2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Bears verlieren erstes Heimspiel gegen Hannover - Nächster schwerer Gegner auswärts Baskets 96 Rahden

Anzeige
Bears-Spieler Markus Schmitz, mitten in der gut organisierten Hannover-Abwehr, kommt kaum zum Abschluss
  Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga:
Bears verlieren erstes Heimspiel gegen Hannover
Nächster schwerer Gegner auswärts Baskets 96 Rahden


In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga unterlagen die Hot Rolling Bears Essen auch im zweiten Spiel der Saison zu Hause gegen den Erstligaabsteiger und Spitzenreiter Hannover United mit 51:72 (9:16, 11:23, 18:13, 13:20).


Die Bears kamen überhaupt nicht ins Spiel und lagen schnell mit 8 Punkten zurück, ehe Topscorer Markus Pungercar den ersten Korb setzen konnte. Die Gäste griffen schon früh in der Bären-Hälfte an und zwangen die Gastgeber immer wieder zu Fehlern. Stand nach dem ersten Viertel: 9:16.

Auch im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild. Die Bears hatten gegen diese Ganzfeldpresse nichts entgegenzusetzen. Hannover zog Punkt um Punkt davon und führte zur Halbzeit mit 39:20.

Im dritten Viertel erlebten die zahlreichen Fans dann eine andere Bären-Mannschaft. Spielertrainer Mimoun Quali musste wohl in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben. Die Bears kamen schneller aus der eigenen Hälfte und punkteten endlich auch. Vor dem letzten Viertel konnten sie auf 38:52 verkürzen.

Im letzten Viertel spielte dann der Erstligaabsteiger all seine Routine aus. Die Bears hielten zwar noch gut mit, verloren letztendlich aber verdient mit 51:72.

Die Punkte für die Bears erzielten: Pungercar (25), Quali (15), Eikelboom (7), Dogan (2), Briel (2), Baumann, Schmitz, Maul, Fengels, Grabosch, Biswane

Nun wartet am kommenden Wochenende mit Baskets 96 Rahden der nächste schwere Gegner auf die Bears,

Samstag, 18. Oktober 20914, 17.30 Uhr,
Baskets 96 Rahden – Hot Rolling Bears Essen,
Dreifachsporthalle, Am Brullfeld 12, 32369 Rahden.

Das Team aus Rahden hat sich enorm verstärkt. Spielmacher Tan Caglar kommt vom Bundesligaabsteiger Hannover United. Martin Steinhart, bisheriger Topscorer bei den in die Regionalliga abgestiegenen Achim Lions bringt die A-National-Spielerin Nadine Bahr mit, und Kostantinos Tsatsoulis ging bisher auf Korbjagd beim Ligakonkurrenten RSC Osnabrück. Außerdem spielt in der neuen Saison der Holländische Nationalspieler Bernard Freriks für Rahden.

Wieder ein schwerer Brocken für die Bears. Trainer Quali appelliert an sein Team zu mannschaftlicher Geschlossenheit: „Nur so können wir gegen Rahden bestehen“. Quali kann alle Spieler einsetzen, das Team reist komplett an.

Ergebnisse und Tabelle – 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord – 2. Spieltag:

H.R.B. Essen - Hannover United 51 : 72 (20:39)
SG Ahorn Panther Pad/Bi - ALBA Berlin 57 : 52 (24:28)
RSC Osnabrück - ASV Bonn 44 : 39 (30:18)
Emsland Rollis Baskets - Baskets 96 Rahden 78 : 68 (39:37)

1. Hannover United 4 : 0 135 : 90
2. RSC Osnabrück 4 : 0 92 : 82
3. ASV Bonn 2 : 2 105 : 93
4. ALBA Berlin 2 : 2 121 : 120
5. Emsland Rollis Baskets 2 : 2 127 : 134
6. SG Ahorn Panther Pad/Bi 2 : 2 96 : 115
7. Baskets 96 Rahden 0 : 4 111 : 126
8. H.R.B. Essen 0 : 4 114 : 141


In der Rollstuhlbasketball-Oberliga bestritt die Nachwuchsmannschaft der Bears ihr erstes Spiel gegen RBC Köln 99ers, und gewannen in eigener Halle souverän mit 53:41 (14:9, 15:8, 12:9, 12:15).

Dieses neu formierte Team, das auch von Trainer Quali betreut wird, zeigte von Anfang an sehr selbstbewusst, wer Herr in der „Bären-Halle“ ist. Die Mannschaft ging schnell in Führung und zog bis Ende des dritten Viertels mit 41:26 davon. Im Zeichen des klaren Sieges konnte Trainer Quali sich erlauben, durchzuwechseln und allen Spielen Einsatzzeiten zu geben.

Die Punkte für die Bears erzielten: Briel (22), Schmitz (11), Maul (6), Boztepe (5), Grabosch (4), Baumann (3), Fengels (2), Macow, Jellen, Karpa, Hermann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.