Folk vom Feinsten aus Kanada - Matt Epp: Singer-Songwriter mit großer Leidenschaft

Anzeige
Mit Matt Epp kommt ein großartiger Sänger und Songwriter aus Kanada nach Essen, der es in großen Hallen und in Wohnzimmern schafft mit seinen Folk-Klängen die Herzen zu erwärmen. Foto: Jen Squires
 
Mit Flyern und Plakaten machen die Veranstalter auf das Folkkonzert aufmerksam. Gestaltung: Jürgen Kahlert
Essen: Stephanus Gemeindezentrum | Am 21. April werden das Stephanus Gemeindezentrum (Langenberger Str. 434, Essen-Überruhr) und damit die Ruhrhalbinsel um 20.00 Uhr zum Anlaufpunkt für Liebhaber der Folkmusik. Mit Matt Epp aus dem kalten Winnipeg kommt ein Songwriter nach Essen, der es schafft mit seiner Musik die Herzen zu erwärmen. Durch seine liebenswürdige Art und überzeugende Performance gelingt es ihm stets eine Atmosphäre zu schaffen, die zum Mitsingen oder Mitträumen einlädt. Matt Epp kommt nicht nur mit seiner Gitarre nach Essen. Er wird begleitet von seinem talentierten Bassisten Joel Corture. Veranstalter sind die Kultur Offensive Ruhr und die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Überruhr.

Kanada hat viele faszinierende Musiker hervorgebracht. Die Musikszene wäre ärmer ohne Neil Young, Joni Mitchell, Leonhard Cohen, Alanis Morissette, Bryan Adams oder Bruce Cockburn. Der 1980 geborene Matt Epp kam erst spät zu seiner Berufung. Vielleicht ist seine Liebe zur Musik aber gerade deshalb so mit Leidenschaft und Hingabe erfüllt. Matt fasst den Entschluss, Songwriter zu werden, mit 22 Jahren. Damals sah er in einem kleinen Club einen Songwriter, der nur mit Gitarre und Harmonika seine Lieder vortrug, und dann wusste Matt Epp ganz genau, welchen Weg er gehen will. Geschichten hatte und hat er genug, die müssen einfach erzählt werden. Er besorgte sich eine Gibson J-45, weil seine Helden Bob Dylan und Neil Young auch so ein Instrument spielen und natürlich, weil er deren warmen Sound mag. Epp ist seiner Gitarre bis heute treu geblieben. Bei manchen Auftritten nimmt er heute eine verstärkte Gretsch-Halbakustik-Gitarre hinzu. Der Kanadier ist ein Poet, ein Songwriter alter Schule. Auf den bisher erschienenen Alben stellt der weltoffene Kanadier stets seine Seele zur Disposition.

Überragender Live Act

Auch nach sieben Alben, vielen Touren schafft er es, sich immer wieder selbst neu zu erfinden. Sein neues Album „Luma“, das nach seiner 2014 geborenen Tochter benannt ist, unterstreicht das eindrucksvoll. Da ist u.a. die zarte und karge Erzählung eines farbenblinden, stummen Jungen, der Pilot werden will in „Metal Bird“, der ansteckende Schwung in „Birch To Birch“, der dunkle Dunst in „Promised Land“ und das poetische Mini-Abenteuer in „Night Before The War“.
Matt Epps Songs haben schon immer einen unterschwelligen Hit-Charakter, sind trotzdem sehr nah am Folk orientiert. So ist nicht verwunderlich, dass der Song „When you know“ zwölf Wochen unter den „Top-Five“ seines Landes weilte. Seine Inspirationen bekommt er oft aus der Natur oder sie kommen aus dem Unterbewusstsein. So träumte er eines Tages, dass die USA Kanada nicht nur bespitzeln, sondern direkt übernehmen – und schon wurde ein Lied daraus.
Matt lebte in trostlosen Prärien oder in hektischen Großstädten, zwischenzeitlich trampte er durch ganz Kanada. Dieser Erfahrungsreichtum macht ihn zu einem der besten Live Acts des Landes. Freunde akustischen Folk Rocks kennen Matt Epp hierzulande spätestens seit Dezember 2012, als er es auf das Cover des deutschen Akustik Gitarre Magazins schaffte.

Gelungene Kooperation

„Matt ist ein Performer, der die Fähigkeit besitzt seine Zuhörer in seine Welt mitzunehmen und ihnen nicht nur das Gefühl gibt ein Gleichgestellter zu sein, sondern sofort ein Freund“, erinnert sich Olaf Eybe von der Kultur Offensive Ruhr an inspirierende Konzerterlebnisse mit Matt Epp. „Es freut mich sehr, dass es uns gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr gelungen ist, den sympathischen Kanadier nach Essen zu holen“, fährt er fort. „Nach der erfolgreichen Kooperation bei der Auschwitz-Veranstaltungsreihe Anfang 2015 in der Stephanuskirche setzen wir mit diesem Konzert unsere Zusammenarbeit mit der Kultur Offensive Ruhr gerne fort“, freut sich Pfarrer Markus Pein. Mit Matt Epp holen die Kultur Offensive Ruhr und die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Überruhr einen Hochkaräter der Kanadischen Folkmusik-Szene auf die Ruhrhalbinsel.
Das von der Bezirksvertretung Ruhrhalbinsel unterstützte Konzert findet am 21. April statt, aber der Vorverkauf der begehrten Karten läuft bereits.

Vorverkaufsstellen

Karten für 10,- Euro (ermäßigt 5,- Euro) gibt es im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr (Langenberger str. 434). Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr und mittwochs von 14.00 bis 18.00 Uhr. Zusätzliche Vorverkaufsstellen in Essen-Überruhr sind Bücher Schirrmeister (Nockwinkel 101) und Schreibwaren u. Lotto Winter (Klapperstr. 33).
Verbindliche Vorbestellungen sind auch möglich unter Telefon 0201 8585221 oder per Mail an gemeindebuero@kirche.ruhr.

Weitere Informationen: www.kirche.ruhr, www.mattepp.com


Matt Epp
21. April 2015, 20.00 Uhr
Stephanus Gemeindezentrum
(Langenberger Str. 434, Essen-Überruhr)
Eintritt: 10,- Euro (ermäßigt 5,- Euro)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.