Bergeborbeck besiegt den Remis-Fluch!

Anzeige

DjK Adler Union Frintrop spielte am Nikolaussonntag auswärts gegen Meiderich; der SC musste gegen den Spitzenreiter antreten. Bergeborbeck reiste nach Duisburg zu Rheinland Hamborn.

Gegen den Tabellensiebten fuhren die Adler Union Einiges auf, doch nach 90 Minuten gaben sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung zufrieden. Tabellarisch ändert sich für die Duisburger, wie auch die Mannschaft vom Trainer-Duo Nühlen/Wollert, nach dem 0:0 nichts. Der Fusionsklub steht weiterhin auf dem zwölften Rang. Das Remis war für den Fusionsklub der letzte Pflichtspielauftritt in diesem Jahr.

SCF mit Remis gegen Liga-Primus

Am Schemmansfeld empfing der SCF Spitzenreiter Viktoria Buchholz. Die Duisburger haben eine beachtliche Hinrunde hingelegt, konnten gegen die Elf von Sascha Fischer aber ihren Tor-Motor nicht anwerfen. Das 0:0 gegen die torgefährlichste Mannschaft der Bezirksliga kann man als Erfolg für die Frintroper verbuchen, die dennoch auf dem achten Tabellenplatz verbleiben. Morgen wird das Spiel gegen SuS Haarzopf nachgeholt. Anstoß Am Föhrenweg ist um 19.30 Uhr.

Vössing-Truppe holt endlich drei Punkte

Keine Mannschaft der Liga hat mehr Unentschieden erzwungen als der TuS. Dem Spiel gegen Hamborn waren sechs Remis in Folge vorausgegangen. Die Elf von Trainer Oliver Vössing konnte gegen den Tabellendreizehnten endlich den ersehnten Dreier klar machen. Nach 45 Minuten stand es bereits 3:0 für die Bergeborecker. Im weiteren Verlauf sollte Dzonatan Ramanovic sein drittes Tor des Tages erzielen. Jeff Haruna ging mit zwei Treffern vom Platz. Der wichtige 5:0-Erfolg lässt Bergeborbeck auf den neunten Platz springen. Das sportliche Jahr schließt der Aufsteiger am Sonntag gegen den Vogelheimer SV ab. Der Tabellenfünfte vom Lichtenhorst hat um 14.15 Uhr Heimrecht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.