Großer Basar in Rellinghausen

Anzeige

„Altes und Schönes zu günstigen Preisen - unter dieser Überschrift steht unser Basar, den wir bereits seit 12 Jahren durchführen“, erklärt Gisela Hahmeyer, die Organisatorin des Basars, der bis zum 10. März in der Ev. Gemeinde Rellinghausen an der Oberstraße 55 stattfindet.

Das Team um Organisatorin, Gisela Hahmeyer ist bereits drei tage vor der Eröffnung des Basar im Stress. „Wir brauchen alle zwei Tage, um die von den Gemeindemitgliedern gespendeten Sachen aus dem Keller bis in den Basarraum im esrtren Stock zu tragen“, sagt Gisela Hahmeyer. „Erst dann beginnt für mich und mein Team die eigentliche Aufgabe, nämlich die vielen wertvollen Sachen zu dekorieren. Wir verramschen hier keinen Trödel. Alle Waren, die nicht an den Mann gebracht werden, lagern wir wieder im Keller für die Veranstaltung im kommenden Jahr.“
„Schätzchen“ von 10 Cent bis zu 100 Euro kann man auf diesem Basar finden - von Teppichen über Bilder, zahlreiche Bücher, Schallplatten, Porellan, Keramik, Glaswaren, Modeschmuck, Tischwäsche bis zu Kunstgewerbe, Lampen und Kleinmöbel. w„Während einer Wohnungsauflösung in der Gemeinde kam ich vor 12 Jahren auf die Idee, einen derartigen Basar ins Leben zu rufen“, erinnert sich Gisela Hahmeyer. Aus dem Reinerlös des Verkaufs, der im ersten Jahr auf Anhieb bereits 2.000 Deutsche Mark einbrachte, werden Projekte der Diakonie und auch Umbaumaßnahmen am Gemeindehaus finanziert.“
Geöffnet ist der Basar von montags bis freitags zwischen 10 und 12.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr sowie samstags zwischen 15 und 18 Uhr. Sonntags kann man im Anschluss an den Gottesdienst bis 13 Uhr in dem großen Angebot stöbern. Freitags und samstags können sich die Besucher bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen stärken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.