1. Mannschaft des TTV DJK Altenessen unterliegt Adler Frintrop 5:9

Anzeige
1. Mannschaft des TTV DJK Altenessen
Essen: Sporthalle Neuessener Grundschule | Am Ende waren sich alle einig. "Das hätte weißgott nicht sein müssen!"
Eine mehr als unnötige 5:9 Niederlage gegen Adler Frintrop in der Turnhalle an der Neuessener Str.

Leider ging die Partie auch alles andere als gut los, denn nicht nur das Topdoppel Kassner/Berger, sondern auch Malek/Dore und Stoiser/Blöhm verloren ihre Doppel. Ein 0:3 nach den Doppeln holt man so schnell jedenfalls nicht auf, da anschließend auch noch Malek verlor, stand es schon 0:4.

Aber es wurde gekämpft für den Erhalt der Klasse, denn sowohl Stoiser gegen die Nr. 1 (!), als auch Kassner und Doré im mittleren Paarkreuz konnten allesamt ihre Spiele für sich entscheiden. Somit war das Spiel fast egalisiert, nur noch 3:4. Zwar verlor, der heute mit Abstand seine schlechteste Form der Saison darlegte, Berger gegen Brings, aber Blöhm und Malek waren siegreich, somit stand es 5:5 und alles war offen für den Schlussfight.

Allerdings war diese eben noch so gute erzielte Serie an Punkten mit einem Mal wie dahin geschmolzen, denn es ging nichts mehr! Stoiser spielte 1:3, Kassner auch 1:3, Doré sogar 0:3 und Berger ebenfalls 0:3.

Somit war das 5:9 besiegelt. Wäre nur eines der letzten Spiele gewonnen worden, wäre es wohl in das Schlussdoppel gegangen, da Blöhm schon 2:0 gegen Brings führte. Das war sehr ärgerlich aus Sicht der Mannschaft.
Aber es wird gekämpft bis zum bitteren Ende.

Nach Ostern geht es zur "Zwoten" von Adler Frintrop. Das Hinspiel endete 8:8. Sollte dort ein Sieg herausspringen, käme es zum Endspiel im letzten Spiel gegen MJK Herten.

Keine Schlussrunde mit Leuten für schwache Nerven!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.