Hund spürt entlaufene Artgenossen auf

Anzeige
Mandy van den Borg mit Suchhündin Feline
 
Mandy van den Borg mit Suchhündin Feline

25. November, Velbert: Durch den Einsatz eines Suchhundes konnte der Aufenthaltsort einer betagten Dackeldame ausgemacht werden

Völlig verzweifelt suchte Herr M. seine 13 Jahre alte Dackeldame Jule, die bereits am Dienstag mittags an der Baustelle nahe der Innenstadt an der Hauptstraße entwischt war. Nur zwei Minuten hatte er sich mit einem Kollegen unterhalten und plötzlich fehlte von Jule jede Spur. Trotz Suchaktion des Besitzers und der kompletten Baufirma konnte die alte Hundedame nicht ausfindig gemacht werden.
Nach einer schlaflosen Nacht erhielt Herrchen am Mittwoch den Tipp, zu den Pettrailern vom Suchhundeinsatz e.V. aus Essen Kontakt aufzunehmen. Aufgrund des Alters der Hündin, Temperaturen nahe des Gefrierpunktes und dem Ausbleiben jeglicher Sichtungen, entschied sich das Team, unverzüglich in den Einsatz zu fahren, da zweifelsohne eine konkrete Gefahr für Leib und Leben des Tieres bestand.
Mit dabei waren Vereinsvorsitzende Mandy van den Borg mit Suchhündin Feline und Suchhelferin Tina Krah, die während der Suche die Hundebesitzer anleitet und in kritischen Situationen als Beraterin zur Seite steht.
An der Entlaufstelle nahm die speziell für die Tiersuche ausgebildete sechsjährige Australian-Shepherd-Hündin den Geruch des entlaufenen Hundes auf. Die Suche führte eine knappe halbe Stunde durch die Stadt zum Parkplatz des nahe gelegenen REWE-Marktes. Feline signalisierte hier das Ende der Spur, womit feststand, dass Jule weder in den Bach gefallen noch auf die Schienen gelaufen war: vorläufige Erleichterung für den Hundebesitzer. Der Verdacht lag nahe, dass Jule von Passanten mitgenommen worden war. Umgehend wurden Such-Flyer am Supermarkt und dessen Umgebung angebracht.
Gleich am Donnerstag erhielt Herr M. einen Anruf der den Verdacht des Suchteams bestätigte: zwei Frauen hatten Jule am von Feline angezeigten Ort gefunden und vorerst zu sich nach Hause mitgenommen. Die Freude war spürbar groß, als Herrchen seine Dackel-Hündin abholte und wieder in die Arme schliessen konnte.
Jule selbst schien von ihrem Ausflug ziemlich unbeeindruckt und ist daheim wieder ganz „die Alte“.

Bei der Suche nach vermissten Tieren werden sogenannte Pettrail-Hunde eingesetzt. Diese sind, genau wie ihre Hundeführer, speziell für die Tiersuche ausgebildet. Pettrail-Hunde suchen Tiere nach ihrem Individualgeruch anhand eines Geruchsträgers. Dabei wird bei jedem Fall genau überlegt, ob die Suche nach dem Tier durch einen Hund sinnvoll ist. Denn oft werden durch gut gemeinte, aber unbedachte Such- und Einfangaktionen die Tiere weg getrieben und unnötig in Gefahr gebracht.
Der Verein Suchhundeinsatz e.V. wurde Anfang 2015 in Essen gegründet. Ziel des Vereins ist es, mit speziell ausgebildeten Suchhunden entlaufene Haustiere zu finden und zu den Besitzern zurück zu bringen. Zudem ist die Unterstützung des Tierschutzes den Mitgliedern ein besonderes Anliegen. Zu diesem Zweck bildet der Verein auch Nachwuchs-Teams aus.
Die Trailer können seit Beginn ihrer Tätigkeit im Jahr 2013 auf eine Vielzahl von erfolgreichen Einsätzen zurückblicken. Die Arbeit der Tiersucher ist ehrenamtlich.
Weitere Informationen finden Sie auf www.suchhundeinsatz.de und auf facebook.com/suchhundeinsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.