2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Hot Rolling Bears verlieren in Rahden

Anzeige
Foto (M. Baier): Spielertrainer Markus Pungercar (re.) und Playmaker Romario Biswane, hier im Spiel gegen Paderborn, zusammen mit 28 Punkten in Rahden erfolgreich, hatten trotz guter Leistungen keine Chance.
Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga:
Hot Rolling Bears verlieren in Rahden


In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga kehren die Hot Rolling Bears Essen mit einer 41:69-Niederlage (11:8, 12:24, 8:20, 10:17) vom Tabellenzweiten Baskets 96 Rahden zurück.

Die Fahrt nach Rahden stand schon unter keinem guten Stern. Kurz vor Abfahrt meldeten sich die beiden 1-Punkte-Spieler Ahmet Dogan und Jan-Mark Matthias krankheitsbedingt ab.

Somit musste Spielertrainer Markus Pungercar mit einer ungewöhnlichen „Starting Five“ antreten: mit Kyrylenko, Hillmann, Maul, Pungercar und Biswane. Doch die Fünf machten ihre Sache mehr als gut. Frühes Pressing, gut vorgetragene und abgeschlossene Angriffe und eine gut organisierte Defence brachten die Bears nach dem ersten Viertel mit 11:8 in Führung.

Der zweite Spielabschnitt begann für die Essener mit einem „Dreier“ durch den Holländer Romario Biswane. Die wieder zahlreich mitgereisten Fans witterten Morgenluft. Doch Rahden stellte sich so langsam immer besser auf das Spiel der Gäste ein. Gegen Ende des Abschnitts glichen sie aus und konnten die Führung auf 9 Punkte ausbauen.

In der zweiten Halbzeit zeigte nun Rahden, warum das Team Aufstiegsanwärter ist. Ein Angriff folgte dem nächsten. Die Bears hatten in der Abwehr alle Hände voll zu tun und bekamen kaum Luft, um eigene Angriffe vorzutragen. Mit 52:31 ging Rahden in das letzte Viertel. Für Pungercar war das das Zeichen, allen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Rahden fuhr das Tempo etwas runter, die zweite Bears-Garde gab noch einmal Alles; Endstand: 69:41 für Rahden.

Kommentar von Pungercar unmittelbar nach dem Spiel: „Wir haben gegen einen Aufstiegskandidaten gespielt; uns fehlten mit Dogan und Matthias zwei ganz wichtige Spieler; dafür haben wir uns ganz gut geschlagen. Alle haben ihr Bestes gegeben; mehr war nicht drin“.

Am kommenden Sonntag kommt mit dem Tabellenvierten BBC Warendorf ein weiterer schwerer Gegner in die Bärenhalle.

Die Punkte erzielten: Pungercar (18), Biswane (10), Hillmann (6), Onken (4), Schmitz (2), Sayili (1), Maul, Karpa, Kyrylenko, Boztepe,

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord – Ergebnisse und Tabelle 10. Spieltag:

Paderborner Ahorn Panther - BG Baskets Hamburg (HSV) 45 : 63 (17:30)
RSC Osnabrück - ALBA Berlin 56 : 39 (34:16)
BBC Warendorf - Hannover United 45 : 59 (23:22)
Baskets 96 Rahden - Hot Rolling Bears Essen 69 : 41 (32:23)

1. Hannover United 20 : 0 600 : 398
2. Baskets 96 Rahden 18 : 2 717 : 464
3. RSC Osnabrück 14 : 6 613 : 480
4. BBC Warendorf 10 : 10 586 : 495
5. BG Baskets Hamburg (HSV) 8 : 12 534 : 622
6. Hot Rolling Bears Essen 6 : 14 450 : 618
7. ALBA Berlin 4 : 16 400 : 643
8. Paderborner Ahorn Panther 0 : 20 422 : 602
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.