BTG gewinnt das Planspiel Börse - "Die Geyer" investierten in adidas und Ubisoft und machten so Platz 1

Anzeige
Die Sieger des Planspiels Börse freuten sich über Schul- und Teampreise der Sparkasse. (Foto: Cornelia Fischer)
Gelsenkirchen: Sparkasse |

Das Berufskolleg für Technik und Gestaltung (BTG) hat es an die Spitze der Gelsenkirchener Schüler-Wertung des Sparkassen-Börsenspiels geschafft. Die Verfolger-Teams vom Grillo-Gymnasium, vom Max-Planck-Gymnasium und von der Gerhart-Hauptmann-Realschule lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.



Auf Einladung von Sparkassendirektorin Stephanie Olbering kamen die fünf besten Schülerteams zur Siegerehrung und holten sich neben Glückwünschen auch Schul- und Teampreise der Sparkasse in Höhe von 2.400 Euro ab. Den 1. Platz belegt das Team „Die Geyer“: Dave Lorenz, Clemens Grüterich, Luan Hasanaj, Sebastian Ptach und Maik Schwittay. Die Schüler aus der AH13 des Berufskollegs für Technik und Gestaltung konnten ein fiktives Spielkapital von 50.000 Euro in rund drei Monaten um gut 7,5 Prozent steigern. Sie investierten unter anderem in Aktienwerte von adidas und Ubisoft; damit schafften sie es unter 2.700 teilnehmenden Spielgruppen in Westfalen-Lippe auf den 85. Platz.

Wirtschaftswissen aus dem Leben

Europaweit nahmen an der diesjährigen Spielrunde rund 32.000 Spielgruppen aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg und Schweden teil. In Gelsenkirchen gingen rund 250 Schüler an den Start. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld.
Die weiteren Gewinner aus Gelsenkirchen: Platz 2 Grillo-Gymnasium (Team „Invxstmxnt“, Zhora Falak, Aleyna Pamuksuz), Platz 3 Max-Planck-Gymnasium (Team „Business Team MPG“: Jan Schulze Bertelsbeck, Cennet Bilgin, Hendrik Bloemkolk, Katharina Hoppe, Aaron Lenski), Platz 4 und 5 Gerhart-Hauptmann-Realschule (Team „Geldgeil31“: Patrick Lipka, Muzaffer Altiner, Kaan Ayas, Canel im Winkel, Ersin Yenipazar; Team „Money Makers GHR“: Maximilian Breyer, Maurice Jelen, Jonas Kausträter, Laura Kozik, Benedikt Kuhn, Paula Sallamon).
Das nächste Planspiel Börse startet am 27. September. Als Lehrer wird Peter Müller dann leider nicht mehr dabei sein. Er tritt am Ende des Schuljahres seinen Ruhestand an. Seit 1983 begeisterte er am Grillo-Gymnasium die Schüler für das Börsenspiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.