Erntedank beim "Kleinen Augustin"

Anzeige
Der Förderverein „Der kleine Augustin“ vom katholischen Kinder- und Familienzentrum St. Augustinus hatte zum Erntedankfest eingeladen.
Vor allem die Kinder vom eigenen Kindergarten St. Augustinus kamen zahlreich, zusammen mit ihren Eltern zum Fest. „Aber es haben sich auch ein paar Ehemalige und andere Kinder aus der Nachbarschaft mit ihren Familien unter die Gäste gemischt“, sagt Einrichtungsleiterin Birgit Dunschen.
Gemeinsam wurde dann traditionell das Erntedankfest gefeiert. Um 16 Uhr ging es als erstes mit allen Gästen zusammen zum Wortgottesdienst in die Kirche St. Augustinus. Im Anschluss fanden sich die Besucher in den Räumen des Familienzentrums zusammen. „Hier haben alle nochmal über die Inhalte des Gottesdienstes gesprochen“, erzählt Birgit Dunschen.
Für das leibliche Wohl der Gäste war ebenfalls gesorgt. Passend zur Jahreszeit gab es Kartoffelsuppe und für die süßen Genießer Stuten mit Marmelade. Alle beim Verkauf erzielten Einnahmen gehen dem Förderverein ,,Der kleine Augustin“ zu Gute. Der Verein kümmert sich mit eingenommenen Geldern unter Anderem um den Bau und den Erhalt der Spielanlagen im Kindergarten St. Augustinus.
Für die Kinder wurden im Familienzentrum verschiedene Mit-Mach-Aktionen vorbereitet. Birgit Dunschen sah den Kindern dabei gern zu: „Die Kleinen konnten herbstliche Figuren basteln, Äpfel ausschneiden oder einfach nur zusammen spielen und alle hatten einen riesen Spaß.“ Außerdem wurde über den Sinn von Erntedank gesprochen und die Kinder konnten, wenn sie wollten, Fragen stellen.
Da das Wetter so gut mitspielte, durften die Kleinen sich auch draußen vergnügen und bunte Blätter oder Kastanien sammeln. Schon seit drei Jahren hat der Förderverein anlässlich des Erntedankfests keine Aktion mehr für Kinder und Eltern gemacht. „Aber das soll sich in Zukunft wieder ändern“, sagt Birgit Dunschen. Denn die Feier hat sich gelohnt. Es wurde viel geredet, gespielt und gelacht. Den Kindern soll auf diese Weise, auch in Zukunft näher gebracht werden, was Erntedank bedeutet.

Infos:

Die christlichen Gemeinden in Deutschland feiern seit vielen Jahren das Erntedankfest.
Erntedank wird am ersten Sonntag im Oktober gefeiert. Allerdings ist das Fest kein offizieller Bestandteil des Kirchenjahres und muss daher nicht von den Gemeinden gefeiert werden. Dennoch ist der Brauch in vielen Gemeinschaften üblich geworden.
Mit dem Erntedankfest danken die Gläubigen Gott für die guten Gaben der Ernte.
Besonders groß wird Erntedank in den USA zelebriert. Hier wird „Thanks Giving“ erst am vierten Donnerstag im November gefeiert und ist ein staatlicher Feiertag. Traditionell wird im Familienkreis ein Truthahn gegessen. Ein Brauch, der sich zunehmend auch in Deutschland verbreitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.