Essener Rollergirls gewinnen gegen Dresden

Anzeige
Die Teams (Essen spielt in rot, Dresden in lila) vor dem Anpfiff des Jams.

Einhörner, die moderieren, Schnuckertüten statt Pommes und natürlich Frauen auf acht Rollen, die sich mit vollem Körpereinsatz um Punkte duellieren, das alles bietet Essener Roller Derby. Am vergangenen Wochenende waren die Dresden Pioneers zu Gast in der Rollsportarena in Frohnhausen.

Nein, es gibt keinen Ball. Auch keine Schläger. Und wenn es kalt ist, tragen die Damen auch keine kurzen Höschen. Blöd. Wenn Mann aber über diese Tatsachen hinaus ist, findet er im Roller Derby einen extrem anspruchsvollen und taktischen Sport, der auch beim Zuschauen richtig Spaß machen kann, und zwar allen Geschlechtern.

Wieviel Freude das Körperkontaktspiel auf Rollschuhen bringt, bewiesen die RuhrPott Roller Girls (RPRG) bei ihrer vergangenen Bundesliga-Begegnung. Selbstbewusst, konzentriert, mit starker Offensive und schwer zu knackender Defensive gingen sie ins Spiel und besiegten am Ende die eigentlich favorisierten Dresden Pioneers verdient mit 177:129.

Die ausverkaufte Rollsportarena tobte und gemeinsam begossen Spielerinnen, Officials-Gespann, Fans und Freunde das Event bis in die Morgenstunden im Essener Nachtleben.

Ob die RPRG auch 2017 in der ersten Bundesliga verbleiben, steht noch nicht fest. Im November treffen sie in Berlin noch auf die Bear City Rollers.

Mehr Informationen zum Spiel und den Ruhrpott Rollergirls gibt es unter www.rprg.de, mehr Informationen zur Bundesliga auf www.derbyposition.com.


Roller Derby

Roller Derby ist ein Vollkontakt-Teamsport, der auf Rollschuhen (Quad Roller Skates) auf einer ovalen Bahn, gegen den Uhrzeigersinn gespielt wird. Auf einer flachen Bahn (Track) treten zwei Teams mit jeweils vier Blockerinnen und einer Jammerin gegeneinander an. Das Spiel ist in zwei 30-minütige Halbzeiten und darin wiederum in Jams unterteilt. Ein Jam ist eine maximal 2-minütige Spielphase. Nach Anpfiff des Jams ist es die Aufgabe der Blockerinnen, ihrer eigenen Jammerin dabei zu helfen (Offensive) und gleichzeitig die gegnerische Jammerin daran zu hindern (Defensive), vorbei zu kommen. Ab der zweiten legalen Überholung (1. Scoring Pass) erhält eine Jammerin für jede überrundete Gegnerin einen Punkt. Das Team mit den meisten Punkten am Ende des Spiels gewinnt. Mehr dazu auch unter http://rprg.de/roller-derby/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.