Stephan Holthoff-Pförtner wird NRW-Minister

Anzeige
Dr. Stephan Holthoff-Pförtner (li., hier im Gespräch mit OB Thomas Kufen) gehört der neuen Landesregierung an und wird Minister für Bundesangelegenheiten, Europa, internationale Beziehungen und Medien. Foto: Renate Debus-Gohl
Neue Aufgaben für Dr. Stephan Holthoff-Pförtner: Der 68-Jährige Essener wird in der neuen Landesregierung Minister für Bundesangelegenheiten, Europa, internationale Beziehungen und Medien. Ministerpräsident Armin Laschet hat den Mitgesellschafter der Funke Mediengruppe, zu der auch der Stadtspiegel Essen gehört, am heutigen Donnerstag ernannt. Vereidigt wird Holthoff-Pförtner, Anwalt des verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Helmut Kohl, gemeinsam mit den weiteren Kabinetts-Mitgliedern am morgigen Freitag.
Deshalb tritt Stephan Holthoff-Pförtner als Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger zurück. In dieses Amt war er erst im November letzten Jahres berufen worden. Die Funke-Geschäftsführer Manfred Braun und Michael Wüller wünschten Holthoff-Pförtner am Donnerstagvormittag „eine glückliche Hand bei der verantwortungsvollen Aufgabe“.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
140
Andrè M. Pietroschek aus Essen-Ruhr | 30.06.2017 | 02:34  
1.758
Stefan Hoffmann aus Düsseldorf | 18.08.2017 | 14:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.