Von Parken in Holsterhausen bis zu Bäumen für die Baltrumstraße

Anzeige
Im Bereich Baltrumstraße 8 auf der Margarethenhöhe möchte die CDU Neupflanzungen von Bäumen.

Zu ihrer Sitzung treffen sich die Bezirksvertreter aus dem Bezirk III am morgigen Donnerstag, 16. Juni, um 17 Uhr im Lighthouse, Liebigstraße 1. Auf der Tagesordnung des öffentlichen Sitzungsteils finden sich unter anderem folgende Punkte:

Parksituation wird neu geordnet


Die Verwaltung plant die Erneuerung der Fahrbahndecke mit "Flüsterasphalt" und damit einhergehend die Neuordnung des Straßenzuges Hausacker- und Kaulbachstraße von Holsterhauser Straße bis Kämpenstraße. Der Straßenzug weist in beiden Fahrtrichtungen zwei Fahrstreifen auf. Vor allem zwischen Windmühlen- und Holsterhauser Straße wird der rechte als Parkstreifen genutzt. Im gesamten Ausbaubereich sind umfangreiche Erneuerungen der Straßenentwässerungseinrichtungen erforderlich. Die Parksituation soll geordnet werden, ein Radfahr- bzw. Schutzstreifen wird angelegt. Bushaltestellen und Fußgängerquerungen werden barrierefrei.

Baumfällung und Kosten für Anlieger


Im Rahmen des von der Via, der EVAG und der Stadt Essen geplanten Ausbaus der Haltestelle Klinikum werden vom Amt für Straßen und Verkehr in den Anschlussbereichen auch Fahrbahnerneuerungsmaßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus soll auf der Hufelandstraße im Bereich zwischen Ladenspelder- und Cranachstraße der nördliche Parkstreifen samt Gehweg erneuert werden. Hochgedrückte Bordsteine und Wurzeln machen dies nötig, so die Verwaltung. Die Planung sieht vor, 16 Parkplätze für PKW herzustellen und sechs Bäume in neuen Baumscheiben zu pflanzen. Die vorhandenen drei Fahrradbügel sollen an gleicher Stelle wieder eingebaut werden. Zur Umsetzung der Planung ist es allerdings notwendig, 16 Bäume zu fällen. Die Kosten für die Erneuerung der Nebenanlagen betragen ca. 120.000 Euro, an denen die Anlieger beteiligt werden. Die letztliche Entscheidung über die Maßnahme fällt in einer Woche im Ausschuss.

Kanal wird erneuert


Im Bereich der Holsterhauser Straße zwischen der Hölderlin- und Mörikestraße ist die Erneuerung der Abwasserkanäle sowie der Wasser- und Gasversorgungsleitungen erforderlich. Die Maßnahme der Stadtwerke Essen soll im Dezember beginnen und ca. neun Monate dauern.

Bolzplatz für den TuS?


Erneut auf der Tagesordnung steht der Antrag von SPD, Grünen und EBB, die Verwaltung um Prüfung zu bitten, ob der Bolzplatz an der Pelmannstraße aus dem Bestand von Grün-Gruga in die Zuständigkeit vom Sportverein TuS Holsterhauen übergehen kann.

Schilder besser sichtbar machen


In einem weiteren Antrag möchten SPD, Grüne und EBB die Verwaltung beauftragen, die beidseitig aufgestellten Verkehrsschilder „Durchfahrt verboten“ auf der Gemarkenstraße an der Kreuzung Aldegrever- und Suarezstraße deutlicher erkennbar zu gestalten. Gerade in den Abendstunden und in der Nacht seien diese kaum erkennbar, weil sie nicht genügend reflektierten: "Mehrmals pro Woche fahren insbesondere ortsunkundige Fahrer verkehrt durch die Einbahnstraße zwischen Aldegreverstraße und Schongauerstraße. Noch sind keine Unfälle passiert, aber soweit muss es ja nicht kommen."

Neue Bäume am Baltrumweg?


Die CDU-Fraktion möchte von der Verwaltung wissen, ob und wann am Grundstück
Baltrumweg 8 die Ersatzbepflanzung erfolge. Vor einigen Jahren seien dort Bäume gefällt worden, nachdem ein Baum umgefallen und auf die Garagen der Häuser 2-6 gestürzt sei. Sollte nicht innerhalb von drei Jahren eine Ersatzbepflanzung
erfolgen?, fragen die CDU-Vertreter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.