"Der Wünschewagen" - dieses Projekt bewegt!

Anzeige
Bei dem Wünschewagen handelt es sich um einen modernen Krankentransportwagen, der speziell für das Projekt optimiert wurde.
Essen: ASB Ruhr |

Unter dem Motto "Letzte Wünsche wagen" fährt das ehrenamtliche Projekt "Der Wünschewagen" im gleichnamigen Gefährt mit schwerkranken Menschen zu einem Wunschziel ihrer Wahl.



Noch einmal das Meer sehen, ein Musical besuchen oder den geliebten Fußballverein im Stadion anfeuern – das Projekt "Der Wünschewagen" des Arbeiter-Samariter-Bundes Regionalverband Ruhr e. V. macht es schwerkranken Menschen möglich, in der letzten Phase ihres Lebens eine Fahrt zu einem selbstgewählten Wunschziel erleben zu können. Die Fahrten in dem modernen Krankentransportwagen werden medizinisch begleitet und für den jeweiligen Fahrgast und seine Begleitperson so angenehm wie möglich gestaltet.

Da es sich bei "Der Wünschewagen" um ein gemeinnütziges Engagement handelt, lebt es von der ehrenamtlichen Mitarbeit und wird rein durch Spenden sowie Sponsorenmittel realisiert. Wunschanfragen können direkt auf der Homepage des Projekts formuliert und verschickt werden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Außerdem sind die Fahrten für den Patienten und den Begleiter kostenlos.

Die Schönheit des Moments genießen


Hinter jeder Fahrt mit dem Wünschewagen steckt eine individuelle Krankheitsgeschichte. Die Gewissheit, dass das Leben des schwerstkranken Angehörigen oder Freundes bald enden wird, stimmt traurig und wühlt auf. Ein wenig Trost soll der Ausflug mit dem Wünschewagen spenden. Die Krankheit und alle Umstände, die diese mit sich bringt, werden für ein paar Stunden vergessen und man kann sich auf die Schönheit des Moments konzentrieren. Das warmherzige Wünschewagen-Team ist dabei immer an der Seite des Fahrgasts und seiner Begleitperson.

Autorin: Maria Madaffari
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.