Fidele backen Reibekuchen nach altem Rezept

Anzeige
Jede Menge zu tun hatten die Fidelen Frauen. Doch es gab eine Arbeitsteilung: sie schälten, die Männer standen dann anschließend an den Pfannen. (Foto: HeJo)

Es roch verführerisch auf dem Hof der ehemaligen Stifterschule. Dort haben die Fidelen Frintroper wieder ihr traditionelles Reibekuchenessen veranstaltet.

Die Fidelen Frauen haben vier Sack Kartoffeln vom Kartoffelstand Bärbel und Ernst Schmidl geschält, gerieben und nach dem überlieferten Rezept von Hanne Förster verarbeitet. Das Backen besorgten dann die Männer. Wie immer waren die Warteschlangen recht lang, doch gut Ding will Weile haben. Getränke waren reichlich vorhanden, DJ Snoopy unterhielt die Anwesenden gekonnt mit seiner Musik. So dass den Wartenden die Zeit nicht zu lang wurde. Anwesend waren auch die Schützen vom Bürgerschützenverein Essen-Frintrop 1919 mit ihrem neuen Königspaar Dirk I. und Ulrike I. samt Gefolge. Auch sie ließen sich die frisch gebackenen Kartoffelpuffer schmecken. Und weil auch der Wettergott wieder mitspielte, ging die Veranstaltung bis weit in den Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.