Essen-Nord - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Die beiden Festgenommenen konnten sich nicht beruhigen. Noch auf der Fahrt zur Polizeiwache beleidigte der 17-jährige Tatverdächtige die Beamten und spuckte in ihre Richtung. Das hat Konsequenzen.

Haftrichter prüft. ob gegen 17-jährigen Täter nun Untersuchungshaftbefehl erlassen wird
Kneipenkarneval in Schonnebeck endet mit Messerstecherei und Beamtenbeleidigung

So hatten sich die beiden jungen Männer den Rosenmontag sicher nicht vorgestellt. Der Tag endete für sie mit einer vorläufigen Festnahme.  Die Polizei nahm den 16- und 17-Jährigen in Gewahrsam, nachdem vor einer Kneipe an der Karl-Meyer-Straße ein 26-Jähriger durch einen Messerstich leicht verletzt worden war. Gegen 16.30 Uhr kam es vor der Gaststätte  zu einem Streit zwischen den 16- und 17-Jährigen und einer Gruppe von drei Personen, die zuvor privat in der Kneipe Karneval gefeiert hatten...

  • Essen-Nord
  • 25.02.20
2 Bilder

Einbruchserie geht in der Stinnesstraße weiter
Einbruch in Karnaper Kita

Einbruchserie in Essen-Karnap In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Kindertagesstätte St. Marien (Stinnesstraße) eingebrochen. Es wurde sehr viel verwüstet und mit Farbe besprüht. Des Weiteren wurden Feuerlöscher in der Kindertagesstätte entleert. Die Kita bleibt in dieser Woche geschlossen, um die Schäden zu beheben. Quelle: Elternteil eines Kita-Kindes Bereits in der vergangenen Woche gab es Wohnungseinbrüche im Heisterholz und in der Batenbrocker Straße. Außerdem...

  • Essen-Nord
  • 24.02.20
Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Einbruchsversuch und alarmierte die Polizei.

Zeugin beobachtet mutmaßliche Täter und informiert die Polizei
Einbrecher mit ganz klarer Arbeitsteilung

Sie hatten sich einen Plan zurecht gelegt, wie sie sich Zugang zu einem Sportgeschäft in der Altenessener Straße verschaffen wollten. Der eine bricht die Tür auf, der andere steht Schmiere. Doch der Plan ist trotz vorher festgelegter Arbeitsteilung nicht aufgegangen. Zwei mutmaßliche Einbrecher versuchten am Samstagmorgen (22. Februar, gegen 2:58 Uhr) in das Sportgeschäft auf der Altenessener Straße einzubrechen, wurden aber von einer Zeugin (40) beobachtet, die augenblicklich die Polizei...

  • Essen-Nord
  • 24.02.20
Die Polizei musste ernste Gespräche mit den zumeist jungen Gaffern führen, die an der Unfallstelle im Nordviertel Fotos und Videos gemacht hatten.

Schaulustige filmten und fotografierten Unfallort - Bilder und Videos gelöscht
Polizei schreitet entschlossen gegen Gaffer im Nordviertel ein

Entschlossen ist die Polizei gegen Gaffer im Nordviertel eingeschritten, die Fotos und Videos von einer Unfallstelle machten. Bei Dunkelheit und starkem Regen waren am Donnerstagabend (20. Februar, 20 Uhr) an der Einmündung Stoppenberger Straße/ Lützowstraße zwei Fahrzeuge zusammen geprallt. Eine 62-jährige Essenerin fuhr dabei mit ihrem grauen Nissan Juke gegen einen VW- Golf, der von rechts, aus der Lützowstraße, auf die Stoppenberger Straße einbog. Die Fahrerin des grauen Golfs musste...

  • Essen-Nord
  • 21.02.20
In der Unterführung zum Parkplatz an der Krablerstraße wurde ein 27-Jähriger am Donnerstag überfallen.

Beute: Geldbörse und Schlüssel - Polizei bittet um Hinweise
Täter hielt seinem Opfer in Unterführung am Bahnhof Altenessen ein Messer an den Hals

Überfall in der Unterführung. Ein 27-Jähriger wurde am Donnerstag, 20. Februar, in der Unterführung am Bahnhof Altenessen von einem Unbekannten beraubt. Gegen 17 Uhr wollte der 27-Jährige durch die Unterführung zum an der Krablerstraße gelegenen Parkplatz gehen, als er von einem Unbekannten aufgefordert wurde, seine Wertsachen herauszugeben. Dabei hielt der Täter ein Messer in der Hand. Der 27-Jährige warf daraufhin all seine Wertsachen auf den Boden, wovon der Täter sich Geldbörse und...

  • Essen-Nord
  • 21.02.20
Im Kaiser-Wilhelm-Park wurde der 16-Jährige am Mittwochmittag brutal überfallen und ausgeraubt.

Polizei bittet um Hinweise auf den Täter - Meldungen an das KK 31
Brutaler Überfall: 16-Jähriger im Kaiser-Wilhelm-Park geschlagen, getreten und beraubt

Es geschah mitten am Tag. Gegen 13.45 Uhr wurde ein 16-Jähriger gestern (19. Februar)  im Kaiser-Wilhelm-Park in Altenessen-Süd überfallen und ausgeraubt. Ein Jugendlicher auf einem alten blauen Fahrrad sprach den 16-Jährigen an.   Der Unbekannte forderte ihn auf, sein Geld herauszugeben. Als der 16-Jährige sich weigerte, riss der Räuber ihn zu Boden und entwendete Geld aus der Hosentasche des 16-Jährigen. Als der 16-Jährige sich das Geld wiederholen wollte, schlug und trat der Unbekannte...

  • Essen-Nord
  • 20.02.20

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht
BMW fährt in Bahnhaltestelle

Am Donnerstag, 20. Februar, gegen 0.20 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Hobeisenbrücke gemeldet. Ein BMW war dort aus noch ungeklärter Ursache in das Wartehäuschen einer Straßenbahnhaltestelle gefahren. Das Wartehäuschen und das Auto wurden stark beschädigt. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Polizei hat Hinweise darauf, dass sich der Fahrer des Wagens vom Unfallort entfernt hat. Ob es sich bei einem vor Ort angetroffenen Mann um den Unfallfahrer handelt, ist noch...

  • Essen-West
  • 20.02.20
Ein 16-Jähriger musste vorrübergehend mit auf die Wache.

Schüler und Lehrerin klagen über brennende Augen und Hustenreiz
Pfefferspray im Klassenraum an Altenessener Hauptschule: 16jähriger Schüler muss mit zur Wache

Der komplett Kurs der Jahrgangsstufe 9 und auch die Lehrerin klagen über Hustenreiz und brennende Augen. Grund: Im Klassenraum der Hauptschule an der Bischoffstraße in Altenessen-Nord wurde Pfefferspray versprüht. Die Lehrerin reagierte richtig, öffnete die Fenster des Klassenraumes und führte die Schüler gemeinsam in eine Aula. Feuerwehr und Rettungsdienst wurden unverzüglich alarmiert. Vier Rettungswagen, zwei Notärzte, der leitende Notarzt, ein Löschfahrzeug sowie Logistik- und...

  • Essen-Nord
  • 14.02.20
Vor knapp zwei Stunden wurde die Frau im Winkelskämpchen überfallen.

Polizei hofft auf Zeugenbeobachtungen
Frau rief bei Überfall im Winkelskämpchen lautstark um Hilfe

Es war am frühen Morgen. Kurz vor 10 Uhr überfielen am heutigen Freitag (14. Februar) zwei bislang unbekannte Männer im Winkelskämpchen eine Hausbewohnerin. Sofort nach dem Öffnen der Tür stießen die Männer die Frau ins Haus. Die Hilferufe hörte möglicherweise eine Nachbarin, worauf sofort die Polizei alarmiert wurde. Polizisten suchen jetzt nach den zwei Männern. Ein Räuber war mit einer gelben Jacke bekleidet. Die Männer hatten einen vermutlich schwarzen, mit gelben Streifen versehenen...

  • Essen-Nord
  • 14.02.20

Polizei sucht nach Zeugen
Frauen wurden im Essener Westen angegriffen

Das Fachkommissariat für Sexualstraftaten ermittelt aktuell nach zwei mutmaßlichen Sexualdelikten in Altendorf und Frohnhausen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zur weiteren Sachverhaltsaufklärung zu melden. Am Freitag, 7. Februar soll eine 21-jährige Frau in einer Parkanlage am "Schölerpad" von einer unbekannten männlichen Person hinterrücks überfallen und zu Boden gebracht worden sein. Bei der Anzeigenaufnahme gab die Frau an, dass sie zuvor ihre...

  • Essen-West
  • 13.02.20
  •  1
Die Einsatzleitung der Polizei hat das Gelände abgesperrt. Das Gerichtsgebäude wurde zur Sicherheit geräumt.

Sicherheit geht vor: Bombendrohung gegen das Essener Gerichtsgebäude
Aktuelle Einsatzmaßnahmen am Landgericht beendet - Anrufer erwartet empfindliche Bestrafung

Der Bereich um das Essener Amts- und Landgericht an der Zweigertstraße ist großräumig abgesperrt. Das Gebäude ist geräumt. Grund: Um kurz nach 9 Uhr ging heute früh (13. Februar) eine Drohung ein. Eine Bombe soll im Gericht deponiert sein.  Von einer konkreten Gefahr geht die Einsatzleitung der Polizei nach jetzigem Erkenntnisstand nicht aus. Zur größtmöglichen Wahrung der Sicherheit von Besuchern und Bediensteten ließ der Gerichtspräsident das Gebäude räumen. Die Polizei hat den Bereich...

  • Essen-Borbeck
  • 13.02.20
  •  1
Als falsche Polizisten machten am Montagabend drei Männer an der Hafenstraße ordentlich Beute.

Trickdiebe erbeuten Bargeld in nicht unerheblicher Höhe
Falsche Polizisten machen fette Beute bei "Drogenkontrolle" an der Hafenstraße

Die Trickbetrüger werden immer erfinderischer, beschränken sich längst nicht allein auf bekannte Maschen wie den Enkel- oder Wasserwerkertrick. Zu Wochenbeginn traten drei Männer an der Hafenstraße als Polizeibeamte auf. Und machten fette Beute. Ein 47-jähriger Mann, der in einem Hotel an der Hafenstraße zu Gast ist, bekam am Abend noch einmal Durst. Gegen 22 Uhr holte er sich ein Getränk am Kiosk. Direkt neben ihm hielt ein grauer Mercedes (vermutlich eine E-Klasse) mit deutschem...

  • Essen-Borbeck
  • 11.02.20
  •  2
Gemeinsam mit den Schulleitungen vor Ort wurden Maßnahmen abgesprochen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Polizei nimmt sofort Ermittlungen auf: Täter erwartet mehrjährige Haftstrafe
Schulen in Essen erhalten Drohschreiben - Unbekannte fordern Geld

Die Polizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen, als sie von den Schreiben erfuhr. Am heutigen Dienstagmorgen (11. Februar) hatten mehrere Schulen in Essen und auch Mülheim diese erhalten. Darin drohen Unbekannte und fordern im Gegenzug Geld.  Von Beginn erklärte die Polizei, dass von keiner ernsthaften Bedrohung auszugehen sei. Die Einsatzleitstelle in Essen schickte Beamte zu den betroffenen Schulen, die  Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den noch unbekannten Tätern...

  • Essen-Borbeck
  • 11.02.20
Die Polizei geht davon aus, dass sich die vermisste 14-Jährige aus Wachtberg möglicherweise in Essen aufhält und hofft auf Hinweise.

Polizei Bonn sucht seit Freitag nach der 14-Jährigen aus Wachtberg - Mögliche Bezüge in unsere Stadt
Vermisstes Mädchen könnte sich in Essen aufhalten

Die Eltern erstatteten die Anzeige. Seit den Vormittagsstunden des Freitag (7. Februar) wird eine Jugendliche aus Wachtberg, einer Gemeinde im Rhein-Sieg-Kreis, vermisst. Nach aktuellem Ermittlungsstand könnte sich die 14-Jährige, die zuletzt gegen 10 Uhr früh im Bereich ihres Elternhauses gesehen wurde, im Bereich Essen aufhalten. Deshalb schaltet sich die Polizei hier nun in die Suche mit ein.  Denn die von der Kriminalwache koordinierten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang...

  • Essen-Borbeck
  • 10.02.20

Achtjähriger auf Osnabrücker Straße von Auto angefahren
Junge wurde schwer verletzt

Ein Achtjähriger wurde am Freitag, 7. Februar, auf der Osnabrücker Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 58-jähriger Hyundai-Fahrer über die Osnabrücker Straße in Richtung Münchener Straße, als plötzlich ein acht Jahre alter Junge zwischen geparkten Autos auf die Straße trat und über die Straße lief. Der Hyundai-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr den Jungen an. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem...

  • Essen-West
  • 10.02.20

Wiederbelebung bleibt erfolglos
Senior stirbt bei Kellerbrand in Altenessen

Am frühen Abend des 8. Februar wurde die Feuerwehr Essen zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bückmannsmühle alarmiert.  Den ersteintreffenden Einsatzkräften kam dort eine 81-jährige Frau durch den stark verrauchten Hausflur des Hauses entgegen und gab an, dass ihr ebenfalls 81-jähriger Ehemann noch im dortigen Kellergeschoss befinden würde. Die Feuerwehr drang nach dieser Information sofort mit großem Personalansatz zur Menschenrettung in den Keller ein. Innerhalb...

  • Essen-Nord
  • 10.02.20

Fahrer und Zeugen flüchten dreist - Polizei sucht Zeugen
78-jähriger Fußgänger durch PKW verletzt

Auf der Mittelstraße/Altendorfer Straße kam es am Abend des 6. Februar gegen 20.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 78-Jähriger verletzt wurde - die Polizei sucht jetzt den flüchtigen Autofahrer eines dunklen PKW. Der 78-Jährige lief auf der Altendorfer Straße in Richtung Innenstadt und wollte die Mittelstraße überqueren. Kurz bevor er den gegenüberliegenden Gehweg erreichte, wurde er von einem Auto erfasst, das von der Altendorfer Straße nach rechts in die Mittelstraße abbiegen...

  • Essen-West
  • 08.02.20

Westviertel: Zwei Festnahmen nach Ladendiebstahl
Polizei sucht dritten Komplizen

Zwei Männer (35/40) wurden am 5. Februar im Westviertel vorläufig festgenommen - sie sollen versucht haben, aus einem Elektronikgeschäft an der Altendorfer Straße ein hochwertiges Smartphone zu stehlen. Dem Ladendetektiv (52) waren die drei Männer recht schnell ins Auge gefallen - während einer Schmiere stand, sollen die beiden anderen Männer die Diebstahlsicherung des Ausstellungsstückes arbeitsteilig derart manipuliert haben, dass der Alarm nicht ausgelöst wurde, als sie das Kabel lösten...

  • Essen-West
  • 07.02.20

Höhe der Beute ist noch unbekannt
Geldautomat wurde mit Gas am Bamlerpark gesprengt

In der Nacht zu 6. Februar, gegen 2.40 Uhr, sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten in einem Geschäft am "Bamlerpark", Berthold-Beitz-Boulevard 500. Die durch eine Sicherheitsfirma alarmeirten Beamten stellten vor Ort eine Geldautomatensprengung, vermutlich unter Anwendung von Gas, fest. Zeitgleich raste ein dunkles Fahrzeug, womöglich das Tatfahrzeug, über den Berthold-Beitz-Boulevard in Richtung Norden auf die B224. Ein Streifenwagen kam dem vermutlich flüchtenden Wagen entgegen,...

  • Essen-Nord
  • 06.02.20

Einsatz von Stadt, Finanzbehörden, Zoll und Polizei Essen im Westviertel
82 Prostituierte wurden kontrolliert

Gemeinsame Kontrollen von Stadt Essen, den Finanzbehörden, Zoll und Polizei Essen hat es vor wenigen Abend, am 31. Januar, im Essener Westviertel gegeben. Überprüft wurde vorrangig die Einhaltung des Prostituiertenschutzgesetzes im Rotlichtviertel in der Stahlstraße. Dazu wurden die verpflichtenden Anmeldebescheinigungen für Prostituierte kontrolliert sowie die Einhaltung des Gesetzes auf Seiten der Betreiber von Bordellen. Kontrolliert wurden gestern 82 Prostituierte, bei 24 fehlten die...

  • Essen-West
  • 04.02.20
  •  1

Einsatz an der Altendorfer Straße
Ruhestörerin durfte Rausch bei der Polizei ausschlafen

Eine 34-jährige Frau, die sich heute Nacht, 3.Februar, wiederholt weigerte, ihre Lautstärke bei Musik und Gesprächen zu reduzieren, wurde gegen 3.30 Uhr ins Polizeigewahrsam gebracht. Um 2.21 Uhr wurden die Beamten zum ersten Einsatz an der Altendorfer Straße gerufen - Nachbarn fühlten sich durch laute Gespräche im Hausflur in ihrer Nachtruhe gestört. Nachdem die 34-Jährige den Rückzug in ihre Wohnung angetreten und der Besuch das Haus verlassen hatte, kehrte nur kurzzeitig Ruhe im Haus...

  • Essen-West
  • 03.02.20

Spritztour durch Altenessen wird teuer
14-Jähriger rammt mit Papas Auto fünf Fahrzeuge

Die Spritztour eines 14-Jährigen mit dem Ford seines Vaters nahm am Freitagabend (31. Januar) ein böses und teures Ende - der Jugendliche soll dabei mehrere Autos in der Nachbarschaft beschädigt haben. Um 21.09 Uhr meldete ein 37-jähriger Zeuge über den Notruf, ein PKW sei gerade durch die Nagelstraße gefahren und habe dabei vier parkende Autos beschädigt, bevor er von der Unfallstelle geflohen sei. 5 Autos und Zaun gerammt Kurze Zeit nach der Unfallaufnahme meldete sich der Vater des...

  • Essen-Nord
  • 03.02.20
Bei Kontrollen an der Ripshorster Straße wurden jetzt erstmals Drohnen eingesetzt.

Beamte setzen Drohnen ein - Pilotprojekt des Innenministeriums
Drohne spürt Flüchtige bei Kontrollen an der Ripshorster Straße im Gebüsch auf

Ganz neue Perspektiven für die Polizei: Wie schlagkräftig die Beamten mit dem neuen Einsatzmittel Drohnen sein kann, wurde heute Mittag (30. Januar) bei Kontrollmaßnahmen in Essen deutlich. Stadt Essen, Zoll, Finanzverwaltung und Polizei waren zu gemeinsamen Kontrollen im Gewerbegebiet rund um die Ripshorster Straße unterwegs, um dort Betriebe zu überprüfen. Zur Unterstützung der Einsatzkräfte und insbesondere um in diesem unübersichtlichen Gebiet eine bessere Perspektive zu erhalten,...

  • Essen-Borbeck
  • 30.01.20

Falscher Wasserwerker verschafft sich Zugang zu Wohnung
Trickbetrüger raubt Seniorin in Stoppenberg aus

Eine 88-Jährige wurde am Mittwoch, 29. Januar, von einem Unbekannten, der sich als Wasserwerker ausgab, bestohlen. Zwischen 9 Uhr und 10 Uhr klingelte ein Mann an der Haustür des Mehrfamilienhauses an der Höltestraße und gab sich gegenüber der 88-Jährigen als Handwerker aus, der den Wasserdruck kontrollieren wolle. Die Seniorin ging mit dem Mann ins Badezimmer, wo er zumindest so tat, als ob er den Wasserdruck überprüfe. Dabei ließ die Seniorin den Mann nicht aus den Augen, bis er ihre...

  • Essen-Nord
  • 30.01.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.