Soldat

Beiträge zum Thema Soldat

Ratgeber
Heribert Ribbrock (rechts) übergibt den Staffelstab an Jochen Röttger.

Oer-Erkenschwick: Heimatverein übernimmt Grabpflege

Auf dem Oerer Friedhof an der Esseler Straße wurde 1945 ein "Soldat französischer Herkunft" beerdigt. Nachdem die Liegezeit für dieses Gräberfeld abgelaufen war, wurde der Bereich eingeebnet, allerdings erinnerte weiterhin ein Kreuz an diesen unbekannten Soldaten. Mit der Wiederbelegung dieses Gräberfeldes erhielt dann auch der unbekannte Soldat wieder eine sichtbare Grabstätte. Die Grabpflege hatte die letzten Jahre Heribert Ribbrock übernommen. Nun möchte er etwas kürzer treten und der Verein...

  • Oer-Erkenschwick
  • 24.11.18
Überregionales
Der damalige Hamburger Innensenator und spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt (hier im Bild auf einer Autogrammkarte) schrieb den Fluthelfern - darunter der Scharnhorster Horst Markowski - anerkennende Worte.

"Das vergesse ich nie" // Der Scharnhorster Horst Markowski war während der Jahrhundertflut im Einsatz

VON ALEXANDER NÄHLE Momente, die einen ein Leben lang verfolgen: Horst Markowski (74) lassen sie nicht mehr los. Wenn der 17. Februar näher rückt, kommen die Erinnerungen hoch. Horst Markowski hat die Bilder noch vor Augen, als ihm Hamburger mit toten Kindern entgegenkamen. Der Scharnhorster war Helfer während der Jahrhundertflut 1962. "Das vergisst du nicht", sagt er. Die Dankeskarte des damaligen Innensenators aus Hamburg, Helmut Schmidt, hat er in den Händen. Gerade mal 21 Jahre...

  • Dortmund-Nord
  • 17.02.16
Ratgeber

Angehörige gesucht!

70 Jahre ist er nun her, der zweite Weltkrieg, aber von den 5 Millionen Kriegstoten, Soldaten und zivilen Opfern, die in der Datei des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsoge e.V. gelistet sind, haben nur ca. 10% ihre Angehörigen gefunden. Daher hat der Verein die Aktion "Toter sucht Angehörige" gestartet. Denn diejenigen, die sich an einen Vermissten erinnern könnten, sterben langsam aus. Mit den Nachlässen verschwinden Fotos, Briefe, Daten, alles, was zur familiären Zuordnung hilfreich sein...

  • Essen-Süd
  • 20.08.15
  •  1
Kultur
Unteroffizier Pelk an ihrem Arbeitsplatz.

Sara Pelk ist Soldat

Sie ist längst ausgesetzt, die Wehrpflicht in Deutschland. Freiwillig geht jetzt Bundeswehr, wer sich hier eine berufliche Perspektive und Karriere vorstellen kann. Die Isselburgerin Sara Pelk (22) gehört dazu. Schon mit 16 Jahren war ‚Soldat‘ ihr Traumberuf. Isselburg. Freunde waren damals schon beim Bund, erzählten von Ausbildung und dem Leben in der Truppe. Die Ausführungen faszinierten die damals 16-Jährige. Rückblickend erinnert sie sich: „Die Uniformen faszinierten mich und auch den...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.07.15
Politik
Deutscher Soldat eines Stoss- bzw. Sturmtrupps mit einem Karabiner 98a-Gewehr im ersten Weltkrieg an der Westfront um 1916.

Stichtag 4. August 1914 - SPD stimmt den Kriegskrediten zu - Nein zum Krieg ist und bleibt die wichtigste Lehre

Noch am 28. Juli 1914, dem Tag an dem Österreich-Ungarn Serbien den Krieg erklärte, gingen wie in ganz Europa so auch in Deutschland Hunderttausende auf die Straße und demonstrierten gegen die Kriegstreiberei und für Frieden. Auch die SPD rief zu Friedenskundgebungen auf. Nur wenige Tage später am 4. August 1914 aber stimmte dann die gesamte sozialdemokratische Reichstagsfraktion den Kriegskrediten zu und trug somit ihren Beitrag zum ersten Weltkrieg bei. Bei dieser Abstimmung stimmte auch...

  • Dortmund-Ost
  • 04.08.14
  •  2
  •  1
Kultur
Fesseln ihre Zuschauer im spannenden Stück "Embedded" 1 Jahr Afghanistan.

Krieg live im Theater

Ein Jahr lebt ein Reporter mit Soldaten in Afghanistan. Was er durchmacht und was der Krieg mit ihm und einem jungen Soldaten macht, erleben Theaterbesucher hautnah am Sonntag (13.) um 18 Uhr auf der Unterbühne des Schauspielhauses. Im Bild: Ekkehard Freye, Randolph Herbst. Foto: Hupfeld

  • Dortmund-City
  • 11.10.13
Kultur
Auf die tänzerische Interpretation des athletischen Joseph Bunn als Teufel, hier mit Aidan Gibson zu sehen, kann das Publikum sich sicherlich freuen.

Über Seelen, Violinen und anderes Teufelswerk

Die letzte Premiere der Saison ist gleich eine doppelte: „Die Geschichte vom Soldaten / Orpheus“ am Sonntag, 23. Juni, 18 Uhr im Großen Haus des MiR verspricht einmal mehr Ballett auf Weltklasse-Niveau. Die Geschichte von Orpheus, der in die Unterwelt hinabsteigt, um seine große Liebe Eurydike wieder zu sich in die Welt der Lebenden zu holen, ist altbekannt. Das alte russische Märchen, das ebenfalls getanzt wird an diese Abend, vielleicht weniger: Im Tausch gegen seinen einzigen Besitz, eine...

  • Gelsenkirchen
  • 19.06.13
Politik

Mörderische Qualitäten

Zur Jahrhundertwende (19/20-igste Jhd) war es nicht nur für den deutschen Soldaten selbstverständlich, dass er sein Leben für „Volk“ und „Vaterland“ opferte, um letztlich von der Kirche als „Held“ beerdigt zu werden. Menschen, die mit einem derartigen Pflichtgefühl ausstaffiert waren, machten in der Regel kaum disziplinarische Schwierigkeiten. Denn diese Menschen stellten das, was sie zu fühlen glaubten, nicht in Frage. Im Gegenteil. Der junge Soldat aber, der sich jetzt als das „frische...

  • Arnsberg
  • 13.05.13
Überregionales
Das Hochzeitsfoto des vermissten Fritz Heine.
2 Bilder

Nach 65 Jahren endlich Gewissheit

„Jetzt, wo ich die Bilder gesehen habe, nehme ich Abstand. Ich muss nicht mehr extra dorthin fahren.“ In diesen beiden Sätzen fasst Monika Püplichuisen die jahrzehntelange Suche zusammen. Die Suche nach ihrem Vater hat die Frau aus Zyfflich nahezu ein Leben lang begleitet. Erst jetzt löste sich das Rätsel um das Schicksal des Mannes aus Kleve auf. Als Monika Püplichuisen geboren wurde, war Krieg. So, wie viele andere Väter auch, wurde ihr Vater, Fritz Heine, zur Wehrmacht eingezogen. Das...

  • Kranenburg
  • 26.07.12
Überregionales
Harry Bucknall will ein Buch über den Schrecken des Krieges schreiben.

Wo ist das Grab meines Großonkels?

Er ist auf dem Weg. Und auf der Suche. Zu Fuß läuft der Brite Harry Bucknall von London nach Rom. Es ist eine Reise in die Vergangenheit seiner Familie. Die Antwort auf eine seiner großen Fragen - Harry könnte sie in Deutschland finden. Vor 95 Jahren tobt der erste Weltkrieg. Mittendrin Walter Bucknall, 20 Jahre alt, Captain der Infanterie. Verwundet wurde der jungen Mann schon oft, von einer Granate, von einer Bombe. Doch er hat sich immer wieder erholt. Als er im Jahr 1917, es muss wohl...

  • Lünen
  • 08.05.12
  •  1
Ratgeber

Datenübermittlung an das Bundesamt für Wehrverwaltung

Datenübermittlung an das Bundesamt für Wehrverwaltung Hinweis auf das Widerspruchsrecht Zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den Streitkräften übermitteln die Meldebe-hörden dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden: 1. Familienname, 2. Vornamen, 3. gegenwärtige Anschrift. Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen ihr...

  • Menden (Sauerland)
  • 23.08.11
Überregionales

Toter Soldat in der von-Seydlitz-Kaserne

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kleve und der Kriminalpolizei Krefeld: "Am 7. Juni kam es zu einem Todesfall in der Von-Seydlitz-Kaserne in Kalkar. Ein 21-jähriger Wehrdienstleistender wurde in den frühen Morgenstunden auf dem Kasernengelände tot aufgefunden. Offensichtlich hatte er sich mit seinem Gewehr erschossen. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen der Krefelder Kriminalpolizei erbrachten keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist...

  • Kleve
  • 08.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.