Interkulturelle Woche

Beiträge zum Thema Interkulturelle Woche

Vereine + Ehrenamt
Fleißige Hände backen 170 Waffeln in 2 Stunden

Interkulturelles Begegnungsfest im Rahmen der interkulturellen Woche
BIGWAM beim Jubiläumsfest im Kreuzer

Das „interkulturelle Energiezentrum“ Kreuzer wurde 20 Jahre jung! Gefeiert wurde dieses Jubiläum am 28.9.19, im Rahmen der interkulturellen Woche Essen, mit einem großen Fest, zu dem Bürgerinnen und Bürger der evangelischen Kirchengemeinde Essen Borbeck-Vogelheim und des Stadtteils ebenso eingeladen waren, wie die im Stadtbezirk aktiven sozialen Einrichtungen. BIGWAM e.V. war natürlich auch aktiv dabei und konnte aus seinem Waffelstand, mit leckeren belgischen Waffeln, 85 € an Spenden...

  • Essen-Nord
  • 29.09.19
  •  1
Ratgeber

Respekt und Toleranz statt Hass und Gewalt

Unternehmensverbund setzt klare Zeichen (nicht nur) in der Interkulturellen Woche Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH setzt als Unternehmensverbund ein klares Zeichen: Fahnen an allen Standorten in Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop-Kirchhellen tragen die Aufschrift „Respekt und Toleranz statt Hass und Gewalt“. Hendrik Nordholt, Mitglied der Geschäftsführung: „Erfolgreiche Arbeit in den Bereichen Medizin, Pflege und Pädagogik setzt auf Qualität, Empathie, Miteinander und damit auf Respekt...

  • Gelsenkirchen
  • 20.09.19
Kultur

Trommelworkshop mit Joseph Mahame.

Di 24. Sept., 18.00 - 20.00 Uhr Workshop Interkulturelle Woche 2019 In diesem Trommelworkshop werden wir unter Anleitung des Trommlers Joseph Mahame gemeinsam musizieren. Wir erleben einen Spirit, der durch das gemeinsame Tun und das Spüren des Rhythmus ein Wir-Gefühl erzeugt. Der Workshop, der in Kooperation mit dem Allerwelthaus stattfindet, ist ausgelegt für bis zu 30 Teilnehmende. Wir freuen uns schon auf Sie. Anmerkung // Ansprechpartner: Um Anmeldung bis zum 30. August 2019...

  • Hagen
  • 05.09.19
  •  1
Kultur
Ziel der Interkulturellen Wochen ist, das Zusammenleben in Vielfalt zu fördern und eine selbstbewusste und tolerante Gesellschaft zu stärken.
4 Bilder

Unna ist bUNt: Interkulturelle Wochen 2019
Das Miteinander hat Tradition

„Heimat kann heute kein eng umgrenzter Begriff mehr sein", heißt es im Programm der Interkulturellen Wochen 2019. "In der globalisierten Welt wird unsere Heimat mehr und mehr auch die Heimat des anderen, die es gemeinsam zu gestalten gilt." Ziel der Interkulturellen Wochen ist, das Zusammenleben in Vielfalt zu fördern und eine selbstbewusste und tolerante Gesellschaft zu stärken. Zusammen mit Vereinen und Organisationen setzt sich der Ökumenische Vorbereitungsausschuss (ÖVA) für ein...

  • Unna
  • 02.09.19
Politik

Herten feiert wieder Interkulturelle Woche

 Wir leben in einem Einwanderungsland, unsere Gesellschaft hat sich an ein interkulturell vielfältiges Zusammenleben gewöhnt. Ohne Zuwanderung hätte Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten nicht den heutigen Wohlstand erreicht, Generationen von Migrantinnen und Migranten haben entscheidend dazu beigetragen. Auch in Zukunft werden wir weiter Zuwanderung erleben. "Das Ruhrgebiet ist eine Region, die seit Beginn der Industrialisierung Einwanderung und Integration erlebt und gelebt hat. Dabei...

  • Herten
  • 06.07.19
Kultur

Essen: Interkulturelle Woche 2019
Arche Noah Essen: Planungstreffen am 4.4.2019

Am 21. und 22 September 2019 wird die Arche Noah Essen auf dem Kennedyplatz vor Anker liegen. Ideen für die programmatische Gestaltung des Festes stellt das Arche-Team bei einem Planungstreffen am Donnerstag, 4. April 2019 um 18 Uhr im KD 11/13, Karl-Denkhaus-Straße 11-13, Altenessen, vor. Künstler, Bands, Vereine, Initiativen und Engagierte sind aufgerufen, sich zum diesjährigen Thema „zusammen wachsen – gemeinsam gestalten“ zu beteiligen. Dance of Cultures mit Tanzmoto Gezielt gesucht...

  • Essen-Ruhr
  • 29.03.19
  •  1
Ratgeber
Multimediale Ausstellung im missio-Truck.
6 Bilder

"Tag des Flüchtlings": Höhepunkt der interkulturellen Woche wird heute gefeiert - missioTruck zeigt spannende Ausstellung

Das Fest „Tag des Flüchtlings“ wird heute, am 28. September von 15.30 bis 19 Uhr gefeiert und bildet den Höhepunkt der interkulturellen Woche. Zum ersten Mal findet dies an der Muschel im Volkspark in der Hagener Innenstadt statt. Zum letzten Mal trägt es indes diesen Namen. „Wir suchen einen neuen Namen und freuen uns auf viele Vorschläge“, so die Organisatoren, die das Programm in der Freiwilligenzentrale Hagen vorgestellt haben. Den „Tag des Flüchtlings“ gestalten insgesamt 21...

  • Hagen
  • 28.09.18
Kultur
Eindrücke vom Arche Noah Fest 2018. Foto: Tom Pingel/Arche Noah Essen
7 Bilder

Arche Noah Fest auf dem Kennedyplatz trotzt dem Regen

Am 22. und 23. September 2018 feierten die Essener beim Arche Noah Fest auf dem Kennedyplatz die Vielfalt ihrer Stadt. Mitwirkende aus über 25 Kulturen trotzten gemeinsam dem Regen und gestalteten ein buntes Programm. Die Arche Noah ist ein Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und der Stadt Essen, vertreten durch das Kommunale Integrationszentrum (KI). Träger des Projekts ist die Essener Fördergesellschaft Kultur und Integration gGmbH. Veranstaltungen wie...

  • Essen-Ruhr
  • 26.09.18
  •  1
  •  2
Kultur
Das Arche Noah Fest findet am 22. und 23. September 2018 zum sechsten Mal statt. Jedes Jahr feiern Tausende Besucher aus unterschiedlichen Kulturen friedlich miteinander. Foto: Tom Pingel / Arche Noah Essen

Arche Noah Fest steigt am 22. & 23. September 2018 auf dem Kennedyplatz

Musik, Tanz, Theater und ein Hauch von Bollywood: Am 22. und 23. September steigt das Arche Noah Fest auf dem Kennedyplatz. Ab 12 Uhr erwartet die Besucher bei freiem Eintritt ein buntes Bühnenprogramm. Zu den Highlights der Zeltstadt gehören das „Haus der Religionen auf Zeit“ und die „Tafel der Arche Noah“. Schon seit Monaten ziehen Künstler, Vereine, Religionsgemeinschaften und Initiativen aus ganz Essen für das Fest an einem Strang, passend zum diesjährigen Thema der Arche Noah Essen:...

  • Essen-Ruhr
  • 21.09.18
Ratgeber
Die interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen endet mit dem Fest „Tag des Flüchtlings“ im Volkspark.

Vortrag - „Herzlich Willkommen in Syrien“: Veranstaltungshinweise der Interkulturellen Woche

Im Zuge der aktuell laufenden interkulturellen Woche in Hagen, weist die Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr gezielt noch auf drei Veranstaltungen hin, für die Anmeldungen auch kurzfristig noch möglich sind. Dies betrifft zum einen den Vortrag „Herzlich willkommen in Syrien“ am Samstag, 22. September, von 13 bis 15 Uhr, im Wichernhaus der Diakonie Mark-Ruhr (Martin-Luther-Straße 9-11, 58095 Hagen). Ahmad Alali kam 2015 von Syrien nach Deutschland. Er ist Arzt und hat bereits in...

  • Hagen
  • 21.09.18
Überregionales
Die interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen endet mit dem Fest „Tag des Flüchtlings“ am 28. September im Volkspark.

Vielfalt verbindet - Interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen

Bereits zum vierten Mal in Folge findet in diesem Jahr das Fest „Tag des Flüchtlings“ statt. „Wir freuen uns, das es in diesem Jahr erstmals auch eine interkulturelle Woche gibt“, freut sich Heike Spielmann von der Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr. So gibt es vom 20. bis zum 28. September unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ jeden Tag mindestens eine Veranstaltung. Veranstalter sind die Integrationsagenturen der AWO, Caritas und Diakonie Mark-Ruhr sowie der Evangelische Kirchenkreis...

  • Hagen
  • 19.09.18
Kultur
Am 21. September erwartet Besucher in der Essener Kreuzeskirche ein Konzert der Extraklasse mit dem Ensemble Noisten. Beginn: 20 Uhr, Eintritt: frei. Foto: Ensemble Noisten

Essener Respektmeile setzt ein Zeichen für das Nord-Viertel / die Nord-City

21. September 2018, ab 19 Uhr Treffpunkt: vor St. Gertrud, Viehofer Straße, Essen Die Nord-City und das Nord-Viertel werden oft als „Problemviertel“ abgestempelt. Dagegen möchte die Essener Respektmeile am 21. September ein klares Zeichen setzen: Eine Menschenkette trommelt ab 19 Uhr für Vielfalt, Toleranz und Respekt. Veranstalter der Respektmeile ist das VielRespektZentrum in Kooperation mit dem Projekt Arche Noah Essen.Ein Konzert der Extraklasse mit dem Ensemble Noisten erwartet die...

  • Essen-Ruhr
  • 19.09.18
Kultur

Initiativkreis Religionen in Essen gewinnt Pax-Preis

Der Initiativkreis Religionen in Essen (IRE) erhält den Pax-Preis 2018 für seine Verdienste im interkulturellen und interreligiösen Dialog. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich von der Pax-Bank vergeben. Vertreter des IRE sowie des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Essen (KI) nehmen den Preis am 29. Mai in Berlin entgegen. Mit dem Preis werde das Engagement des IRE für das Zusammenleben in einer pluralistischen Gesellschaft geehrt, so Klaus Schraudner,...

  • Essen-Ruhr
  • 14.05.18
Kultur

Arche Noah Essen sucht Mitstreiter: Planungstreffen am 20.3.2018

Am 22. und 23 September 2018 steigt das Stadtfest der Arche Noah Essen auf dem Kennedyplatz. Künstler, Bands, Vereine, Initiativen und Engagierte sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Ein erstes Planungstreffen findet statt am Dienstag, 20. März 2018 um 18 Uhr im Gemeindezentrum Katernberg-Mitte, Katernberger Markt 4. Ansprechpartner für Bewerbungen ist Oktay Sürücü, Initiativkreis Religionen in Essen, Tel.: 0201-5579341, E-Mail: info@archenoah-essen.de. Das Bewerbungsformular ist...

  • Essen-Ruhr
  • 14.03.18
Kultur
Galina Borchers vom Kommunalen Integrationszentrum Essen (Mitte) bekommt ihre Planke von Vertretern der Jugendberufshilfe Essen und des Projekts Arche Noah überreicht. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Arche Noah schenkt neuer Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Essen eine Planke

Das Projekt Arche Noah Essen startet mit dem Thema „aufeinander zu gehen – füreinander einstehen“ ins Jahr 2018. Zum Auftakt gab es ein Geschenk an Galina Borchers, die neue Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Essen (KI): Sie nahm eine Holzplanke der Arche Noah in Empfang, auf der geschrieben steht: „Das wichtigste Buch zum Lesen ist der Mensch. Was du suchst, findest du in dir selbst.“ Gestaltet wurde sie von Jugendlichen der Alevitischen Gemeinde Essen. Die Planke soll im...

  • Essen-Ruhr
  • 05.03.18
  •  1
Politik
Unterzeichnet wurde das Dokument vom Bezirksbürgermeister, von Vertretern der Ayasofya-Moschee, der Fatih-Moschee, der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Katernberg, der Katholischen Pfarrei St. Nikolaus und vom Werbering Katernberg, Schonnebeck, Stoppenberg. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Burak Yilmaz

Regeln für das interkulturelle Zusammenleben im Stadtbezirk Zollverein verabschiedet

Vertreter der im Stadtbezirk Zollverein der Stadt Essen beheimateten Religionsgemeinschaften, der Bezirksvertretung VI und der Werbegemeinschaften in Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg haben am Dienstagabend (17. Oktober) sieben sogenannte „Miteinander-Lebens-Regeln“ unterzeichnet. Diese Regeln, die Formen eines respektvollen, von Toleranz und Offenheit geprägten Umgangs miteinander festlegen, waren in einem mehrmonatigen Diskussionsprozess gemeinsam mit den Beteiligten erarbeitet worden....

  • Essen-Nord
  • 18.10.17
  •  1
Kultur
Etwas leerer als bei den vergangenen Jahren wirkte es bei diesem verkaufsoffenen Sonntag in der City.
13 Bilder

"Herzlich-Herbstlich-Lünen": Verkaufsoffener Sonntag in der City

"Herzlich-Herbstlich-Lünen" lautete am Sonntag das Motto in der Innenstadt. Zum Abschluss der Interkulturellen Woche gab es unter dem Pavillon am Alten Markt ein vielseitiges Programm - es traten Musik- und Tanzgruppen auf. Außerdem öffneten die Geschäfte in der City.  Im Vergleich zu den vorherigen Malen wirkte es in der Innenstadt bei diesem verkaufsoffenen Sonntag leerer. Schuld daran war vermutlich das doch eher herbstliche Wetter. Als die erste Gruppe dann aber die Bühne am Alten Markt...

  • Lünen
  • 08.10.17
Überregionales

Orientalische Klänge im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Die türkische Folkloregruppe NRW Nordstern hat unseren Bewohnerinnen und Bewohnern zum Abschluss der Interkulturellen Woche heute einen ganz besonderen Nachmittag beschert. In bunten traditionellen Gewändern zeigten die jungen Damen zu orientalischer Musik ihre Choreografie. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner ließen sich von den Klängen mitreißen und klatschten im Rhythmus begeistert mit. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

  • Gelsenkirchen
  • 02.10.17
Überregionales
2 Bilder

Interkulturelle Woche: Flamenco im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Spanische Klänge und rhythmisches Klatschen waren am vergangenen Donnerstag schon beim Betreten des Hauses im Foyer zu hören. Nein - man hatte sich nicht verlaufen, man war hier schon ganz richtig. Und zwar im Alten- und Pflegeheim St. Josef. Im Rahmen der Interkulturellen Woche unter dem Motto „VIELFALT VERBINDET. - Wir sind dabei!“ präsentierte uns die Jugendorganisation "Lalok Libre" Flamenco-Tänze. Mit ganz viel Engagement und Freude brachten die jungen Damen spanische Kultur in...

  • Gelsenkirchen
  • 02.10.17
Kultur
Im Inneren der Selimiye-Moschee.

Interkulturelle Woche in Lünen bietet vielfältiges Programm

"Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der bundesweiten "Interkulturellen Woche". Auch Lünen ist wieder mit dabei. Hier wird sogar zwei Wochen lang Programm geboten. Los geht es am Donnerstag, 29. September, mit dem "Tag des Flüchtlings" auf dem Marktplatz in Lünen. Von 13 bis 18 Uhr stellen sich dort Vereine und Organisationen vor, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind. Es gibt Infostände und Mitmachaktionen. Weiter geht es am Samstag, 30. Oktober, mit dem "Tag des Ehrenamtes". Auch hier...

  • Lünen
  • 26.09.17
  •  1
Kultur
Die Gruppe Culture Pool sorgte beim Arche-Noah-Stadtfest für Begeisterung und überraschte viele Besucher mit ihrer musikalischen Vielfalt. Foto: Tom Pingel/Arche Noah Essen

Arche-Noah-Stadtfest 2017 begeistert mit musikalischer und kultureller Vielfalt

Ob großes Happening der Weltmusik, Flamenco-Gitarre der Extraklasse, rockige Klänge, moderner christlicher Pop oder kulinarische Genüsse aus aller Welt: Beim Arche-Noah-Stadtfest standen musikalische und kulturelle Vielfalt im Mittelpunkt. Knapp 8.000 Besucher feierten am 23. und 24. September 2017 auf dem Kennedyplatz friedlich miteinander. Einer der musikalischen Höhepunkte war der Auftritt der Essener Gitarren-Legende Rafael Cortés: Gemeinsam mit seinem Sohn Rafael Cortés Junior, der...

  • Essen-Ruhr
  • 25.09.17
Kultur
Der portugiesische Diplomat Aristides de Sousa Mendes rettete im Jahr 1940 rund 30.000 Menschen vor den Nationalsozialisten. Pressefoto: Veranstalter
10 Bilder

Marktkirche: Ausstellung über den "portugiesischen Schindler" Aristides de Sousa Mendes eröffnet

„Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt. Aristides de Sousa Mendes – ein Beispiel für Zivilcourage“ heißt eine Ausstellung, die die am 19. September in der Essener Marktkirche eröffnet wurde und dort bis zum 20. Oktober zu sehen ist. Der portugiesische Diplomat Aristides de Sousa Mendes rettete in seiner Funktion als Konsul in Bordeaux während des Zweiten Weltkrieges rund 30.000 Menschen mithilfe der Erteilung von Reisevisa vor der Verfolgung und Ermordung durch die Nationalsozialisten;...

  • Essen-Nord
  • 20.09.17
  •  1
Überregionales

Starkes Zeichen für Vielfalt und Toleranz: Auftakt der interkulturellen Woche auf Zollverein

So etwas gab es noch nie: Vertreter von unterschiedlichen Religionsgemeinschaften, den Werbegemeinschaften und der Bezirksvertretung kamen am Samstag auf Zeche Zollverein zum Auftakt der Interkulturellen Woche zusammen, um gemeinsam über ein besseres Zusammenleben in Bezirk VI Zollverein zu diskutieren. Jede Gemeinschaft stellte ihre „Miteinander-Lebens-Regeln“ vor: Respekt vor kultureller Vielfalt, die Werte des Grundgesetzes und Sauberkeit auf den Straßen waren nur einige Punkte, die für...

  • Essen-Nord
  • 19.09.17
  •  3
Kultur
Mustafa Calikoglu (v.l.), Leiter von CentrumCultur, Asiye Yildirim von der Immigrationsberatung und Khadiya Delbaz vom Jugendmigrationsdienst laden zur Interkulturellen Woche ein.

Kulturen begegnen sich: Kunst, Theater und Film während der Interkulturellen Woche

„Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche. Die Begegnung, der Austausch und das Kennenlernen verschiedener Kulturen bilden auch den Mittelpunkt der täglichen Arbeit des CentrumCultur am August-Bebel-Platz 2. Daher ist die Einrichtung der AWO auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Programm bei der Aktionswoche dabei. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet die Eröffnung einer Ausstellung am Freitag, 22. September, um 11 Uhr im CentrumCultur, an der...

  • Wattenscheid
  • 16.09.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.