„Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“ Stegeinweihung und Bootstaufe beim Essen-Werdener Ruderclub

Anzeige

Lustig prasseln die Flammen im Feuerkorb, gleich wird es Stockbrot geben. Den Versammelten ist die freudige Erwartung anzusehen, alle ein wenig wärmer gekleidet, hier am Baldeneysee weht eine steife Brise.

Klaus Borrmann schnappt sich die Gitarre und stimmt an: „Oh, Du schöner Steg!“ Der fröhliche Gesang soll einstimmen und endet Rudertypisch mit einem euphorischen „Hipp Hipp Hurra!“
Gerd Steven, Vorsitzender des Essen-Werdener Ruderclubs, begrüßt zur feierlichen Einweihung des neuen Bootsstegs und lobt die dreiköpfige Crew Gerhard Crämer, Alfred Höltgen und Gerd Müller, die unermüdlich Angebote gesichtet haben, dann für das allerbeste sogar bis nach Frankreich fuhren zu einem renommierten Anbieter, der sonst eher große Yachthafen bestückt und dessen Stege sogar bei Weltmeisterschaften genutzt werden. Ein besonderer Dank geht an Hauswart Alfred Höltgen, der die Arbeiten auf der Baustelle koordinierte und beaufsichtigte.

Aus Kettwig

Der alte Steg, Baujahr 1963, war vor 31 Jahren von Kettwig aus ans Hardenbergufer gezogen worden, hatte seine besten Tage schon lange hinter sich, ein Stahlrahmen hielt die alten Benzinfässern zusammen, darauf lagen inzwischen verfaulte Holzbohlen. Gerade die Besatzung eines Achters war einfach zu schwer, die Konstruktion versank im See, nasse Füße garantiert. So entstand der Wunsch, sich einen neuen, zeitgemäßen Steg zu bauen, der Club engagierte sich finanziell mit rund 24.000 Euro, freute sich über eine großzügige Zuwendung der Stadt.
Der alte Anleger wurde zerlegt, sehr aufwendig Fass für Fass, dann mussten neue Fundamente der Verankerung her, unzählige Arbeitsstunden „Muskelschmalz“ später war es soweit: Am Dienstagmorgen wurde der große LKW durch die enge Zufahrt „Neukircher Mühle“ gelotst, in einer anderthalbtägigen „Hauruckaktion“ der neue Steg aufgebaut.

EWRC-Familie

Der ehemalige Bezirksbürgermeister Hanslothar Kranz ist begeistert: „Liebe EWRC-Familie, ich bin seit Jahren ihrem Verein verbunden. Die Wassersportler sind doch die reinen Amateure, wir können gemeinsam stolz darauf sein, dass wie hier in Werden so einen Verein wie den EWRC haben. Immer wieder brachte der Club Talente heraus, wie zurzeit Leonie Neuhaus und Ronja Schütte. Weiter so. Ich freue mich, dass ich hier sein darf!“
Kranz hat die Ehre, das Band zu durchschneiden, schnappt sich den Nachwuchsruderer Paul Friehmelt, der ihm hilft: schnipp schnapp, fällt das Band herab, dazu ein kräftiger Tusch der Kapelle.

Bootstaufe

Nun gehen die Honoratioren auf den 75 Quadratmeter großen Anleger, wo bereits vier schnittige Renn-Einer auf ihre Taufe warten. Vier Jugendliche des EWRC haben die Ehre, ihre neuen Sportgeräte ihrer Bestimmung zu übergeben. Die Flitzer tragen sprechende Namen wie Wasserfloh, Wackelpeter, Wadenbeißer und „Jammerlappen“: Die Bezeichnung gefällt dem Umstehenden am besten, mit warmem Applaus feuern sie die Kinder an, die feierlich ein Glas Sekt übers Boot gießen und dazu den altbewährten Ruderer-Spruch aufsagen: „Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!“ Nun schnell noch das nächste Lied, auf die Melodie von „Am Sonntag will mein Süßer mit mir…“ ertönt es aus kräftigen Lungen: „Habt ihr den neuen Steg an unserm Club gesehen?“

Flüchtlinge

Hanslothar Kranz ergreift nochmals das Wort: „Auf der Sitzung des Sportverbundes, hier ist EWRC-Urgestein Lothar Rust im Vorstand, haben wir erfahren, dass sich die Werdener Sportler verstärkt um die Flüchtlinge kümmern werden. Ob Christ, ob Humanist, wir müssen helfen! Ich freue mich umso mehr, dass mit Alfred Höltgen ein EWRC-Mann diese Hilfe organisiert!“
Beim EWRC wird gerne und ausgiebig gefeiert, die Kinder sind längst mit ihren Stockbroten beschäftigt, die Erwachsenen wenden sich den Würsten und leckerem Glühwein zu.

„Allzeit gute Fahrt, EWRC. Und stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.