Immer der Muschel nach… Nils Friedrich und seine Mutter Christiane pilgern weiter auf dem Jakobsweg

Anzeige
Nils Friedrich ist wieder für Kinder in Not auf dem Jakobsweg unterwegs.

Am siebten Tag war es soweit. Nach 115 Pilger-Kilometern querfeldein erreichten Nils und Christiane Friedrich das belgische Huy. Kaum eingetroffen, spielte ihnen das Glockenspiel der Rathausuhr zum Empfang „Freude schöner Götterfunken“. Besser hätte eine Woche auf dem Jakobsweg nicht enden können.

Das Ziel ist Spanien. Genauer gesagt Santiago de Compostela, das Ziel aller Jakobspilger. Doch die beiden Werdener möchten nicht nur wandern, zu sich finden, interessante Orte und Menschen kennenlernen. Nein, seit Nils am Aachener Bahnhof ein Plakat sah, drehten sich seine Gedanken um ein Projekt: „Ich möchte mit meinem Weg möglichst vielen Kindern helfen!“ Deswegen sammelt der Gymnasiast Spenden. Mit „Save the children“ wurde ein Partner gefunden, der sich als anerkannte Organisation weltweit für die Rechte der Kinder einsetzt. Hauptanliegen ist die Gesundheitsfürsorge, Vermittlung von Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe in den Familien. 2014 kamen erstaunliche und höchst erfreuliche 2.637,50 Euro für den guten Zweck zusammen!

Diesmal geht es von Huy nach Brûly

Mit seiner Mutter Christiane lief der damals elfjährige Nils 2013 die ersten acht Etappen des Jakobsweges von Werden bis Aachen, immerhin 135 Kilometer. Ostern 2014 waren es dann 115 Kilometer von Aachen bis Huy, darunter so mancher Umweg - verlaufen!
Den Wanderführer in der Hand, der Blick suchend nach der nächsten Jakobsmuschel - dem berühmten Wegzeichen der Pilger - werden diesmal zwischen dem Startpunkt Huy und dem Zielort Brûly an der französischen Grenze etwa 150 Kilometer liegen.

Im Netz verfolgen

Infos über die Strecke gibt es unter „nils-pilgert.de“ und auf Facebook bei „Pilgertour Chrini“. Unterkunft werden wie gewohnt Herbergen, Klöster, warmherzige Familien bieten, eventuell auch das Dach eines mitgebrachten Zeltes - zusätzliches Gewicht! Auch dürften Belgiens Hügel eine Herausforderung darstellen, doch Nils Friedrich ist unbeirrbar: „Ich möchte irgendwann einmal sagen können: Ich habe es geschafft!“


Spendenkonto

Wer spenden möchten, teilt per E-Mail unter spenden@nils-pilgert.de den Betrag mit, den er pro absolviertem Kilometer geben möchte. Nachher gibt es eine E-Mail mit der tatsächlich zurückgelegten Strecke.

Spendenkonto von
„Save the children“

Konto 929
BLZ 10020500 Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE92100205000003292912
BIC BFSWDE33BER
Wichtig ist der Verwendungszweck:
„Nils pilgert“.

Die Strecke

Geplante Etappen (17. bis 24.Juli):
1. Etappe: Huy bis Andenne
2. Etappe: Andenne bis Namur
3. Etappe: Namur bis Profondeville
4. Etappe: Profondeville bis Dinant
5. Etappe: Dinant bis Hermeton-sur-Meuse
6. Etappe: Hermeton-sur-Meuse bis Mazée
7. Etappe: Mazée bis Oignies-en-Thiérache
8. Etappe: Oignies-en-Thiérache bis Brûly
Insgesamt ca. 150 km Pilgerstrecke
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.791
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 16.07.2015 | 09:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.