KSV Tischtennis: 4. Herren halten Aufstiegsflamme am Köcheln!

Anzeige
Julian Knorr
Essen: Steele-Horst | Trotz des Handicaps, seine etatmäßige Nr. 1 Kevin 1 an die 3. Herren verloren zu haben, startete das 4. Herrenteam des Kettwiger SV furios in die Begegnung bei MTG Horst VII. Nach den 3 Anfangsdoppeln (Klein/Jansen, Knorr/Kral und Richter/Breuer) sowie Einzelerfolgen durch Julian Knorr (2), Rolf Breuer und Dietmar Jansen (je 1) lagen die Kettwiger bereits mit 7:3 in Front und wähnten sich bereits im Hochgefühl, zwei wertvolle Punkte in der Sporttasche zu haben. Doch dann musste das Sextett feststellen, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte.

Die Gastgeber gewannen 4 Einzel in Serie, wobei allein Michael Klein nach 2:1 Satzführung noch hätte verhindern können.

Diebegegnung drohte beim Spielstand 7:7 zu kippen.

Glücklicherweise behielten Dietmar Jansen (er gewann das letzte Einzel des Tages 3:0 nach Sätzen) und das Schlussdoppel Knorr/Kral die Nerven (3:1) und sicherten ihrer Manschaft einen äußerst knappen 9:7 Erfolg. Die Kettwiger Nr. 1 Julian Knorr avancierte zum erfolgreichsten Spieler seiner Mannschaft: Er gewann nicht nur seine beiden Einzel sondern auch an der Seite von Mannschaftsführer Dieter Kral

beide Doppel und war damit an 4 Zählern seines Teams beteiligt! Mit seiner tollen Einzelbilanz von 10:2 Siegen liegt Julian Knorr als bisher bester Akteur ganz vorn in der Liga!

In der Tabelle der 3. Herrenklasse (Gruppe A1) zahlt sich der Sieg mit dem 3. Rang aus. Ob er auch nach der nächsten Spielwoche noch Bestand haben wird, dürfte sich im Match beim hartnäckigen Verfolger DJK Dellwig 1910 IV zeigen. Der Mitwettbewerber um einen Aufstiegsplatz zur 2. Herrenklasse wird sich mit seinen Routiniers, die größtenteils von der ehemaligen höherklassig vertretenen DJK Eintracht Borbeck stammen, gehörig ins Zeug legen. Die ersten Ballwechsel sind am Fraitag, 11. März ab 19 Uhr in der Turnhalle der Möllhoven-Schule, Möllhoven 46 zu erwarten sein.

1. Herren erzielen achtbares Ergebnis beim Tabellenvierten!

Recht ersatzgeschwächt (mit Michael Frieg/Brett 2 und Marco Kullik/Brett 5 fehlten gleich 2 Leistungsträger, dafür rückten Haeyn/2. Herren) und Thomas Schneller/3. Herren ins Team nach) musste das 1. Herrenteam zum Wuppertaler TTC II reisen.

Angesichts dieses Handicaps zog sich das Sextett noch gut aus der Affäre. Das belegen die 4 Gegenzähler, die im Doppel von Doppel Vollmer/Lerch sowie in den Einzeln durch Robert Vollmer, Pascal Lerch und Guy Haeyn erzielt wurden. Eine weitere Ergebnisverbesserung konnte nicht realisiert werden, da mit Schneller, Lerch und Tenschert gleich 3 Kettwiger Akteure ihre Einzel knapp im 5. und Entscheidungssatz verloren.

Die KSV-Erste liegt weiterhin auf Rang 7 der Bezirksklasse (Gruppe 8) und hat immer noch 2 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Die nächste Partie am Samstag 12. März (18.30 Uhr, Schmachtenbergarena) gegen den Tabellen-Vorletzten TTV Ronsdorf IV (Das Hinspiel ging für die Kettwiger in Bestbesetzung 6:9 verloren !) sollte, um die Situation in den Griff zu bekommen, unbedingt gewonnen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.