u14.2 zeigt in Altenessen Moral

Anzeige
Essen: SH am Bückmannshof | Aufgrund unglücklicher Umstände musste die u14.2 beim Tabellenführer, dem altenessener TV antreten. Das letzte Training lag dreieinhalb Wochen zurück. Und da zwei Spieler mit der Schule sich in der Skifreizeit in den Alpen aufhaíelten, zwei Spieler aus gesundheitlichen und vier aus persönlichen Gründen passen mussten, machten sich die verbliebenen fünf Jugendlichen zusammen mit Coach Andreas Rimpler auf den Weg nach Essen.

Dementsprechend verlief das erste Viertel, so, wie man es befürchten musste. Die Gastgeber spieletn ihre körperliche und spielerische Überlegenheit konsequent aus. Die Westler versuchten so gut wie möglich gegenzuhalten, konnten aber nicht verhindern, dass man mit einem 35:8 Rückstand in die Viertelpause ging.

Im zweiten Viertel besannen sich die BGler, die Kräfte vor allen in die Defensearbeit zu stecken und eine dreistellige Niederlage zu vermeiden. Die Essener kamen nicht mehr so leicht zum Korb und mussten sich jeden Punkt schwerer erarbeiten. Der Halbzeitrückstand von 53:14 ließ die Hoffnung aufkommen, das erste Ziel erreichen zu können.

Nach der Halbzeit fanden die Duisburger dann auch in der Offense besser ins Spiel und spielten den einen oder anderen Korberfolg schön heraus. Dank der Moral der Mannschaft wuchs der Rückstand bis zur letzten Viertelpause nur noch auf 72:24 an.

Das Ziel des letzten Viertels war es dann, weiter die dreistellige Niederlage zu vermeiden und selber möhlichst die 40-Punkte-Marke zu erreichen. Allein der Kräfteverschleiß und die damit einhergehende nachlassende Konzentration verhinderten das erreichen des letzten Zieles. Am ende waren es mickrige zwei Körbe, die den Westlern zum Erreichen des Zieles fehlten. Gleichwohl konnten die Duisburger trotz der klaren 87:26 Niederlage mit erhobenem Haupt nach Hause fahren.

Coach Andreas Rimpler war jedenfalls mit dem Gesehenen zufrieden. "Die Jungs haben trotz des klaren Rückstandes nie den Kopf hängen lassen, sie haben gefightet, um jeden Ball gekämpft. Und je länger das Spiel andauerte, um so mehr konnte man sehen, dass das Können wieder zurückkam. Und wenn man berücksichtigt, dass etwa der tabellenvierte kurz vorher mit 33:77 gegen Altenessen verlor, dann weiss man das Ergebnis richtig einzusortieren.

Es spielten: Kaan Kilinc, Sefa Cahmah 8je 12 Punkte), Ahmad Jarboa (6) Enes Ertas (4), Emircan Ider (2).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.