Start der interkulturellen Woche

Anzeige
Essen: Bürgerhaus Oststadt | Der Auftaktveranstaltung der "Interkulturellen Woche" stattete Bundestagsabgeordneter Dirk Heidenblut heute einen Besuch ab. Im Bürgerhaus Oststadt - genauer genommen in der dortigen Stadtteilbibliothek - waren auf Einladung der Leiterin Maria Alizadeh zahlreiche Grundschulkinder aus dem Stadtteil zusammen gekommen, um an der Lesung von Kinderbuchautorin Kerstin Landwehr teilzunehmen. Ein Auszug aus "Die Struppse - Gefahr im Sausewald" gab es zu hören - und nicht nur die Kinder folgten begeistert der Geschichte ... Die Struppse das sind kleine zottelige Wesen aus dem Sausewald. Sie leben friedlich in ihren Baumhäusern. Nur die Zeterzassel und ihr Kumpan, der Grobkröt, lassen die Struppse nicht in Ruhe. Als die Zeterzassel eines Tages alle Häuser verwüstet, beschließen die Struppse, sich zu wehren. Eine ganze Woche lang wird jetzt im Bürgerhaus Oststadt wird getreu dem Motto "Vielfalt statt Einfalt" in ganz vielen Aktionen kulturelles Miteinander gezeigt und erlebt!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.