Der Weihnachtsmarkt in Gelsenkirchen-City eröffnet am 21. November

Anzeige
Wilhelm Weßels, Sandra Falkenhauer und Markus Schwardtmann von der Stadtmarketing Gesellschaft sind stolz auf „Weihnachten bei Freunden". (Foto: Gerd Kaemper)

Unter dem mittlerweile traditionellen Motto „Weihnachten bei Freunden“, startet am Freitag, 21. November, der Weihnachtsmarkt in der Gelsenkirchener City.

Bis zum 23. Dezember stehen vom Neumarkt über die Bahnhofstraße bis zum Bahnhofsvorplatz rund 70 Hütten mit Glühwein, Crépes, Holzhandwerk und vielem mehr. „Auch in diesem Jahr sind wir wieder gewachsen und konnten zehn Austeller dazugewinnen, die zum ersten Mal in Gelsenkirchen dabei sind“, erzählt Wilhelm Weßels, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH (SMG).


Großes Feuerwerk zur Eröffnung


Am Freitag wird der Weihnachtsmarkt um 18.30 Uhr von Bürgermeister Werner Wöll und einem knapp zehnminütigen, weihnachtlichen Höhenfeuerwerk eröffnet. Musikalisch wird das Ganze von Mara Minjoli und Johannes Maas mit weihnachtlichen Jazzklängen untermalt. Gefolgt von der Band „PushUp feat. Carl Ellis“. „Die fetzen einen dann weg mit ihrer Musik“, meint Sandra Falkenauer, Marketingleiterin vom Stadtmarketing. Das Bühnenprogramm biete in diesem Jahr ohnehin jede Menge Highlights. Von spanischen Flamenco-Tänzerinnen über einen französischen Akkordeonisten bis zu türkisch- internationalem Folk-Pop ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. „Das Bühnenprogramm besticht durch seine kulturelle Vielfalt und wirklich tolle Künstler“, sagt Falkenauer.

Kulturelle Vielfalt beim Bühnenprogramm


Besonders stolz sind die Veranstalter auf das Unterhaltungsprogramm für die kleinen Besucher. Der Ziegenmichel, der nach einigen Jahren Abwesenheit wieder beim Weihnachtsmarkt mitwirkt, hat sich dem angenommen und für die Kinder viele Mitmachaktionen organisiert, die jede Woche unter einem anderen Motto stehen. Anmeldungen werden ab dem 21. November im Kinderzelt auf dem Neumarkt angenommen. Das Programm für Kids wird werktags von 15 bis 17 Uhr, samstags und am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Dezember, sowie am Mittwoch, 14. Dezember, von 14 bis 17 Uhr angeboten.

Besonders viele Angebote für Kinder


Eine weitere Besonderheit für die kleinen, aber auch großen Gäste ist die Möglichkeit sich mit dem Weihnachtsmann fotografieren zu lassen und das Bild direkt als Andenken oder Weihnachtsgeschenk für Oma mit nach Hause nehmen zu können. Die Crux in Gelsenkirchen ist in jedem Jahr dieselbe sagt SMG-Geschäftsführer Markus Schwardtmann: „Für die großen Anbieter ist das Geld nicht da. Wir können uns keine Holzhandwerker aus dem Thüringer Wald leisten. Aber dafür sind die Kunsthandwerker, die ihre Einnahmen für den guten Zweck spenden wieder dabei. Im letzten Jahr kamen so 3.600 Euro zwei Gelsenkirchener Kitas zugute. In diesem Jahr darf sich das KinderHaus der Caritas über eine Spende freuen. Außerdem ist unter den neuen Ausstellern auch eine imposante, 14 Meter hohe Weihnachtspyramide auf dem Preuteplatz.“ Eine weitere Attraktion wird auch „Der Tag der Chöre“ am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Dezember, sein. Gleich sechs Gelsenkirchener Chöre werden von 12.30 bis 18.30 Uhr singen und die Besucher in Weihnachtsstimmung bringen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.