Den Ball „volley“ nehmen

Anzeige
Der WTB stellte seinen Sport Volleyball in der Fischlaker Grundschule vor. Foto: Henschke

Werdener Turnerbund initiiert Volleyball-Schnuppertraining in der Fischlaker Grundschule


An zwei Vormittagen zeigten die dritten und vierten Klassen der Fischlaker Grundschule ihr gesamtes sportliches Können. Unter der fachlichen Anleitung von Jan Hildebrandt, Nachwuchskoordinator des Westdeutschen Volleyballverbandes und tatkräftiger Unterstützung der Vereinstrainer des Werdener Turnerbundes, kam es zu einer sportlichen Kooperation der besonderen Art.

Zunächst waren es die Klassen 3a und 4b, die gemeinsam in der Turnhalle die Sportart Volleyball kennen lernten. Im Anschluss ging es mit der Klasse 4a weiter, am nächsten Tag folgte zum Abschluss noch die 3b.
Hildebrandt, selber seit Jahren erfolgreicher Jugendtrainer, zeigte sich froh über die Kooperation der Werdener Grundschule mit dem Werdener Turnerbund: „So konnten insgesamt fast 100 Kinder eine für sie unbekannte Sportart spielerisch erfahren!“
Zunächst wurde über mehrere Stationen mit verschiedensten Ballarten ausprobiert, was es heißt, einen Ball „volley“ zu spielen. Nachdem dabei die Grundtechnik des Pritschens vermittelt wurde, ging es im Anschluss bereits in Partnerübungen mit Volleyball weiter und zum Ende hin konnte sogar schon im Eins gegen Eins gespielt werden.

Sportlich erfolgreich

Die Organisatoren Susanne und Sven Heimeshoff hoffen, dass ein paar der Kinder nun auch den Weg zum WTB finden. Die Werdener Jugendtrainer: „Obwohl der WTB einer der größeren Essener Volleyballvereine ist, müssen immer wieder neue Wege gefunden werden, um sich in einem Alltag mit Ganztagsschule und Konkurrenzsportarten zu behaupten. Wir wollen auch in Zukunft eng mit den Werdener Schulen zusammen arbeiten. Das ist durch reines ehrenamtliches Engagement nicht immer einfach, aber die beste Möglichkeit, die gute sportliche Arbeit auch über die Vereinsgrenzen hinaus bekannt zu machen“. Immerhin spielten in der vergangenen Saison mehrere WTB-Teams in Jugendoberligen, zwei erreichten sogar die Teilnahme an den Westdeutschen Jugendmeisterschaften, ein absoluter Höhepunkt. Auch wurden die Werdener dafür mit der Ausrichtung im Sportpark Löwental beauftragt und erhielten viel Lob für ihr vorbildliches Engagement.

Anfängertraining

Der Verein bietet Training in Anfängergruppen für Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2006 bis 2007 an, auch ältere Kinder und Jugendliche bis zum Jahrgang 2002 können schnell und einfach integriert werden. Bei Interesse melden sie sich über jugend@wtb-volleyball.de oder informieren sie sich unter www.wtb-volleyball.de über das Nachwuchskonzept des WTB.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.