Zwei neue Chefs im Finanzamtszentrum Essen

Anzeige
Michael Düber (li.) und Herbert Auf der Springe (re.), Leitende Regierungsdirektoren, haben nun das Sagen im Finanzamtszentrum Essen.
In dieser schönen Frühlingswoche war es soweit:
In einer gemeinsamen Feierstunde bedankte sich Werner Brommund, Oberfinanzpräsident der Oberfinanzdirektion NRW bei Michael Börner, der das Finanzamt Essen-NordOst und Ulrich Hartmann, bisheriger Leiter des Finanzamtes Essen-Süd, für ihre geleistete Arbeit und wünschte beiden für ihren Ruhestand alles Gute.
Gleichzeitig begrüßte Werner Brommund Michael Düber und Herbert Auf der Springe, die zwei neuen Dienststellenleiter. „Das Finanzamt Essen NordOst hat mit Michael Düber einen Chef erhalten, der an den Menschen interessiert ist. Er ist aufgeschlossen für Neues, bezieht die Beschäftigten mit ein und schafft so eine angenehme Stimmung. Auch Herbert Auf der Springe ist ein Dienststellenleiter für das Finanzamt Essen-Süd, der sich der Probleme im Amt annimmt“ betont Werner Brommund „ich bin mir sicher, dass Michael Börner und Ulrich Hartmann, die nun beide im wohlverdienten Ruhestand sind, ihre Ämter in guten Händen wissen“. Auch die beiden frischgebackenen Ruheständler ließen es sich nicht nehmen, sich bei allen Mitarbeitern für die vergangene Zeit zu bedanken, denn schließlich verlangte die Fusion von drei auf zwei Essener Finanzämter in den letzten Jahren enormen Kraftaufwand. Nun gilt es für die beiden neuen Chefs das Finanzamtszentrum zu übernehmen und ihre langjährigen Erfahrungen und innovativen Ideen einzubringen und damit alle Essener Bürger und Bürgerinnen in Steuerangelegenheiten zu vertreten. Mit einem freundlichen „Glück Auf“ beendete Ulrich Hartmann seine Abschiedsrede, was nicht treffender hätte gesagt werden können!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.