Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Politik
Die A42 soll auf einem weiteren Teilstück sechsspurig ausgebaut werden.

Zwischen der Anschlussstelle Bottrop-Süd und dem Autobahnkreuz Essen-Nord
Antrag auf sechsstreifigen Ausbau der A42

Die Stadt Essen legt die Antragsunterlagen zum sechsstreifigen Ausbau der A42 öffentlich aus. Die Pressemitteilung dazu lautet wie folgt: Gegenstand der Planung ist der 4,75 Kilometer lange Ausbau der A 42 zwischen der Anschlussstelle (AS) Bottrop-Süd (L 631, Essener bzw. Borbecker Straße) und dem Autobahnkreuz (AK) Essen-Nord (B 224) von vier auf sechs Spuren. Das Straßenbauvorhaben ist im aktuellen Bedarfsplan für Bundesfernstraßen in die höchste Kategorie "vordringlicher Bedarf –...

  • Essen-Nord
  • 14.04.21
Wirtschaft
Thomas Spilker: Zwanzig Jahre liegen zwischen den Fotos. Heute ist der „Grüne Pfeil“ an der Lierfeldstr. verschwunden. Nur ein Hinweis deutet auf seine frühere Anwesenheit hin.
2 Bilder

FDP im Essener Norden: Zehn kleine Schilderlein, jetzt sind es nur noch .. ?
Weiterer „Grüner Pfeil“ verschwunden“ !

Obwohl gerade der Essener Norden immer wieder von starken Verkehren belastet ist, ist nun ein weiterer „Grüner Pfeil“ verschwunden. Nachdem schon vor einiger Zeit der Pfeil an der LZA Schonnebeckhöfe Bullmannaue von der Verwaltung entfernt wurde, ist nunmehr auch der Pfeil an der Kreuzung Lierfeldstr / Twentmannstr in Altenessen spurlos verschwunden. Fast 20 Jahre hat dieses Verkehrszeichen, welches als eines der wenigen Zeichen aus der Zeit der DDR auch im Westen übernommen wurde, den Verkehr...

  • Essen-Nord
  • 07.04.21
Politik

Gucci, Prada und Altenessen

Die "Bürgerinitiative Gladbecker Straße" (BIGLA) startet eine neue Aktion. Wie auch in den Vorjahren werden ab sofort bei spontanen Spaziergängen im Stadtteil Taschen verteilt, die mit kleinen gesunden Überraschungen gefüllt sind. "Bunt, umweltfreundlich und mit einem klaren Bekenntnis zu unserem Stadtteil.", so beschreibt die Initiative ihre neuen Taschen und titelt "Prada und Gucci kann man kaufen. Altenessen nicht. Wir tragen Altenessen." Mit ihren Aktionen will die Bürgerinitiative einen...

  • Essen-Nord
  • 31.03.21
  • 3
  • 3
Ratgeber
Die Stadt nimmt Anpassungen der Grünzeiten im Kreuzungsbereich Gladbecker Straße/ Berthold-Beitz-Boulevard vor.

Anpassungen der Grünzeiten im Kreuzungsbereich Gladbecker Straße/ Berthold-Beitz-Boulevard
Testphase zur Verkehrsflussoptimierung

Am heutigen Mittwoch, 3. März, startet die Stadt einen Test zur Verkehrsflussoptimierung auf der Gladbecker Straße. Hierzu sollen bei Ampeln im Kreuzungsbereich Gladbecker Straße/Berthold-Beitz-Boulevard Anpassungen der Grünzeiten vorgenommen werden. Diese Änderungen betreffen sowohl die Ampel für den auf der Gladbecker Straße in Richtung Norden fahrenden Geradeausverkehr, die Ampel vor der Einmündung Ellernplatz - ebenfalls für den nach Norden fahrenden Gradeausverkehr - sowie den...

  • Essen-Nord
  • 03.03.21
Natur + Garten
In Essen leben heute noch zwölf verschiedene Amphibienarten. Dazu zählen sowohl noch relativ häufig vorkommende Arten wie Erdkröte, Grasfrosch, Teich- und Bergmolch als auch seltenere Arten wie Geburtshelferkröte, Kammmolch und Kreuzkröte.

Autofahrer sollten rücksichtsvoll fahren
Kröten und Co. gehen auf Wanderung

In diesen Tagen brechen wieder zahlreiche Amphibien auf, um aus den Winterquartieren zu ihren Laichgewässern (Tümpel, Teiche, Weiher, Pfützen, Wagenspuren) zu wandern. Dabei müssen an einigen Stellen im Stadtgebiet Straßen überquert werden - eine große Gefahr für die Tiere. Besondere Orte sind solche, an denen unter Zuhilfenahme mobiler Fangzäune Mitglieder des Naturschutzbundes Ruhr und engagierte Bürger die Tiere einsammeln und über die Straße tragen, damit die Amphibien sicher zu ihren...

  • Essen
  • 01.03.21
Politik

"Das wird uns nicht retten." - Ein Gespräch über die Zukunft Altenessens

Ein informativer Beitrag über die blockierenden Auswirkungen einer seit Jahrzehnten "gedachten" Autobahn A 52 in Altenessen und einen Stadtteil, der sich nicht länger abhängen lassen will. "Ich streite dafür, dass Altenessen ein Zukunft kriegt." sagt der Altenessener Reinhard Schmidt (58) und stellt die grundlegende Frage "Was nützt uns im Norden, was brauchen wir hier?". Zum Video ...

  • Essen-Nord
  • 28.02.21
  • 1
Blaulicht
Zeugen, die ergänzende Angaben machen können, werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat 1 Nord unter Tel. 0201/829-0 zu melden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Eindringliche Warnung der Polizei
Unbekannte leuchten mit Laserpointer und gefährden Verkehrsteilnehmer auf der Gladbecker Straße

Ein Verkehrsteilnehmer (35) meldete sich am vergangenen Samstagabend gegen 20 Uhr bei der Einsatzleitstelle der Polizei und gab an, durch einen Laserpointer massiv geblendet worden zu sein. Der Daimlerfahrer musste an der rotzeigenden Ampel an der Kreuzung Gladbecker Straße/Ellernplatz verkehrsbedingt halten. Plötzlich beobachtete er, dass aus einem Mehrfamilienhaus mit einem grünen Laserpointer auf die noch vor ihm fahrenden Autos und auch auf ihn geleuchtet wurde. Glücklicherweise stand er zu...

  • Essen-Nord
  • 23.02.21
Politik

SPD begräbt A52-Pläne - Eine Bürgermeinung

Mit 82,4 % der Stimmen lehnte die SPD Essen auf ihrem Parteitag den Ausbau und den Lückenschluss der A 52 ab. Anbei ein Kommentar von Reinhard Schmidt (Diplom Ingenieur und Stadtplaner) aus Altenessen: Einen Glückwunsch an die SPD: Sie ist die erste Partei in Essen, die verkehrspolitisch im 21. Jahrhundert angekommen ist. Die pöstchenverliebten Grünen haben ja gerade das Thema A52 lieber auf die lange Bank geschoben und der „Koalitionsvertrag" mit der CDU im Rat klammert das Thema aus. Das ist...

  • Essen-Nord
  • 21.02.21
  • 5
  • 1
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Karnap vom ÖPNV in Essen weiterhin abgeschnitten

Seit dem starken Schneefall am vergangenen Sonntag sind bereits einige Tage durch das Land gegangen. Leider sind wir in Essen-Karnap weiterhin vom öffentlichen Nahverkehr abgeschnitten. Dieses sorgt bei sehr vielen Bürgerinnen und Bürger in Karnap für Unverständnis. Bei uns fährt die U-Bahnlinie 11 weiterhin erst ab der II.Schichtstraße. Meine Anfrage vom 09.02.2021 bezüglich eines Schienenersatzverkehrs für Karnap/Altenessen Nord zwischen der Alten Landstraße und dem Karlsplatz blieb bislang...

  • Essen-Nord
  • 11.02.21
  • 2
Politik

Baustellensicherung an der Twentmannstraße desolat
FDP: Verkehrssicherheit herstellen

Schon als deutlich verkehrsunsicher ist die Behelfsumfahrung auf der Twentmannstr. im Einmündungsbereich der Straße Arendahls Wiese zu bezeichnen.Der FDP - Vorsitzender im Essener Norden, Thomas Spilker: Die Emschergenossenschaft verlegt in diesem Bereich neue Abwasserkanäle. Eine Fahrspur ist gesperrt und der Verkehr wird mit einer Baustellenampel über den behelfsmäßig hergerichteten Bürgersteig geschleust. Hier ist die Umfahrung schon länger kaum befahrbar, die Anrampungen an den Bordsteinen...

  • Essen-Nord
  • 07.02.21
Politik
CDU-Ortstermin am Barbarossa Platz mit den Bezirksvertretern Franz B. Rempe und Rudolf Vitzthum sowie Ratsherrn Michael Neuhaus (v.l.). Der Platz soll schöner und die Kreuzung sicherer werden.

Antrag der CDU
Barbarossa Platz soll schöner und Kreuzung sicherer werden

Mit Hinweis auf die gefährliche Verkehrssituation an der versetzten Kreuzung Hallostraße/Im Mühlenbruch/Barbarossa Platz in Essen-Stoppenberg beantragt die CDU Fraktion der BV VI Zollverein, dass die Stadtverwaltung der Neugestaltung des Barbarossa Platzes besondere Priorität einräumt. „Hier besteht dringender Handlungsbedarf“, findet Rudolf Vitzthum, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung VI Zollverein. „Zahlreiche Unfälle in den vergangenen Jahren – auch mit Personenschäden –...

  • Essen-Nord
  • 02.02.21
Politik

FDP im Essener Norden begrüßt Öffnung der Anschlussstelle Frillendorf auf der A 40.
Endlich fertiggestellt!

Obwohl gerade der Essener Norden immer wieder von starken Verkehren belastet ist, kommt es nun zu einer deutlichen Verbesserung in der Erreichbarkeit der nördlichen Stadtteile von der A 40 aus und umgekehrt. Die Anschlußstelle Essen Frillendorf ist fertig. Thomas Spilker, Vorsitzender der FDP im Essener Norden, hatte die jahrelangen Verzögerungen des Ausbaus immer wieder kritisiert. So führten zunächst die schwierigen Verkaufsverhandlungen um benötigte Grundtücke mit dem TÜV zu Verzögerungen,...

  • Essen-Nord
  • 25.01.21
Ratgeber
Die Fußgängerüberführung an der Josef-Hoeren-Straße wird derzeit abgerissen.

Sperrung der Köln-Mindener-Straße
Abriss in Stoppenberg

Seit Wochenbeginn wird die Fußgängerüberführung an der Josef-Hoeren-Straße in Stoppenberg abgerissen. Bis Ende der Woche soll die südliche Brückenrampe im Bereich Rahmbruchsweg zurückgebaut sein. Für den Abbruch der nördlichen Rampe wird die Köln-Mindener-Straße ab Montag, 11. Januar, zwischen Einmündung Josef-Hoeren-Straße und Köln-Mindener-Straße 51 halbseitig gesperrt, der Verkehr mittels einer Signalanlage gelenkt. Ab diesem Zeitpunkt ist zudem die Einfahrt von der Köln-Mindener-Straße in...

  • Essen-Borbeck
  • 06.01.21
LK-Gemeinschaft
Der Radio-Verkehrsfunk am vergangenen Sonntag vermeldete Orte, die man dort sonst kaum hört: Brilon, Hellenthal, Niedersfeld. Ansturm auf die schneebedeckten Höhen Nordrhein-Westfalens. Symbolbild: Daniel Magalski

Straßen verstopft, Notdurft am Wegesrand, Müll in der Natur
Ignoranten im Schnee

"Charakter zeigt sich in der Krise". Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt prägte diesen Ausspruch. Angesichts der Verhältnisse in den Höhenlagen Nordrhein-Westfalens am vergangenen Wochenende muss hier vielen Zeitgenossen ein massives Defizit attestiert werden.  Schnee im Sauerland und in der Eifel. So etwas lockt immer an und in pandemiefreien Zeiten ist es gut für Liftbetreiber, Gastronomie oder Einzelhandel, die sich an den Wochenenden auf die Tagestouristen freuen. Im Januar 2021 sind...

  • Essen
  • 05.01.21
  • 18
  • 6
Ratgeber
Der Bürgermobil-Service soll künftig noch weiter ausgebaut werden. Weitere Standorte werden geprüft. Seit diesem Monat ist Vogelheim mit dabei.

Bilanz nach 18 Monaten fällt positiv aus - Bürgermobil wird gut angenommen
Neuester Halt: Vogelheim

Seit Mai 2019 ist das Bürgermobil der Stadt im gesamten Essener Stadtgebiet unterwegs. Es macht Halt auf Marktplätzen oder vor Supermärkten. Als erste Ansprechpersonen vor Ort informieren die Mitarbeiter schnell und unkompliziert über die städtischen Verwaltungsdienstleistungen. Nach anderthalb Jahren Laufzeit zieht die Stadtverwaltung nun eine erste Bilanz. Und die fällt positiv aus: Die hohe Anzahl der Anliegen pro Tag zeige, dass das Bürgermobil gut angenommen wird. Bei den Standorten haben...

  • Essen-Borbeck
  • 17.11.20
Ratgeber
Der Tanklastzugunfall hat im September nicht nur den Verkehr auf der A40 lahmgelegt. Auch der Zugverkehr war betroffen. Langsam geht es nun wieder aufwärts. In den Herbstferien soll mit dem Bau von Behelfsbrücken begonnen werden.

Arbeiten für den Bau von Behelfsbrücken beginnen in den Herbstferien
Nach LKW-Unfall auf der A40: S 1 verkehrt wieder stündlich zwischen Essen und Mülheim-Styrum

Nach dem schweren Unfall eines Tank-LKW am 17. September können weitere Verbesserungen des Ersatzkonzeptes erwirkt werden. Ab Montag, 12. Oktober, setzt die DB einen stündlichen Pendelzug der S-Bahnlinie S 1 zwischen Essen Hbf und Mülheim-Styrum ein. Parallel dazu laufen die Planungen für Behelfsbrücken auf Hochtouren. In den Herbstferien kann mit den Arbeiten begonnen werden. Außerdem sind die Statik- und Materialprüfungen der benachbarten Brückenbauwerke weiter fortgeschritten, Ergebnisse...

  • Essen-Borbeck
  • 08.10.20
Politik
6 Bilder

EBB-FW Karnap mit Teilnahme an der Veranstaltung der Bürgerinitiative Arenbergstraße

Die Arenbergstraße ist eine Verbindungsstraße von der Karnaper Straße zur B224. Leider gibt es keine Möglichkeit diese Straße ungefährdet zu überqueren. Hier wäre der Einbau einer Mittelinsel mit Überquerungshilfe angebracht, um das Überqueren insbesondere der älteren Bevölkerung gefahrlos zuzulassen. Ferner wäre eine Schwerlastverkehr-Reduzierung, auf maximal 7,5 Tonnen auf der Arenbergstraße eine mögliche Lösung, um die Lärmreduzierung für die Anwohner zu mindern. Eine Idee des EBBs ist, dass...

  • Essen-Nord
  • 11.09.20
Politik
12 Bilder

Bürgerinitiative lädt Politiker zum Selbstversuch auf die Gladbecker Straße

Die Schadstoffmessanlage an der Gladbecker Straße zeigt gerade keine alarmierenden Zahlen an und trotzdem sagt Ratsherr Karlheinz Endruschat nach einer Viertelstunde "Es stinkt fürchterlich.". Gemeinsam mit den Ratskandidatinnen Claudia Marks und Tina Endruschat folgte er einer ungewöhnlichen Einladung der Bürgerinitiative Gladbecker Straße (BIGLA). "Viel zu selten lassen sich hier Politiker sehen" sagt Ralf Schwedtmann von der Bürgerinitiative, "Man redet oft über, aber eigentlich nie mit uns....

  • Essen-Nord
  • 03.09.20
  • 6
  • 2
Politik
3 Bilder

Verkehrskonzept für Karnap

Liebe Mitbürger, mein Name ist Stephan Duda und ich kandidiere für das EBB (Essener-Bürger-Bündnis- Freie Wähler) am 13. September für den Wahlkreis Karnap Altenessen Anfang 2019 war unser Oberbürgermeister Herr Kufen in Karnap und wurde von mir auf ein Verkehrskonzept für Karnap angesprochen. Seine Antwort fiel kurz und knapp aus. Herr Duda, das dauert Jahre. Meine kurze knappe Antwort war daraufhin, dann lassen Sie uns heute damit anfangen. Wie zu erkennen ist, wurde bis heute nichts getan...

  • Essen-Nord
  • 18.08.20
Ratgeber
Zwei defekte Gasleitungen in Altenessen-Süd sorgen für Verkehrsbeeinträchtigungen.

Arbeiten in Altenessen-Süd werden voraussichtlich erst in der nächsten Woche abgeschlossen
Defekte Gasleitung auf der Gladbecker Straße

Einschränkungen auf der Gladbecker Straße in Altenessen-Süd: Aktuell gibt es dort zwei defekte Gasleitungen. Zur Wochenmitte  (5.8.) stellten die Stadtwerke Essen einen Schaden an einer Leitung im Bereich zwischen der Hövelstraße und der Wickingstraße fest, am Donnerstag (6.8.) kam zudem ein Gasleitungs-Defekt im Kreuzungsbereich Gladbecker Straße/Schonnefeldstraße hinzu. Aufgrund der nötigen Reparaturarbeiten kommt es daher auf der Gladbecker Straße in den besagten Bereichen zu...

  • Essen-Borbeck
  • 07.08.20
Politik

Serie
Altenessen neu denken - Teil 3

Ansichten eines Stadtplaners: Gladbecker Straße und Altenessener Straße mit mehr als 40.000 Pendlern täglich in Autos sind für den Stadtteil eine extrem hohe Belastung. Mit Verbesserungen der Umwelt- und Mobilitätsbedingungen stehen und fallen die Immobilienwerte, denn zahlungskräftigere Schichten, die jeder Stadtteil auch braucht, möchten Lebensqualität, die im Stadtteil und in der täglichen Mobilität erfahrbar werden. Das nutzt dann aber auch allen anderen. Mit dem Fahrrad zum Markt, in die...

  • Essen-Nord
  • 14.05.20
  • 1
  • 1
Politik
2 Bilder

Serie
Altenessen neu denken – Teil 1

„Die dringenden und für die Bewohnbarkeit der Stadtteile wichtigen Aufgaben liegen in der Humanisierung der Wohnbedingungen an den vielen Hauptstraßen im Bezirk. Hauptverkehrsstraßen sind auch Hauptwohnstraßen und somit Lebensraum für viele tausend Menschen. Die Wohnsituation im Bezirk kann grob als eine Zweiklassengesellschaft bezeichnet werden. Auf der einen Seite die „verkehrsberuhigten Bereiche“, die sich ausschließlich in ohnehin ruhigen Bereichen befinden, auf der anderen Seite die...

  • Essen-Nord
  • 28.04.20
  • 3
  • 1
Ratgeber
Ab Montag gilt auf den Linien der Ruhrbahn wieder der normale Takt. Das gilt jedoch nicht für E-Wagen, den Lead City-5-Minuten-Takt und Taktverdichtungen auf einzelnen Linien für den Schülerverkehr.

Nachtexpress und TaxiBusse bleiben weiter eingestellt
Ruhrbahn: Alle Linien ab Montag wieder im normalen Takt

Es geht wieder im normalen Takt: Die Ruhrbahn reagiert auf Rückmeldungen ihrer Fahrgäste und kommt der Bitte der Landesregierung nach, aus Gründen des Infektionsschutzes das ÖPNV-Angebot auszuweiten.   Ab Montag,  20. April,  verstärkt die Ruhrbahn montags bis freitags den Fahrplan in Essen, so dass auf allen Linien im bekannten, normalen Takt gefahren wird, jedoch ohne E-Wagen, ohne Lead City-5-Minuten-Takt und ohne Taktverdichtungen auf einzelnen Linien für den Schülerverkehr. Dies betrifft...

  • Essen-Borbeck
  • 17.04.20
Politik
Thomas Spilker: Die neue Abbiegespur Richtung Altenessen verbessert den Verkehrsfluss.
2 Bilder

Restarbeiten jetzt zügig erledigen.
FDP im Essener Norden: Rechtsabbieger zum BHF Altenessen endlich freigegeben.

Eine erhebliche Verbesserung des Verkehrsflusses im Kreuzungsbereich Lierfeldstr / Altenessenerstr erwartet die FDP Essen Nord von der Freigabe der zusätzlichen Rechtsabbiegespur. So kann nun der Verkehr besser abbiegen und der Stauraum für haltende Fahrzeuge ist vergrößert, wodurch der Rückstau die Einmündung zum Einkaufscenter nicht mehr behindert. Damit endet zum Glück eine lange Problematik betont Thomas Spilker, verkehrspolitischer Sprecher der FDP im Bau und Verkehrsausschusses des Rates....

  • Essen-Nord
  • 06.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.