Kick it like Beckham

Anzeige
 
Jubelnde Mintarder Mädchen - ein Bild, an das man sich gewöhnt hat. Foto: Archiv
Essen: Kettwig Kurier |

Tag des Mädchenfußballs am 30. April in Mintard mit Pokalendspielen und Schnuppertraining



„Kick it like Beckham“ ist ein Film über die Engländerin Jess, die gegen den Willen ihrer aus Indien stammenden Eltern Fußball spielen möchte, um wie ihr großes Vorbild David Beckham zu kicken. Juliette - gespielt von der blutjungen Keira Knightley - überredet sie, sich heimlich zum Fußball zu schleichen. Jess stellt sich als Riesentalent heraus und nach einigen Irrungen und Wirrungen kommt es zum Happy End.

Auch bei der DJK Mintard können fußballbegeisterte Mädchen kicken wie Beckham: Am Samstag, 30. April, dreht sich auf der malerisch im Ruhrtal gelegen Sportanlage „Durch die Aue“ ab 10.30 Uhr alles um den Mädchenfußball. In Zusammenarbeit mit dem Fußballkreis werden in drei Altersklassen die Pokalendspiele ausgetragen - stets mit dabei: die DJK Mintard! Die D-Juniorinnen und B-Juniorinnen gehen als Titelverteidiger ins Rennen. Auch erwartet die Zuschauer ab 11 Uhr ein Kleinfeldturnier der E-Juniorinnen mit fünf Teams, darunter auch eine Mintarder Vertretung. Während des Tages finden Gewinnspiele mit von einem Sportgeschäft gespendeten Preisen statt. Ab 13.30 Uhr wird auf dem Naturrasenplatz ein DFB-Schnuppertraining angeboten, die DJK Mintard und der Kreis Essen laden alle Mädchen, egal ob bereits im Verein spielend oder noch vereinslos, ganz herzlich dazu ein. Leiten werden das Training die beiden Stützpunkttrainer Anna Hegler und Andreas Moos.

Wichtiger Faktor

Im Süden des Kreises Essen gehen sechs Vereine mit insgesamt 24 Mädchen-Mannschaften an den Start, die DJK ist ein wichtiger Faktor des Mädchenfußballs geworden. Der weibliche Fußball in Mintard ist ganz eng mit dem Namen Thorsten Eichholz verbunden. Lange Zeit „einsamer Rufer in der Wüste“, fand Eichholz im Laufe der Jahre immer mehr Mitstreiter, die mit ihm zusammen den Aufschwung der Kickerinnen bei der DJK Mintard ermöglichten. Erst, nachdem der neue Kunstrasen einen verstärkten Spiel- und Trainingsbetrieb ermöglichte, fiel der Starschuss für weiblichen Fußball im idyllischen Mülheimer Vorort mit Dorfcharakter. Inzwischen boomt es in Mintard: Vier Juniorinnenteams und seit dieser Saison erstmals auch eine Damenmannschaft kicken für Blau-Weiss.

DJK mischt gut mit

Die U 11 Mädchen mischen in im Mittelfeld ihrer Liga gut mit und stehen im Halbfinale des Mülheimer Stadtpokals gegen den SV Raadt. Den U 13 Mädchen stehen im Mülheim Pokal im Halbfinale gegen den TSV Heimaterde, im Achtelfinale des Verbandspokals war gegen Einigkeit Süchteln Endstation. Die U15-Mädchen haben sich in Mülheim bereits für das Pokalfinale qualifiziert, Gegner wird der TSV Heimaterde sein. Als Aufsteiger stehen die blau-weissen Nachwuchshoffnungen sehr gut da. In der Leistungsklasse sind sie noch ungeschlagen und belegen den zweiten Rang. Sehr gut präsentierte sich die UI5 als Kreishallensieger bei der Westdeutschen Hallenmeisterschaft in Duisburg-Wedau. Nach zwei aufregenden und anstrengenden Tagen wurde das Team am Sonntag als siebtbestes Hallenteam geehrt. Lediglich gegen den 1.FC Köln, der souverän Meister wurde, war die DJK chancenlos. Im Verbandspokal gab es ein frühes Aus, in einem denkwürdigen Spiel unterlag Mintard der SG Kaarst mit 3:5 Toren.
Die U17 Mädchen stehen auf dem fünften Platz der Niederrheinliga, haben sich schon in der Eliteliga etabliert und streben auch diesmal den Klassenerhalt an. Im Mülheimer Pokal sind die DJK-Mädchen gegen den SV Raadt klarer Favorit, Außenseiter sind die Mintarderinnen dagegen im Viertelfinale des Verbandspokals, welches am Mittwoch, 4. Mai, gegen den Regionalliga-Zweiten MSV Duisburg in Mintard ausgetragen wird.

Pokalendspiele:

10.30 Uhr: DJK Mintard U13 gegen den FC Kray
14 Uhr: DJK Mintard U15 gegen die Sportfreunde 07
16 Uhr: DJK Mintard U17 gegen SuS Niederbonsfeld
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.