Spiel und Spass auf dem Ehrenzeller Markt

Anzeige
Der griechische Verein The Greek ORFEAS begeisterte mit Folkloretänzen.
 
Clown Olli unterhielt nicht nur die Kleinen, sondern sorgte auch bei den Erwachsenen für gute Stimmung.
Kulturbüro veranstaltet Kinder- und Kulturfest in Altendorf



Der Ehrenzeller Platz boomt. Dies konnte zum wiederholten Mal beobachtet werden, als bei strahlendem Sonnenschein und herrlichem Wetter das Kulturbüro der Stadt Essen ihr alljährliches Altendorfer Kinder- und Kulturfest steigen ließ.


Angeordnet in einer U-Form waren die Zelte aufgebaut, in denen die einzelnen Vereine und Institutionen des Stadtteils ihr Angebot präsentierten. Gekrönt wurde das Fest wieder von einer Bühne, auf der von 13-17 Uhr ein buntes, lustiges und abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Tanz, Musik und anderen Showeinlagen zu sehen und hören war. Moderiert wurde das Ganze vom Clown Olli, der nicht nur die Kinder, sondern auch die erwachsenen Besucher in seinen Bann zog.
Die Begrüßung übernahm auch in diesem Jahr wieder der Bezirksbürgermeister Klaus Persch.
„Wir freuen uns unglaublich über das tolle Wetter, das uns heute beschert wurde“, erklärt Ulrike Vetter vom Kulturbüro der Stadt Essen. „Ebenfalls freuen wir uns über das Publikum, das den Weg zu unserem Fest gefunden hat. Denn es sind nicht nur Eltern mit ihren Kindern gekommen, sondern auch zahlreiche Jugendliche und Seniorinnen und Senioren.“

Tolles Bühnenprogramm und viele Mitmachaktionen

Trotz der hohen Konkurrenz an diesem Tag, dem Zechenfest auf Zollverein und der Aktion Hits für Kids in der Innenstadt, war die Veranstaltung unglaublich gut besucht. „Wir scheinen uns mit unserer Aktion im Stadtteil gefestigt zu haben“, so Vetter weiter. „Durch die Erfahrung der letzten Jahre werden wir auch immer professioneller. Wir haben genauere Vorstellungen davon, wie man bestimmte Dinge optimieren kann. Auch wenn es sich dabei nur um Kleinigkeiten handelt. Zum Beispiel haben wir das Wertmarkenzelt umplatziert, sodass es jetzt ganz zentral stand und keiner es übersehen konnte. Weiter haben wir das Zelt durchsichtig gemacht, dass man auch durch es hindurch die Bühne sehen konnte. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Helfer und Freiwilligen, die sich zum Mitanpacken bereit erklärt haben.“
Nach einem Stelzenlauf in schwindelerregender Höhe und einer Händeschüttelaktion legte Clown Olli mit dem Bühnenprogramm los. Im Anschluss war das Theaterspiel „Reise um die Wert“ der Kinder an der Heinrich-Strunk-Straße zu sehen. Gefolgt von einem Kindertanz. Traditionell wurde es danach: Der griechische Verein The Greek ORFEAS begeisterte die Zuschauer mit zahlreichen Folkloretänzen, wobei traditionell griechische Trachten getragen wurden. Auf die Ohren gab es weiter von der Altendorfer Jugend „The New Voice“, die das Publikum mit mehreren Liedern unterhielt. Übrigens: Am 2. Oktober steigt das erste Altendorfer Oktoberfest. Nicht verpassen!
Mit von der Partie waren auch wieder Kinderliedermacher Christian Schigulski mit seiner Band Saitentwist und der Perkussionist Kofi Saa-Korsah. Beide sangen und trommelten mit Kindern aus Altendorfer Kitas und Grundschulen. Heiß ging es bei der Hip-Hop-Tanzperformance der Mädels aus dem Mädchentreff Perle her und die Kleinen von der VKJ-Buddelkiste begeisterten mit einem Tanzspiel.

Clown Olli begeistert das Publikum

Neben den Showeinlagen konnten sich Klein und Groß an den Zelten unterhalten: Die Heinrich-Strunk-Schule lud zum Malen mit Spiegeln ein, das Diakoniewerk zum Basteln und der Eine Welt Laden ließ ecuadorianisches Bingo spielen und Anti-Wutbälle fertigen. Beim Mädchentreff Perle konnte man Tattoos selber machen und Süßigkeiten kaufen. Die Blaue Kita Ohmstraße machte den Mädchen eine große Freude, indem sie bunte Zöpfe ins Haar einflochten. Strategisch aktiv werden konnte man mit dem Schachclub Weiße Dame und listiger Bauer. Wer Lust auf eine Fruchtbombe hatte, war beim Jugendamt der Stadt Essen genau richtig: Sie mischten alkoholfreie Fruchtcocktails mit Sunshinebowle und Karibikfeeling. Der Altendorfer Bürgerverein wartete wieder mit seinem Luftballonwettbewerb auf. Wer bei so viel Action Hunger bekam, musste nicht verzagen: Für das leibliche Wohl war auch in diesem Jahr wieder mehr als gesorgt, denn Kuchen, Muffins und Waffeln standen bereit. Liebhaber der deftigen Küche kamen bei einem Bratwürstchen, Pommes, einer kurdischen Erbsensuppe oder original griechischem Souvlaki auf ihre Kosten.
Den fulminanten Abschlussakt, wie sollte es auch anders sein, bildete Clown Olli mit einem Abschluss-Feuerzauber.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.