Willkommensfeier im Falkenzentrum Süd

Anzeige
Die Wünsche, wie Fußball spielen, Tanzen, Computernutzung und die deutsche Sprache lernen, die auf der Wand eingetragen wurden, fließen in das Programm des Falkenzentrum ein. (Foto: Falkenzentrum Süd)
Projekt: Willkommen bei Freunden!

Am letzten Freitag fand eine Willkommensfeier für Geflüchtete im Falkenzentrum Süd statt. Diese wurde von BesucherInnen und MitarbeiterIinnen der Kinder- und Jungendeinrichtung schon vor Wochen geplant. Mit dem Ziel die geflüchtete Kinder und Jugendliche kennenzulernen und ihnen die Angebote der Einrichtung zu zeigen sowie auch die Interessen der Kinder und Jugendlichen herauszufinden.

„Unsere Einrichtung ist für alle Kinder- und Jugendliche“ offen, erklären die Mitarbeiter, wir möchten Kindern- und Jugendlichen mit Fluchterfahrung den Zugang erleichtern, viele kennen aus ihren Ländern Jugendhäuser nicht, deshalb suchen wir sie in den Unterkünften auf.“
So konnten die StammbesucherInnen dann viele kleine und große Menschen aus dem Übergangsheim Hatzperstraße und dem Zeltdorf Frohnhausen begrüßen. Begleitet wurden die Kinder und Jugendlichen von MitarbeiterInnen aus den Unterkünften, die auch der Sprache der Geflüchteten mächtig sind. Auch die Ehrenamtsagentur Essen kam mit Helfern und Familien zur Feier.

Gemeinsam wurde getrommelt und getanzt, im Ladys Café Hände verschönert und Waffeln probiert, sich mit Köstlichkeiten der internationalen Küche gestärkt oder Zuckerwatte genascht, um dann bei den Spiel -und Bastelständen fröhlich in Kontakt zu kommen und gemeinsam Schönes zu erleben.
Es gab auch eine "Abfragewand". Hier konnten die BesucherInnen ihre Wünsche, wie Fußball spielen, Tanzen, Computernutzung und die deutsche Sprache lernen, aufschreiben. Diese sollen dann auch in das Programm des Falkenzentrum einfließen.

Auch wurde die Informationsausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ von Pro Asyl präsentiert. Die Ausstellung, die über Fluchtländer, Hindernissen und Gefahren schutzsuchender Menschen und asylrechtlichen Bestimmungen aufklärt, wird auch weiterhin im Falkenzentrum zu sehen sein.

Gefördert wird das Projekt über Landesmittel. Die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen in NRW e.V. hat sich für die Bereitstellung der finanziellen Mittel eingesetzt, um Aktivitäten mit und für geflüchtete junge Menschen zu ermöglichen.

Ankündigung Programm

Jeden Montag findet ab 17 Uhr ein Tanzworkshop statt.
Der nächste Trommelworkshop ist am Dienstag ab 15 Uhr. Das „Ladys Café“ lädt dann noch mal junge Frauen am Sonntag, 2. Oktober ab 15 Uhr ein. Die Angebote sind kostenlos.
Im Rahmen des Kulturrucksacks wird in der ersten Herbstferienwoche das Ferienprogramm „Hands & Friends“ stattfinden. Hier können Kinder ab 10 Jahren andere Kulturen und sich gegenseitig besser kennen lernen. Dabei geht es um Tanzen, fotografieren, Fotos am Computer bearbeiten, Graffitis sprühen, Streetart, Hip Hop/ Rap und eigene Motive auf T-Shirts drucken. Das Ferienprogramm ist kostenlos.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.