Angehörige gesucht!

Anzeige

70 Jahre ist er nun her, der zweite Weltkrieg, aber von den 5 Millionen Kriegstoten, Soldaten und zivilen Opfern, die in der Datei des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsoge e.V. gelistet sind, haben nur ca. 10% ihre Angehörigen gefunden. Daher hat der Verein die Aktion "Toter sucht Angehörige" gestartet. Denn diejenigen, die sich an einen Vermissten erinnern könnten, sterben langsam aus. Mit den Nachlässen verschwinden Fotos, Briefe, Daten, alles, was zur familiären Zuordnung hilfreich sein könnte.

Wie wichtig aber das Auffinden eines solchen Angehörigen für die Familien selbst sein können, zeigt die Geschichte einer nach dem Krieg geborenen Nichte, die in Polen der Beisetzung der Gebeine ihres Onkels beiwohnen konnte, und am Grab in Tränen ausbrach.

Der Volksbund hat eine eigene Website geschaltet, auf der nach dem Grab des Angehörigen gesucht werden kann.

Wer mehr darüber lesen möchte, kann dies auf http:// www.federfluesterin.wordpress.com tun "Tote suchen Angehörige".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.