Braunkohle-Tagebau zerstört Landschaft und Klima

Anzeige
Am 25. April in Erkelenz und Garzweiler, auf zur Menschenkette gegen weiteren Braunkohleabbau und Braunkohleverbrennung in Nordrhein-Westfalen.
Essen: Hauptbahnhof |

Grüne unterstützen Aufruf zur Menschenkette gegen die Fortsetzung des Braunkohletagebaus Garzweiler am 25.4.

Verbrennung und Stromerzeugung durch Braunkohle ist mit Abstand die klimaschädlichste Art, Energie zu erzeugen. In NRW mit unseren zahlreichen Braunkohlekraftwerken im Besitz des RWE sind wir deshalb in Europa mit an der Spitze, was den CO2-Ausstoß betrifft. Das RWE-Kraftwerk Weisweiler im rheinischen Braunkohlerevier bildet mit den Kraftwerken Boxberg und Jänschwalde in Sachsen ein dreckiges Trio, das allein bereits für 30 Mio t jährlicher CO2- Belastung verantwortlich ist.

Landschaftsfressende CO2-Schleudern


Kohlekraft zerstört das Weltklima. Vor allem durch die Kohleverstromung ist Nordrhein-Westfalen für ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen verantwortlich.
Kohlekraft zerstört ganze Dörfer und Landschaften. RWE will allein für Garzweiler II noch weitere 3.000 Menschen in 12 Dörfern und Weilern gegen ihren Willen umsiedeln.
Kohlekraft gefährdet unsere Gesundheit mit Quecksilber, Arsen und Feinstaub aus den Schloten der Kraftwerke

Heimatlos durch Braunkohleabbau

Weiterhin überrollen die Braunkohlebagger deshalb ganze Dörfer – seit 1945 mussten in Deutschland über 300 Ortschaften dem Braunkohletage weichen, 110000 Menschen wurden vertrieben.
Grüne wollen gemeinsam mit BUND, greenpeace, campact und vielen anderen durch eine rund 7 Km lange Menschenkette zwischen der Stadt Erkelenz und dem künftigen Tagebau „Garzweiler II“ ein deutliches Zeichen für menschenfreundliche Energieerzeugung aus Sonne und Wind setzen. Gerade jetzt muss der Kohlelobby die Stirn geboten werden !
Am Samstag dem 25.4. um 11.00 Uhr fährt deshalb am HBF Essen ein Bus zur Menschenkette ins rheinische Braunkohlerevier.
Weil dieser Bus erfreulicherweise bereits voll besetzt ist, können InteressentInnen über Mülheim - Abfahrt 10:45, Abfahrtort ist der Hauptbahnhof Mülheim an der Ruhr - noch Fahrkarten erworben werden.
Ticketpreis 12 EUR
bitte zuvor bestellen bei:
Ferdinand Holstiege,
Tel.: 0152-25833813

Ob in NRW oder in der Lausitz: Es ist höchste Zeit die Kohle und insbesondere die Braunkohle dort zu lassen, wo sie hingehört; in der Erde!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.