Am 21. Januar bekommt Peter Berndt den (Doktor)Hut aufgesetzt

Anzeige
Vereinsintern wissen die Fidelen Frintroper längst, mit wem sie es bei dem aktuellen Preisträger zu tun haben. Den Mitgliedern wurde Peter Berndt bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. (Foto: hejo)

Dass er in den Kreis der Würdenträger aufgenommen werden soll, das hat Peter Berndt inzwischen "verarbeitet". Und auch den Mitgliedern der Karnevalsgesellschaft Fidele Frintroper hat er sich im Rahmen einer Matinee bereits bekannt gemacht. Doch jetzt wird's offiziell für den Dr. humoris causa der Session 2016/17.

Am Samstag, 21. Januar, bekommt der Vorsitzende des Bürger- und Verkehrsvereins Frintrop den Hut aufgesetzt. Als sichtbares Zeichen für sein Engagement für Brauchtum und Heimat, für den Karneval in Frintrop und Borbeck. Denn eben dieses Engagement ist Voraussetzung dafür, die Stimmen des Komitees der Akademie für den höheren Blödsinn zu bekommen. Ihre Mitglieder sprechen sich Jahr für Jahr für eine besondere Persönlichkeit im Ortsteil aus - als neuen Würdenträger.

Bei Galasitzung wird es offiziell

Im Rahmen der traditionellen Galasitzung der 1. Großen Karnevalsgesellschaft auf Schloß Borbeck wird es nun offiziell. Der Doktorhut humoris causa geht an seinen diesjährigen Träger. Peter Berndt darf sich in die lange Reihe der über 50 Auserwählten einreihen. Die Rede, der er an die versammelte Narrenschar richten wird, ist Tradition. Das haben auch all die anderen Hutträger vor ihm getan. Persönliche Worte mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern gewürzt. Man darf gespannt sein.

Travestie, Parodie, Männerballett

Eingebettet ist die offizielle Verleihung in ein närrisches Programm, das mit Gardetanz, Travestie, Parodie und Männerballett so gut wie keinen Wunsch offen lässt.
Auf der Schlossbühne werden die Gardemädels der Tanzgarde Bottrop Boy für Stimmung sorgen. Dass nicht nur die Mädels es verstehen, die Beine zu schmeißen und tollkühne Hebefiguren zu kreieren, das stellen die Akteure des Schnäuzerballetts Dellbröcker-Boore unter Beweis. Parodistin Tilly Meester kommt als ne Kistedüwel daher, Ruud Koedooter möchte das närrische Publikum im großen Saal des Schlosses mit seiner Fantastic Light Show begeistertn. Travestie und die Püttrologen vom Niederrhein mit ihrer Stimmungsmusik dürfen bei keiner Galasitzung der Fidelen fehlen. Ebenso wenig wie das Stadtprinzenpaar. Und so haben sich Prinz Oliver I. und Prinzessin Assindia Sandra II. direkt auf die Gästeliste für den 21. Januar setzen lassen. Die Tollitäten kommen mit großem Hofstaat und Gefolge.

Karten bei Monika Herforth

Beginn der Doktorhutverleihung mit anschließender Galasitzung ist am 21. Januar um 19 Uhr, Einlass finden die Narren bereits ab 18 Uhr in den festlich geschmückten Schlosssaal. Karten für die Galasitzung sind zum Preis von 18 Euro pro Stück zu bekommen. Der direkte Draht zu den Fidelen Frintropern erfolgt über Schatzmeisterin Monika Herforth. Sie nimmt Kartenbestellungen unter Tel. 0201/ 60 44 37 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.