Stoppt das TTIP-Handelsabkommen!- Einladung zur Diskussion mit der AG Wirtschaft im GRÜNEN

Anzeige
Grüne, der BUND und viele weitere Initiativen und Parteien wehren sich in ganz Europa gegen diese gefährlichen Wirtschaftsgeheimabkommen. Das EU-Parlament darf diesen Verträgen nicht zustimmen.
Essen: Essen-Zentrum | Schon lange gibt es eine europäische Bürgerinitiative, die auch mit Hilfe der GRÜNEN in ganz Europa Unterschriften gegen die transatlantischen Handelsabkommen TTIP (EU – USA) und CETA (EU – Canada) sammeln konnte. Natürlich können enge Handelsbeziehungen mit den USA und Canada den Wohlstand aller Beteiligten verbessern.
Aber bei diesen Handelsabkommen sind wichtige Regeln zu erhalten, die in Europa betroffene Verbraucher und viele Firmen vor Verschlechterungen bisher in der EU bewährter Umwelt- und Sozialstandarts schützen. Sowohl TTIP wie auch CETA sind bisher Verträge, die in wesentlichen Passagen an den Parlamenten der betroffenen Länder vorbei, geheim ausverhandelt werden Grüne wie auch die Europäische Bürgerinitiative fordern deshalb das Aussetzen der Verhandlungen und den kompletten Neustart für einen anderen Handelspakt.
Klageprivilegien für Weltkonzerne darf es nicht mehr geben, zulässige Umwelt -, wie Sozialstandarts der Industrie müssen sich dann an der jeweils höheren Marke ausrichten.
Am Mittwoch dem 2. Dezember lädt die AG Wirtschaft der Grünen zu einer Diskussion über dieses Streitthema mit der Vorstandssprecherin des Kreisverbands, Gönül Eğlence, ein.
Interessierte sind herzlich eingeladen, sich um 19:30 Uhr im GRÜNEN Zentrum, Kopstadtplatz 13 zu beteiligen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18.083
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 01.12.2015 | 17:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.