SPD Holsterhausen: Auf in den Endspurt - jede Stimme zählt!

Anzeige
In ihrer ganzen politischen Arbeit gehört die Kinder-, Jugend- und Familienpolitik zum Schwerpunkt. Das will sie auch in Zukunft weiter tun: "Wir brauchen ein neues Kindergartengesetz in NRW, das vor allem ein bedarfsgerechtes Angebot für die Familien bietet, einen chancengerechten Zugang zu Bildung für alle Kinder sichert, Planungssicherheit für die Träger der Kitas und die Kommunen herstellt und Beschäftigungssicherheit für die Mitarbeiter*innen schafft. Darüber hinaus bleibt für die SPD das Thema Gebühre
 
Der Wahlkampf der SPD Holsterhausen hat mit einem Infostand auf der Gemarkenstraße begonnen. Der Vorsitzende Benno Justfelder ist besonders stolz darauf, dass sich über 20 Mitglieder und unter ihnen insbesondere Neumitglieder an Wahlkampfaktivitäten bisher beteiligt haben.
Die letzte Woche der heißen Wahlkampfphase für die Landtagswahl am 14. Mai ist eingeläutet. Die Wahlkämpfer der SPD Holsterhausen und ihre Kandidatin Britta Altenkamp sind in dieser Woche fast täglich in unserem Stadtteil anzutreffen. Ob am Infostand, beim Treffen mit Jungwählern, beim Termin mit EVAG-Vertretern oder beim Spaziergang mit Bürgerinnen und Bürgern: Die SPD Holsterhausen ist die Partei, die offensiv für ihre Ziele eintritt und sich vor Ort kümmert. Das ist die beste Wahlwerbung.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Altenkamp nimmt an der Veranstaltung der Falken "Was gönnen NRW! - Deine Wahl. LandtagskandidatInnen treffen auf Jungwähler" sehr gerne teil: "Als Jugendpolitikerin habe ich sofort für die Veranstaltung bei den Falken zugesagt. Die Anliegen der jungen Menschen sind mir besonders wichtig, weil sie Perspektiven brauchen in diesem Land. Die SPD-geführte Landesregierung hat dies immer im Blick gehabt und entsprechende Programme ins Leben gerufen wie z.B. kein Abschluss ohne Anschluss."

Am Freitag lädt der Holsterhauser SPD-Ortsverein interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Spaziergang entlang der A 40. Dieser Teil Holsterhausens ist ständigen Veränderungen unterworfen. Als positives Beispiel ist der Einzug des Essener Sportbunds (ESPO) in die ehemalige Grundschule Planckstraße zu sehen. Der ESPO-Geschäftsführer Wolfgang Rohrberg erklärt die Wahl für die ehemalige Planckstraße so: "Der ESPO hat sich bewusst für den Standort Planckstraße in Holsterhausen entschieden. Dieses Gebäude ist hervorragend an den Öffentlichen Nahverkehr und an das städtische und überregionale Straßennetz angebunden. Darüber hinaus kennzeichnet Holsterhausen eine gute Infrastruktur an sportlichen Einrichtungen und Vereinen." Alle Sportverbände Essens sind mittlerweile im Gebäude ansässig, was die Zusammenarbeit unter ihnen erheblich erleichtert. Der ehemalige Sportplatz des Holsterhauser SV steht zur Überplanung an. Die SPD Vertreter werden darüber informieren können, was die Stadt an dieser Stelle so plant. Weiter geht es zur Turnhalle, die hauptsächlich vom Robert-Schumann-Berufskolleg und von einigen Abteilungen der Tischtennisabteilung des TuSEM genutzt wird. Dann führt der Weg an der A 40 entlang an der Rückseite des Containerdorfs für Flüchtlinge vorbei zur Kruppstraße. Auch hier verändert sich einiges, was nicht ganz so offensichtlich ist. An der U-Bahnstation Savignystraße erhalten die Teilnehmer Informationen darüber, welche Planungen die EVAG für den Umbau der Haltestelle hat. Den Abschluss des Bürgerspaziergangs bildet der Spielplatz an der Friedbergstraße.

Die Holsterhauser Sozialdemokraten und ihre Kandidatin Britta Altenkamp rufen zu einer großen Beteiligung bei der Landtagswahl auf. "Am Muttertag wählen wir in NRW einen neuen Landtag. Ich möchte Sie herzlich einladen, an dieser Wahl teilzunehmen und mit beiden Stimmen SPD zu wählen. Mit Ihrer Zweitstimme für die SPD sorgen Sie dafür, dass unsere Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ihre erfolgreiche Arbeit für ein sozial gerechteres Nordrhein-Westfalen fortsetzen kann und auch zukünftig kein Kind zurückgelassen wird. Ich bewerbe mich erneut als Kandidatin um Ihre Erststimme. Als gebürtige und engagierte Essenerin vertrete ich Ihre Interessen seit 2000 im nordrhein-westfälischen Landtag. Auch in den kommenden fünf Jahren möchte ich wieder Ihre Stimme in Düsseldorf sein. Denn es gibt noch viel zu tun. Lassen Sie es uns gemeinsam anpacken. Für Essen. Für NRW. Für Sie." Die Vertreter der SPD Holsterhausen sind am Donnerstag ab 16 Uhr wie gewohnt auf dem Nachmittagsmarkt anzutreffen. Am Samstag stehen die Wahlkämpfer ab 11 Uhr auf der Gemarkenstraße vor Kirche, an der Rembrandstraße vor Edeka und an der Breslauer Brücke auf der Keplerstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.