade der Borbecker Platz wird mit seiner Außengastronomie zu Beginn des Frühjahrs zum Verweilen einladen.“ Um die Aufenthaltsdauer in der Ortsmitte weiter steigern zu können, steht das nächste Masterplan-Projekt bereits in den Startlöchern: der Generationengarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.