Fundstücke und ein Blick hinter die CinemaxX-Kulissen

Anzeige
Das CinemaxX Essen am Berliner Platz ist auch 22 Jahre nach der Eröffnung Deutschlands größtes Multiplex-Kino. Rund 5.000 Besucher können in 16 Sälen Kinospaß pur erleben.
Der Kurs „Fundstücke im Essener Westen“ der Volkshochschule hatte nun die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Ulrich Staats (links), Theaterleiter-Assistent, führte durchs Haus und erklärte: „Zelluloid-Filmrollen und Projektoren gehören inzwischen komplett der Vergangenheit an. In unseren Kinos werden alle Filme digital vorgeführt - mit modernster Projektions- und Soundtechnologie. Rund eine Million Zuschauer finden inzwischen wieder jährlich den Weg zu uns.“
Nach einer Krise in der gesamten Kino-Landschaft vor wenigen Jahren habe die 3D-Technik inzwischen wieder deutlich mehr Interesse fürs Kino geweckt.
„Live-Übertragungen von Konzerten und von Opern-Aufführungen sind bei unseren Gästen ebenfalls sehr beliebt.“
Ebenfalls im Trend liege das First-Class-Kinoerlebnis: „In unserem Saal 13 gibt es nicht nur bequeme Ledersessel und aktuelle Blockbuster, sondern auch kinotypische Snacks und Getränke.“
Zum Abschluss des Rundgangs gab‘s noch einen aktuellen Film: Captain Phillips mit Tom Hanks.
„Ein spannender Abend“, so abschließend die Teilnehmer des VHS-Kurses.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 12.12.2013 | 16:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.