DFB unterstützt mit Spende Flüchtlingsprojekt bei Adler Union Frintrop

Anzeige

Es gibt Termine, die kann Detlef Schliffke, Vorsitzender des Ausschusses Freizeit- und Breitensport im Fußballkreis 13, einfach nicht ablehen. Dazu sind sie zu schön.
Deshalb musste der ehrenamtlich tätige Funktionär auch nicht lange überredet werden, den Spendenscheck des DFB persönlich bei der DJK Adler Union Frintrop vorbeizubringen.

Auf der Platzanlage am Wasserturm traf sich Schliffke mit Marcus Reiners, dem stellvertretenden Jugendleiter des Vereins. Im Gepäck hatte er einen mit 500 Euro dotierten Spendenscheck. „Das Geld können wir für unser Projekt gut gebrauchen“, freut sich der Jugendleiter.
In Sachen Integration geht man am Wasserturm den direkten Weg. Integration durch Sport, das funktioniert auf dem Fußballplatz ohne Probleme. Mit den 500 Euro möchte man notwendige Neuanschaffungen machen. „Fußballschule, Schienbeinschoner für die Flüchtlinge.“ Das Geld für das bundesweit laufende Projekt stammt aus den Töpfen der Egidius Braun Stiftung. Konkret aus denen des Projektes „1:0 für ein Willkommen“ des deutschen Fussball-Bundes.

Ideen und Initiativen ausgezeichnet

Die nach DFB-Ehrenpräsident Braun benannte Stiftung fördert mit ihrer neuen Initiative Fußballvereine, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren.
Ausgezeichnet werden beispielsweise Ideen zur Integration von Flüchtlingskindern oder konkrete Hilfsmaßnahmen, die die Vereine unter diesem Themenschwerpunkt auf die Beine gestellt haben.

75.000 Euro steuert die Nationalmannschaft bei


DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel, der auch die Finanzen der Stiftung verantwortet, erklärt die Hintergründe: „Insgesamt 75.000 Euro werden in diesem Jahr von der Stiftung finanziert. Weitere 75.000 Euro steuert die Nationalmannschaft aus ihrem Prämientopf bei.“ Für 2016 gilt das Gleiche. „Das ist eine tolle Geste der Mannschaft, die damit einmal eindrucksvoll zeigt, dass sich das Team seiner sozialen Verantwortung bewusst ist“, lobt der Schatzmeister.
Und auch an der Basis in Frintrop erntet die Initiative positives Feedback.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.