Heute Abend startet die Shopping Nacht, ab morgen die Essener Kunstspur

Anzeige
Diese großformatige Arbeit der Frintroper Künstlerin ist einer der Hauptpreise der Tombola, die Daliah Sölkner am Kunstspur-Wochenende in ihrem Atelier veranstaltet.

Daliah Sölkner ist dieser Tage häufig in ihrem Atelier am Kiekenberg anzutreffen. Nicht etwa beim Malen, wie man meinen könnte. Die Frintroperin steckt vielmehr in den Vorbereitungen für ein ganz besonderes Wochenende.

Am Freitag, 23. September, ist sie mit einem Stand bei der Frintroper Shopping Nacht mit dabei, am Samstag und Sonntag öffnet sie im Rahmen der Essener Kunstspur die Ateliertüren zu ihrer Burg für interessierte Besucher.

Kaffeebecher und Kunstpostkarten


Die diesjährige Auflage der Shopping Nacht wird für die Frintroper Künstlerin eine Pemiere. "Zumindest was meine Teilnahme angeht", erklärt sie. An der Frintroper Straße (Höhe Elektro Winkler) wird sie am Freitag ihren Stand aufbauen. Eine Vielzahl ihrer kleinformatigen Arbeiten wird sie dort präsentieren. Und Kaffeebecher mit Motiven ihrer Bilder. "Und ich habe natürlich die Kunstpostkarten dabei."
Die werden seit einigen Monaten in verschiedenen Frintroper Geschäften angeboten. Zum Preis von einem Euro. Fünf Motive, davon drei aus dem Ruhrgebiet, hat die Frintroper Künstlerinaufgelegt. "Es handelt sich um Fotografien meiner Bilder", berichtet sie. Die Karten - neben den Ruhrgebietsmotiven gibt es einen Hasen und einen Buddha - sind nicht nur als netter Gruß zu versenden. Sie dienen auch einem guten Zweck.
Mit dem Verkauf möchte die Frintroperin keinen Gewinn erzielen. "Der Erlös", so erklärt sie, "fließt komplett an die Außenwohngruppe des Karl-Schreiner-Hauses in Borbeck." Auch aus dem Tassenverkauf fließt jeweils ein Euro an die Einrichtung.
Schon mehrfach hat Sölkner mit Aktionen die Wohngruppe auf der Schlossstraße unterstützt. "Beispielsweise durch eine Tombola bei einem Sommerfest an der Burg", erinnert sie an ein Event rund um ihr Atelier am Kiekenberg. Eine punktuelle Hilfe. Durch den Kartenverkauf und das Tassenprojekt erhält die Einrichtung kontinuierliche Unterstützung.

Tombola zur Kunstspur



Dass es in der Kasse der Einrichtung richtig klingelt, dafür möchte Sölkner mit einer Aktion im Rahmen der Kunstspur sorgen. Am 24. und 25. September, jeweils von 15 bis 19 Uhr, stehen ihre Ateliertüren am Kiekenberg für interessierte Besucher offen. Dann ist Zeit für Gespräche, Gelegenheit, die Arbeiten der Frintroperin in Augenschein zu nehmen und Zeit für die große Tombola. 1.000 Lose möchte Daliah Sölkner an den Mann bzw. die Frau bringen. Der komplette Erlös des Losverkaufs geht an die Außenwohngruppe. "Vielleicht kommt auch diesmal wieder so viel zusammen, dass die Bewohner mit ihren Betreuern ein paar Tage Urlaub machen können", hofft sie. Im Sommer erhielt die Frintroperin Post von der Mosel. "Im ersten Moment war ich total erstaunt, wer mir da schreibt. Bis ich begriffen habe, dass die Gruppenkinder mir aus ihrem Urlaub dort geschrieben haben."
Verlierer wird es bei der Tombola keine geben. "Jedes Los gewinnt." Als Hauptpreise winken ein Wochenende für zwei Personen in der Pension Müritzblick, eine Kette aus der Goldschmiede Stefanie Kreutz und natürlich ein Original Sölkner. Mit ihren Ruhrgebietsskylines ist Daliah Sölkner gerade sehr erfolgreich. Ein Loskäufer darf sich über eine großformatige Essener Ansicht freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.