Oberbürgermeister Paß soll Auskunft über EBE geben

Anzeige
Seit dem 11.10.2013 liegt dem Oberbürgermeister Paß (SPD) ein Fragekatalog zu den Vorgängen bei den Entsorgungsbetrieben Essen GmbH (EBE) vor. Die Fragen, die von den Ratsfraktionen der CDU, Grüne, FDP, LINKE und ESSENER BÜRGER BÜNDNIS zur zeitnahen Beantwortung den OB übersandt wurden, umfassen vier Themenbereiche mit 26 Fragen.

Die Themenbereiche beziehen sich auf Fragen zum Beratervertrag mit Ratsherrn Hoppensack (SPD), Vergünstigungen für freigestellte Betriebsratmitglieder, Zuwendungen an SPD-Ortsvereine / Zuwendungen an Parteimitglieder und Eintrittskarten zu Fußballspielen, Konzerten und sonstigen Anlässen.

"Wünschenswert wäre es, dass alle Fragen und auch die Antwort des Oberbürgermeisters Paß öffentlich bekannt werden, denn auch die Bürgerinnen und Bürger haben ein Informationsrecht", so Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS bei einem Gespräch mit Seniorinnen und Senioren in Altendorf.
0
2 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 12.11.2013 | 15:42  
315
Hans-Jürgen Radmacher aus Essen-West | 13.11.2013 | 13:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.