Neuer König für Frintrop: Dirk I. hat das Zepter übernommen

Anzeige
Dirk I. (Klümper) auf dem Weg ins Festzelt. An seiner Seite die neue Frintroper Schützenkönigin Ulrike I. (Häußler). Den beiden folgt das Prinzenpaar Jutta Klümper und Michael Häußler. (Foto: Debus-Gohl)

Der Applaus im Festzelt war nicht zu überhören. Um 16.45 Uhr stand am Sonntag fest, wer das Frintroper Schützenvolk in den kommenden Jahren repräsentieren wird. Den 36. Königsschuss hatte Dirk Klümper so gut gesetzt, dass damit auch der letzte Rest des hölzernen Vogel von der Stange fiel. Begeistert wurde er nach dem gelungenen Treffer von seinen Vereinskameraden vom BSV Frintrop 1919 als neuer König gefeiert.

Ganz ohne Frau an seiner Seite muss der neue Regent nicht auskommen.
Ulrike I. (Häußler) macht das Frintroper Königpaar komplett. Zum Königshaus gehören zudem als Prinzenpaar Jutta Klümper und Michael Häußler sowie Heinz-Joachim Kallenberg als Hofmarschall.
Drei tolle Tage haben die Unterfrintroper Schützen auf dem Festplatz am Schemmannsfeld gefeiert. Frintroper Sommerwies'n 2017 war das Programm überschrieben. Und mit weiß-blauer Gemütlichkeit ging es bereits am Mittwoch los. Nach der Modenschau im Festzelt sorgte "Sauguat" aus Südtirol in Zelt und Biergarten für Oktoberfeststimmung mitten im Juli. Und auch am Freitag zeigten die Musiker den Frintropern, was eine zünftige bayrische Sause ist. Bei Haxn, Leberkäs und Speckkartoffelsalat ließen es sich die Gäste des Oktoberfest Warm-Up gut gehen. Und waren wie gewünscht zahlreich in Dirndl und Krachlederner erschienen.
Am Samstag und Sonntag dominierten rund um das Festzelt am Schemmannsfeld / Jagdstraße dann aber wieder die Farben Grün und Weiß. Der Tag begann mit dem Großen Zapfenstreich am Ehrenmal. Feldgottesdienst, Festumzug und Bürgerball machten das Programm komplett. Am Sonntag ging es dann um die Königsehre. Mit Spannung wurde erwartet, wer die Nachfolge von König Karl-Heinz (Mütze) würde antreten dürfen. Um 12 Uhr wurde erstmals angelegt auf den hölzernen Vogel. Und schon beim Trophäenschießen bewies Dirk Klümper ein treffsicheres Händchen und ein gutes Auge. Er legte auf den linken Flügel an und traf sauber. Der rechte Flügel ging an Timo Niederschulte, das Zepter holte Hannes Gleditsch. Über den Reichsapfel durfte sich Hans Weltscher freuen, Dennis Klaus über die Krone.
Erste Amtshandlung des frischgebackenen Königspaars war das Verlesen der Proklamation. Am Abend wurde der neue König feierlich von seinem Schützenvolk abgeholt und ins Festzelt begleitet. Beim Krönungsball gab es dann schon einmal einen Vorgeschmack auf das, was die kommenden drei Jahre bieten werden. Den neuen Regenten und natürlich auch ihren Untertanen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.