Faust trifft modernes Schultheater: Viktoria-Gymnasium kreiert ganz eigene Variante des Goethe-Klassikers

Anzeige
  Essen: Kurfürstenstraße | Schultheater - das hat am Viktoria-Gymnasium bereits eine lange Tradition. Und das Besondere: Jeder Schüler hat hier die Möglichkeit, das Theaterspielen zu erlernen - egal, in welche Klasse er geht. Dafür bietet die Schule extra in Unter-, Mittel- und Oberstufe Theater-AGs an. Treibende Kraft und seit beinah 40 Jahren an der Schule tätig ist Lehrer Hans Twittmann, der auch die in den vergangenen Wochen ausgesprochen erfolgreiche „Neuauflage“ von Goethes Faust begleitet hat.

VON JULIA COLMSEE

Faust? Sicher ein Klassiker, dessen Lektüre an Schulen seine Berechtigung hat. Aber als Stück auf der Bühne… Dass sich die Theater-AG der Oberstufe ausgerechnet dieses Stück ausgesucht hat - ein bisschen sperrig, oder? Keineswegs, finden Amira El-Jarbi (17) und Jean Pierre Hontoy (18), die beide mit eben diesem Stück erst kürzlich noch auf der Bühne standen. „Wir haben uns unsere Lieblingsstellen rausgesucht und sie ein wenig bearbeitet. Andere Passagen haben wir bewusst so belassen - weil sie eben auch heute noch gut sind“, erklärt Jean Pierre. Und Amira ergänzt: „Kürzen mussten wir natürlich trotzdem einiges - sonst wäre es einfach zu lang geworden!“ Und wie ist es, bei der Aufführung dann vor der ganzen Schule auf der Bühne zu stehen? „Klasse!“, da sind sich beide einig. Lampenfieber, das gehöre natürlich dazu - sei eigentlich ganz gut für die Konzentration. Sich auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ einmal selbst zu erproben, dass würde sie eigentlich jedem empfehlen. „Man lernt seine Mitschüler von einer ganz anderen Seite kennen - arbeitet mit Leuten zusammen, die man sonst vielleicht gar nicht erst kennengelernt hätte. Und man erfährt ganz viel über sich selbst - beispielsweise, was man vielleicht neben den klassischen Schulfächern so kann!“
Diese Erfahrungen können Schüler des Viktoria-Gymnasiums bereits seit vielen Jahren machen. Ob als klassische AG oder in der Oberstufe auch als Literaturkurs - Möglichkeiten gibt es hier viele. „Uns macht das seit Jahren sehr viel Freude“, erklärt Hans Trittmann. Regelmäßig nimmt die Schule mit verschiedenen Theater-AGs auch an den Schultheatertagen des Schauspiels Essen teil. Am 30. Juni ist man in der Casa mit insgesamt drei Stücken vertreten - auch dem Faust. Das Landesschultheatertreffen in Düsseldorf gehört außerdem regelmäßig zu den Auftrittsorten des Viktoria-Gymnasiums - ebenso wir das Forum Freies Theater (FFT) Düsseldorf.
Theater-Interessierte sollten sich jetzt bereits den 18. Juni vormerken. An diesem Tag steht am Viktoria-Gymnasium der „Ghana-Theatertag“ auf dem Programm. Gleich drei Schauspiel-Leckerbissen sind an diesem Tag zu sehen: Um 15.30 Uhr locken die „BücherWelten“ derTanz- und Bewegungstheater-AG der 5. und 6. Klasse in die Aula der Schule. Um 17.15 Uhr folgt „Aufgedreht“ eine Inszenierung des Mittelstufentheaters und ab 19 Uhr steht erneut „Faust (Gretchen)“ auf dem Programm. Im Anschluss zu allen drei Aufführungen finden Nachgespräche statt - ein Ausklang des Tages mit Getränken und Buffet ist ebenfalls angekündigt. Der Reinerlös des Tages geht an die Partnerschule des Gymnasiums - die El-Shaddai International School in Klikor (Ghana).
Karten - entweder direkt als Tagesticket oder als Einzelkarte - gibt es auch noch an der Tageskasse.

Fotos: Debus-Gohl
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.