Bürgerinitiative schlägt Verkehrskonzept und Drogeriemarkt für das Gewerbegebiet Mathias Stinnes vor

Bürgerinitiative Karnap im Wandel bringt Ideen für das Gewerbegebiet Mathias Stinnes ein

In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung V am 14. Juni, ab 14 Uhr beraten die Bezirksvertreter*innen über das Gewerbegebiet Mathias Stinnes.

Wie man der WAZ vom 09.06.2021 entnehmen konnte, soll auf der Fläche der ehemaligen Zeche Mathias Stinnes ein produzierendes Gewerbe angesiedelt werden.

Die Bürgerinitiative Karnap im Wandel begrüßt es sehr, dass auf dem Gewerbegebiet neue Arbeitsplätze vor Ort entstehen, wenn diese noch mit Menschen aus dem Essener Norden besetzt werden umso besser. Seit Anfang 2020 setzt sich Denis Gollan für die Arbeitssuchenden ein, indem er mit dreiundvierzig Firmen Kontakt aufnahm und den ortsansässigen Firmen anbot kostenfrei Jobangebote auf Karnap im Wandel zu veröffentlichen. Seit nunmehr 1,5 Jahren werden
Jobangebote auf Karnap im Wandel veröffentlicht.
Ein wichtiger Punkt, der in dem WAZ Bericht keine Berücksichtigung fand, ist das Thema „Verkehr“.
Hierzu stellt die Bürgerinitiative „Karnap im Wandel“ zwei Ideen vor.
Bei der Variante A würde der Verkehr über den Carnaperhof auf die private Ruhrglasstraße führen.
Allerdings benötigen wir dort eine Weiterführung der Karnaper Straße bei Lidl mit Anbindung auf die Ruhrglasstraße.
Die Variante B würde es vorsehen, dass eine neue Straße bei Lidl auf die Boyer Straße entsteht.
Somit würde man den neuen Knotenpunkt Karnaper Straße, sowie die Arenbergstraße entlasten.

Zudem ist es sehr lobenswert, dass Aldi den Umbau des problematischen Kreuzungsbereichs Karnaper Straße/ Stinnesstraße finanziert. In der Vergangenheit ereigneten sich dort zahlreiche z.T. auch schwere Unfälle, so Denis Gollan von der Bürgerinitiative „Karnap im Wandel“.
Wolf Günther Horn, setzt sich seit längerer Zeit bewusst parteilos als Bürger für Bürger im Stadtbezirk V (Altenessen, Karnap, Vogelheim) für die Interessen der Mitbürger ein. Er fordert den vielfachen, dringenden Wunsch der Karnaper Bürgerschaft nach einem ortsnahen Drogeriemarkt in die Projektplanung einzubeziehen
Dies wäre der ideale Standort. Das kann Denis Gollan bestätigen, der seit siebeneinhalb Jahren Karnap im Wandel betreut.

Autor:

Denis Gollan aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen